de | en

Unfortunately, the content of this page is only available in German.

Bachelor’s Thesis in Physics

The Bachelor’s Thesis outcome of an independent research project completes the study program.

Bachelorarbeit und Kolloquium sind im Studienplan während des 6. Fachsemesters vorgesehen. Da der Gesamtumfang mit 15 CP etwa 12 Wochen in Vollzeit entspricht, muss die Arbeit in der Regel teilweise in Teilzeit während der Vorlesungen erfolgen. Das Konzept der mit doppelter Wochenstundenzahl dafür aber nur bis zur Mitte des Semesters gelesenen intensiven Lehrveranstaltungen in den Expert-Modulen im 6. Fachsemester schafft allerdings ausreichenden Freiraum in der zweiten Semesterhälfte, um die Bachelorarbeit fertig zu stellen.

Folien zur Info-Veranstaltungen 2020

Themenfindung für die Bachelorarbeit (i. d. R. während des 5. Semesters)

Zur Unterstützung bei der Themenfindung für die Bachelorarbeit steht hier eine Angebotsplattform zur Verfügung. Die potentiellen Themensteller(innen) am Physik-Department veröffentlichen geeignete Themen mit kurzen Beschreibungen für Bachelorarbeiten, die in ihrer Gruppe angefertigt werden können. Die folgende Liste mit Stand von 2021-01-21, 18:15 gibt somit einen Einblick in mögliche Themen für die Abschlussarbeit im Bachelorstudiengang Physik. Wenn Sie an einem Thema interessiert sind, setzen Sie sich bitte mit der Arbeitsgruppe in Verbindung. Die Liste ist nicht erschöpfend und die genauen Titel und Beschreibungen können durch die/den Themensteller/in selbstverständlich noch abgewandelt werden.

Die Liste wird in der Regel vor Weihnachten aktualisiert, um den Studierenden als Angebot zu dienen, welche im Sommersemester des jeweils folgenden Jahres ihre Bachelorarbeit schreiben werden.

Suche und Einschränkung des Angebots

Sie können im Katalog nach Bachelorarbeitsthemen und deren Beschreibungen suchen.

Suche nach:

Angebot für Bachelorarbeiten

ThemaThemensteller(in)
2D optomechanics (Thema ist bereits vergeben) Poot
Advanced material decomposition using clinical dual-layer spectral CT (Thema ist bereits vergeben) Pfeiffer
Aufbau einer Gasdruckzelle zur Messung der Positronenzerstrahlung in reinen Gasen Hugenschmidt
Aufbau eines Dreifach-Kühlfingers zur Gammaspektroskopie mittels hochreiner Germaniumdetektoren Hugenschmidt
Aufbau eines Michelson-Interferometers zur Detektion des magneto-optischen Kerr Effekts (Thema ist bereits vergeben) Back
Aufbau eines Systems zur Spektroskopie von Szintillatoren mit einem Laser Oberauer
Aufbau und Charakterisierung eines Michelson-Interferometers zur Stabilitätsmessung eines optischen Aufbaus Kienberger
Block copolymer membranes for lithium ion microbatteries Müller-Buschbaum
Characterization of phase stability of synchronized vector signal generators Filipp
Charakterisierung einer photokatalytischen Probe mit unterschiedlichen optischen Molekülspektroskopiemethoden Kienberger
Conductive paper Müller-Buschbaum
CRESST: freezing cold, deep underground, but illuminating the dark Schönert
Deep neural networks applied to multimessenger astronomy: real-time neutrino astronomy. Resconi
Dekohärenz und Tunneln (Thema ist bereits vergeben) Garbrecht
Detektierung von schwachen Transient Quellen Greiner
Development of a cryogenic microwave switch Filipp
Die Physik von GRB Spektren (Thema ist bereits vergeben) Greiner
Dunkelmaterie und das "core-cusp" Problem Beneke
Durchstimmung der Amplitude des Spin-Hall-Magnetwiderstands (Thema ist bereits vergeben) Gross
Dynamik im stark korrelierten Hubbard Modell Knap
Effektive Theorien im Kontext von klassischer Mechanik, klassischer Feldtheorie und Quantenmechanik (Thema ist bereits vergeben) Beneke
Effektive Wirkung für Tunnelprozesse in der Quantenmechanik (Thema ist bereits vergeben) Garbrecht
Entwicklung einer Mikrofluidik zur Steuerung von Organoid Wachstum Bausch
Entwicklung eines numerischen Integrationsalgorithmus in hochdimensionalen Räumen Caldwell
Entwicklung eines Sub-Nanosekunden-Zeitsynchronisationssystems für sehr verteilte Experimente in der Astro- und Teilchenphysik. Resconi
Entwicklung selbsttriggernder, hochratenfähiger Driftrohrkammern für Experimente an zukünftigen Hadroncollidern Kortner
Entwicklung und Test neuer schneller Ausleselektronik fuer kuenftige Beschleunigerexperimente Kroha
Entwicklung von numerischen Algorithmen zur Integration in hochdimensionalen Räumen und Anwendungen auf physikalische Probleme Caldwell
Erweiterung eines Spektrometers zur Messung der Positronenlebendsdauer in Kaffeebohnen Hugenschmidt
Geometrie eines weißen Rauchers (Thema ist bereits vergeben) Alim
Germanium Detektor Entwicklung Caldwell
GRB Lokalisierung mittels Triangulation Greiner
Green photovoltaics Müller-Buschbaum
Herstellung von verlustarmen Josephson-Kontakten für Quanten-Bauelemente Deppe
High efficiency organic solar cells Müller-Buschbaum
Hochsensitive Messung optischer Abschwächlängen in Flüssigszintillatoren mit PALM Oberauer
Hot Spot Population Analysis: indirect search for cosmic accelerators within the IceCube South Pole Neutrino Observatory. Resconi
Implementation of a Shack–Hartmann wavefront sensor (Thema ist bereits vergeben) Kienberger
Intelligent antibacterial soft templates Müller-Buschbaum
Jet-Oeffnungswinkel von kurzen Gammastrahlenausbruechen (Thema ist bereits vergeben) Greiner
Kalibration eines Röntgendetektors für PIXE und erste Messungen an plasmaexponierten Proben Stroth
LEGEND: Are neutrinos their own anti-particles? Schönert
LEGEND: boost the scintillation light in liquid argon (Thema ist bereits vergeben) Schönert
LEGEND: Deciphering the signal structure of novel germanium detectors Schönert
Low-temperature fabrication of titania films for hybrid solar cells on flexible substrates Müller-Buschbaum
Mechanische Deformierbarkeit von DNA und Erkennung durch Proteine Zacharias
Messung der Hautdosis unter Strahlentherapie – insbesondere bei Patienten mit Gewichtsverlust Wilkens
Modelling single photon sources for optical quantum circuits (Thema ist bereits vergeben) Poot
Modernes Rechnen, Statistik und Maschinelles Lernen Caldwell
Multiresponsive Polymermizellen für den medizinischen Wirkstofftransport Papadakis
Nanodosimetrie in der Neutronentherapie Wilkens
Novel Nanowire Devices for the Optoelectronic Control of Color Centers in Silicon Carbide (Thema ist bereits vergeben) Stutzmann
Optimization of an attosecond high-harmonic-generation setup towards higher orders (Thema ist bereits vergeben) Kienberger
Optoelectronics of tunnelling devices based on single atomic defects Holleitner
Optoelectronics of two-dimensional topological van der Waals materials (Thema ist bereits vergeben) Holleitner
Ordnung im lebendigen Strömungsnetzwerken Alim
Partialwellenunitarität und der Dunkelmaterie-Sommerfeldeffekt (Thema ist bereits vergeben) Beneke
Partikelzerfall-Vertex-Rekonstruktion Caldwell
Photoemissionszeitbestimmung an Iodalkanen Kienberger
Polymer thin films embedded with magnetic nanoparticles for applications in magnetic data storage Müller-Buschbaum
Printed ZnO nanostructures Müller-Buschbaum
Printing perovskite thin-films for next-generation solar cells Müller-Buschbaum
Qualifizierung von Piezo Motoren by kryogenen Temperaturen für das MADMAX Experiment zur Suche nach dunkle Materie Axionen Majorovits
Raeumliches Model der Roentgenemission vom Galaktischen Bulge (Thema ist bereits vergeben) Greiner
Rekonstitution von aktiven Zytoskelettsystemen Bausch
Role of hole transport layer in the stabilization of perovskite solar cells Müller-Buschbaum
Schaltbare molekulare Flaschenbürsten Papadakis
Schlaue Nahrungssuche im schlauen Schleimpilz? (Thema ist bereits vergeben) Alim
Search for high energy neutrino emission from blazars: stacking gamma-ray bright sources. Resconi
Selbstorganisationsprozesse bei der Organbildung Bausch
Setup of a femtosecond optical pulse characterization SHG-FROG device (Thema ist bereits vergeben) Kienberger
Shaping microwave signals for qubit control Filipp
Simulation der Positronendiffusion zur Bestimmung der Leestellenkonzentration in Festk¨orpern Hugenschmidt
Simulation und Aufbau einer Überhöhungskavität für hohe optische Leistungen Kienberger
Source of energy for a gigantic cell (Thema ist bereits vergeben) Alim
Spektroskopische Charakterisierung von DNA-Origamisystemen Dietz
Spektroskopische Charakterisierung von DNA-Origamisystemen (Thema ist bereits vergeben) Kienberger
Spinor-Helizitaetsmethoden und Gravitonamplituden (Thema ist bereits vergeben) Beneke
Strahloptimierung zur Messung der Dopplerverbreiterung der Positronenannihilationslinie Hugenschmidt
Studien zur Belle-II-Physik Caldwell
Suche nach Anzeichen für neue Physik in den Kopplungen der Higgsbosons an die schwachen Eichbosonen mit den Daten des ATLAS-Experimentes Kortner
Suche nach CP-Verletzung in Produktion und Zerfall des Higgs-Bosons mit dem ATLAS-Detektor am LHC Kroha
Suche nach doppelt geladenen Higgs-Bosonen mit dem ATLAS- Detector am LHC Kroha
Suche nach extragalaktischen kosmischen Beschleunigern: Deep learning für das Online-System von IceCube. Resconi
Suche nach geboosteten Z->e+e- Zerfaellen mit dem ATLAS-Detektor am LHC mit Hilfe von Machine Learning-Methoden Kroha
Suche nach geladenen Higgs-Bosonen mit dem ATLAS-Detektor am LHC Kroha
Symmetries of 2D materials and their heterostacks Holleitner
Test einer Anger Kamera fuer Gamma-Spektroskopie (Thema ist bereits vergeben) Greiner
Test neuer Myondetektoren fuer den Ausbau des ATLAS-Detektors am Super-LHC Kroha
Test und Entwicklung von RPCs für das ATLAS-Experiment am HL-LHC Kortner
The Migdal effect and applications to dark matter searches Ibarra
Ungeordnete Quantensysteme: Vielteilchenlokalisierung Knap
Verbesserung der Fermi/GBM Detektor-Response zur Positionsbestimmung von GRBs (Thema ist bereits vergeben) Greiner
Verbesserung der Positionsbestimmung von GRBs Greiner
Vermessung der optischen Eigenschaften des PEN-Szintillatormaterials für LEGEND200 Majorovits
Verwirbelt im Darm (Thema ist bereits vergeben) Alim
Verzerrungen in LSPS Kristallen: Einblicke durch maschinelles Lernen Reuter
Vielteilchensysteme mit Zwangsbedingungen Knap
Wandernde Wellen im Strom (Thema ist bereits vergeben) Alim
Wie verrauscht sind eigentlich Elektronenstrukturtheorie-Daten? Reuter

Anmeldung der Bachelorarbeit (i. d. R. am Ende des 5. Semesters)

Da der Arbeitsbeginn, zu dem die Bachelorarbeit offiziell angemeldet wird, gemäß FPSO das Abgabeziel 12 Wochen danach definiert, welches strikt einzuhalten ist, muss eine (teilweise) in Teilzeit angefertigte Arbeit deutlich vorher begonnen werden. Diese Tätigkeitsaufnahme wird durch Abgabe des von Studierender/m und Themensteller(in) unterzeichneten Anmeldeformulars im Dekanat Physik dokumentiert. Auf dem Anmeldeformular ist der offizielle Arbeitsbeginn einzutragen, welcher über die maximale Bearbeitungsdauer von 12 Wochen den spätest möglichen Abgabetermin festlegt. Die Anmeldung der Arbeit wird durch das Dekanat per E-Mail bestätigt. Darin wird auch der letztmögliche Abgabetermin benannt.

Zugang zum Anmeldeformular für Studierende

Angesichts der Struktur des sechsten Fachsemesters wird grundsätzlich empfohlen, den offiziellen Arbeitsbeginn Ende April/Anfang Mai zu legen, wobei das Anmeldeformular möglichst unverzüglich nach Tätigkeitsaufnahme im Dekanat Physik abgegeben werde sollte. Dadurch liegt das Abgabeziel Ende Juli, so dass die wegen der intensiv in der ersten Hälfte der Vorlesungszeit gelesenen Lehrveranstaltungen freie zweite Hälfte der Vorlesungszeit für die Endphase der Bachelorarbeit genutzt werden kann. Es wird vermieden, dass die Endphase der Arbeit in die Urlaubszeit im August fällt, und es bleibt noch Luft, um im Notfall trotz einer Verlängerung der Bearbeitungszeit bei unvorhergesehenen Umständen ein Kolloquium im September abhalten zu können und somit das Weiterstudium nicht zu gefährden.

Abgabe der Bachelorarbeit (i. d. R. Ende Juli/Anfang August)

Die Abgabe der Bachelorarbeit erfolgt digital als PDF-Datei durch Hochladen in die Datenbank. Gleichzeitig ist die Sprache, in der die Arbeit verfasst wurde, der endgültige Titel der Arbeit sowie dessen Übersetzung ins Englische bzw. Deutsche nach Abstimmung mit der/m Themensteller(in) in der Datenbank einzugeben. Die Abgabe von Papierexemplaren ist bei der Bachelorarbeit nicht erforderlich.

Abschließend ist persönlich im Dekanat Physik das Abgabeformular, welches unter anderem die Erklärung nach §18 (9) enthält, zu unterzeichnen. Alternativ zur persönlichen Unterzeichnung des Abgabeformulars im Dekanat kann die Abgabe postalisch erfolgen – benutzen Sie dazu das Abgabe-Anschreiben, welches Sie nach dem Hochladen der PDF-Datei auf der Status-Seite herunterladen können.

Erst nach Unterzeichnung des vom Dekanat bereitgestellten Abgabeformulars oder (bei postalischer Einreichung) nach Eingang des unterzeichneten Abgabe-Anschreibens im Dekanat Physik ist die Bachelorarbeit abgegeben. Berücksichtigen Sie bei Ihrer Terminplanung daher die Bürozeiten des Dekanats.

Zugang zum Status der Bachelorarbeit für Studierende

Verlängerung der Bearbeitungsdauer

Kann der Abgabetermin aus Gründen, die die/der Studierende nicht zu vertreten hat, nicht eingehalten werden, so kann der Prüfungsausschuss auf Antrag die Bearbeitungszeit um maximal sechs Wochen verlängern.

Der formlose Antrag ist stets von dem/der Themensteller(in) zu stellen und muss die Gründe und die konkret beantragte Verlängerungsdauer beinhalten. Er ist im Dekanat für Physik  rechtzeitig vor dem Abgabetermin einzureichen. Bitte beachten Sie, dass der Prüfungsausschuss bei der Genehmigung von Verlängerungsanträgen, nicht zuletzt im Sinne der Studierenden, sehr zurückhaltend agiert.- Eine Ausschöpfung der vollen sechs Wochen kommt praktisch nie vor.

Liegt eine krankheitsbedingte Ausfallzeit vor, ist dies mittels Attest ebenfalls beim Dekanat für Physik anzuzeigen. Die Bearbeitungsdauer verlängert sich entsprechend. Mehr...

Bachelorkolloquium mit endgültiger Bewertung der -arbeit (i. d. R. im September)

Das Bachelorkolloquium findet nach der Abgabe der Bachelorarbeit in der Regel im September oder Anfang Oktober statt. Die Einteilung der Studierenden zu den Kolloquiem und die Koordination der Termine erfolgt im Dekanat Physik. Jeweils zwei Themensteller(innen) finden sich mit ihren Kandidat(inn)en zu einem Seminartermin ein. Im Rahmen dieses Termins werden die Arbeiten im Auditorium sukzessive vorgestellt, verteidigt und diskutiert. Pro Arbeit sind etwa 30 Minuten vorgesehen. Die Studierenden haben zunächst ca. 15 Minuten Zeit, ihre Bachelor’s Thesis vorzustellen. Daran schließt sich eine Disputation an, die sich ausgehend von dem Thema der Bachelor’s Thesis auf das weitere Fachgebiet erstreckt, dem die Bachelor’s Thesis zugehört. Arbeit und Kolloquium werden im Zuge dieses Termins von den beiden Themensteller(inne)n endgültig begutachtet bzw. benotet. Unmittelbar im Anschluss an die Kolloquien gehen die Noten an das Dekanat und werden dort in TUMonline verbucht.

Weitere Details zum Ablauf....

Zugang zum Status der Bachelorarbeit für Studierende

Vorgezogenes Kolloquium z. B. bei studienbedingtem Auslandsaufenthalt

Nur in begründeten Ausnahmefällen (z. B. bei einem studienbedingten Auslandsaufenthalt) wird versucht, ein vorgezogenes Kolloquium zu ermöglichen.

Hierzu kann im Dekanat für Physik ab Anfang Juni (nicht vorher!) persönlich ein vorgezogenes Kolloquium beantragt werden. Unter anderem sind der Abgabetermin der Arbeit und der Wunschzeitraum für das Kolloquium anzugeben. Bitte beachten Sie, dass der Grund für den Antrag äußerst kritisch überprüft wird. Insbesondere müssen Auslandsprojekte zum Zeitpunkt der Antragstellung genehmigt sein.

Aktuelle Kolloquiumstermine

Zugang zum Status der individuellen Bachelorarbeit für Studierende

Gesamtliste (Prüfer, Koordinaten, Themen)

Kolloquium 6 bei Fabbietti, Laura und Schönert, Stefan
Termin: Mi, 16.12.2020, 12:00, Achtung Raumänderung! Seminarraum von E10/E12, PH 2024; Reihenfolge: 12:00 h Novak, 12:40 h Waldmann 13:20 h Kressierer, 14:00 h Grießing, 14:40 h Stribl
Bachelorarbeiten:
  • Die Suche nach internen Alpha-Ereignissen in GERDA Phase II Daten / The Search for Bulk Alpha-events in GERDA Phase II Data
  • Elektrische und optische Dischargestudien mit verschiedenen MPGDs / Electrical and Optical Discharge Studies with various MPGDs
  • Konstruktion eines Szintillationsdetektors für Raumfahrtanwendungen / Construction of a Scintillator Fiber Detector for Space Applications
  • Entwurf und Inbetriebnahme eines hochsensitiven Massenspektrometers zur Konzentrationsbestimmung von Unreinheiten im Flüssigargon von GERDA und von Xenon in einem xenondotierten Flüssigargon-Kryostaten / Design and Commissioning of a High Sensitivity Mass Spectrometer for the Measurement of Impurity Concentrations in the Liquid Argon of GERDA and Xenon Concentrations in a Xenon-Doped Liquid Argon Cryostat
  • Messung von optischen Eigenschaften von Szintillationslicht in Flüssigargon und xenondotiertem Flüssigargon / Measurement of Optical Properties of Scintillation Light in Liquid Argon and Xenon Doped Liquid Argon
Kolloquium 7 bei Bilandzic, Ante und Schönert, Stefan
Termin: Di, 22.12.2020, 10:00, Seminarraum von E15, PH 3046; Reihenfolge: 10:00 h Krishnan, 10:40 h Nemec, 11:20 h Schönfeld, 12:00 h Gnandt
Bachelorarbeiten:
  • Die Stabilität der auf der 'Maximum-Likelihood' Methode basierenden Pulsformanalyse unter Änderungen der Detektoreigenschaften im DEAP-3600 Experiment / Stability of Likelihood-Based Pulse Shape Discrimination under Changes in Detector Behavior in the DEAP-3600 Experiment
  • Modellieren der Akzeptanz von neutrinolosen Doppel-Beta Zerfall ähnlichen Ereignissen mit einer Co-56 Quelle / Modelling Single-Site Acceptance for a Co-56 Source
  • Bestimmung der Dark Noise Parameter und Photon Detection Efficiency von SiPM Arrays für das LEGEND-200 Experiment / Determining the Dark Noise Parameters and Photon Detection Efficiency of SiPM Arrays for the LEGEND-200 Experiment
  • Identifizierung von anisotropem Teilchenfluss in Schwerionenkollisionen mit Q-vector-Momenten höherer Ordnung / Identifying Anisotropic Flow in Heavy-Ion Collisions with Higher Order Q-vector Moments
Kolloquium 9 bei Gross, Rudolf und Kienberger, Reinhard
Termin: Mi, 27.01.2021, 10:00, Seminarraum E11, PH 127; Reihenfolge: 10:00 h Wendlinger, 10:40 h Hoepfl
Bachelorarbeiten:
  • Simulation und Design eines Ionenflugzeitspektrometers / Simulation and Design of an Ion Time of Flight Spectrometer
  • Wachstumsoptimierung supraleitender Tantalnitrid (TaN)-Dünnfilme für fortgeschrittene Spinelektronik / Growth optimization of superconducting tantalum nitride (TaN) thin films for advanced spin electronics
Kolloquium 10 bei Paul, Stephan und Strauß, Raimund
Termin: Di, 09.02.2021, 10:00, Seminarraum von E18, PH 3268; Reihenfolge: 10:00 h Marangos, 10:45 h Eckert, 11:30 h Polozhiy
Bachelorarbeiten:
  • Zusammenbau und Kalibrierung der Detektor-Module des RadMap Telescope / Integration and Calibration of the RadMap Telescope Detector Modules
  • Charakterisierung von DC SQUID Systemen / Characterization of DC SQUID Systems for Rare Event Searches
  • Simulation und Messung der Temperatur und magnetischen Flussdichte der Zentralspule im Neutronenlebensdauerexperiment PENeLOPE / Simulated and Measured Temperature and Magnetic Flux Density of the Central Coil in Neutron Lifetime Experiment PENeLOPE
Kolloquium 11 bei Greiner, Jochen und Oberauer, Lothar
Termin: Di, 19.01.2021, 10:00, Seminarraum von E15, PH 3046; Reihenfolge: 10:00 h Wallner, 10:40 h Ovsiannikova
Bachelorarbeiten:
  • Fluoreszenzzeiten von JUNO ähnlichen Flüssigszintillatoren / Fluorescence Emission-Time of JUNO-like Liquid Scintillators
  • Simulation der Lichtausbreitung in einem CeBr3 Szintillator / Light simulation in a CeBr3 scintillator
Kolloquium 12 bei van Hemmen, J. Leo und Rief, Matthias
Termin: Di, 02.02.2021, 14:00, Seminarraum E22/E27, PH 3024; Reihenfolge: 14:00 h Schott, 14:40 h Zandarco
Bachelorarbeiten:
  • Analyse des Beuteverhaltens von Amphisbaenia: Entwurf eines experimentellen Nachweises / Analysis of Amphisbaenian Prey Localization: Design of an Experimental Test
  • Messung und Analyse von RNA-Mechanik mit optischen Pinzetten / Measurement and Analysis of RNA Mechanics Using Optical Tweezers
Kolloquium 13 bei Reinhard, Friedemann und Müller-Buschbaum, Peter
Termin: Fr, 22.01.2021, 14:00, Seminarraum von E13/E19 (PH 3734), Reihenfolge: 14:00 h Lukas, 14:40 h Mehrgan
Bachelorarbeiten:
  • Hocheffiziente organische Solarzellen / High efficiency organic solar cells
  • Finite-Elemente-Simulation von Nano-Elektromagneten / Finite element simulation of nano-electromagnets
Kolloquium 14 bei Pollmann, Frank und Stutzmann, Martin
Termin: Fr, 29.01.2021, 15:00, im Seminarraum ZNN 0.001; Reihenfolge: 15:00 h Strack, 15:40 h Sappler, 16:20 h Miller
Bachelorarbeiten:
  • Fragmentierte Matrixproduktzustände für rotierende kalte Gase in einer Zylindergeometrie / Fragmented Matrix Product Representation for Rotating Cold Gases in a Cylinder Geometry
  • Benchmarking automatischer Differenzierungsmethoden für Tensornetzwerke / Benchmarking Automatic Differentiation Methods for Tensor Networks
  • Optoelektronische Charakterisierung von Indium-Gallium-Zink-Oxinitrid-Dünnschichten / Optoelectronic Characterization of Indium-Gallium-Zinc-Oxynitride Thin Films

Studienabschluss und Zeugnisdokumente

Die letzte Prüfungsleistung ist in der Regel das Bachelorkolloquium. Im Normalfall übermitteln die Gutachter(innen) die Ergebnisse unmittelbar nach dem Kolloquium an das Dekanat, so dass die Leistungen aus Bachelorkolloquium und Bachelorarbeit spätestens am nächsten Tag in TUMonline vorliegen. Sobald alle Leistungen der Bachelorprüfung in TUMonline letztgültig verbucht sind, wird Ihr Abschluss an das Prüfungsamt Garching zwecks Erstellung der Abschlussdokumente gemeldet. Dort kann dann auch eine Studienabschlussurkunde (sogenanntes "vorläufiges Zeugnis") erstellt werden. Das Prüfungsamt erstellt die Abschlussdokumente und benachrichtigt Sie schriftlich, wenn diese abgeholt werden können.

Top of page