de | en

Unfortunately, the content of this page is only available in German.

Bachelor’s Thesis in Physics

The Bachelor’s Thesis outcome of an independent research project completes the study program.

Bachelorarbeit und Kolloquium sind im Studienplan während des 6. Fachsemesters vorgesehen. Da der Gesamtumfang mit 15 CP etwa 12 Wochen in Vollzeit entspricht, muss die Arbeit in der Regel teilweise in Teilzeit während der Vorlesungen erfolgen. Das Konzept der mit doppelter Wochenstundenzahl dafür aber nur bis zur Mitte des Semesters gelesenen intensiven Lehrveranstaltungen in den Expert-Modulen im 6. Fachsemester schafft allerdings ausreichenden Freiraum in der zweiten Semesterhälfte, um die Bachelorarbeit fertig zu stellen.

Folien zur Info-Veranstaltungen 2018

Themenfindung für die Bachelorarbeit (i. d. R. während des 5. Semesters)

Zur Unterstützung bei der Themenfindung für die Bachelorarbeit steht hier eine Angebotsplattform zur Verfügung. Die potentiellen Themensteller(innen) am Physik-Department veröffentlichen geeignete Themen mit kurzen Beschreibungen für Bachelorarbeiten, die in ihrer Gruppe angefertigt werden können. Die folgende Liste mit Stand von 2019-11-09, 15:47 gibt somit einen Einblick in mögliche Themen für die Abschlussarbeit im Bachelorstudiengang Physik. Wenn Sie an einem Thema interessiert sind, setzen Sie sich bitte mit der Arbeitsgruppe in Verbindung. Die Liste ist nicht erschöpfend und die genauen Titel und Beschreibungen können durch die/den Themensteller/in selbstverständlich noch abgewandelt werden.

Die Liste wird in der Regel vor Weihnachten aktualisiert, um den Studierenden als Angebot zu dienen, welche im Sommersemester des jeweils folgenden Jahres ihre Bachelorarbeit schreiben werden.

Suche und Einschränkung des Angebots

Sie können im Katalog nach Bachelorarbeitsthemen und deren Beschreibungen suchen.

Suche nach:

Angebot für Bachelorarbeiten

ThemaThemensteller(in)
2D optomechanics Poot
Analysis of data from the DEAP-3600 dark matter detector Schönert
Computer Simulation of Depth-Profiling Methods applying Sputtering on Rough Surfaces Stroth
Co-nonsolvency Effect in Novel Thermoresponsive Homo- and Block Copolymers (Thema ist bereits vergeben) Papadakis
CRESST: freezing cold, deep underground, but illuminating the dark Schönert
Dynamik im stark korrelierten Hubbard Modell Knap
Eichung der Neutralgasdruckmessung am Fusionsexperiment ASDEX Upgrade Stroth
Entwicklung eines autonomen Triggersystems für Myonkammern mit zylindrischen Driftrohren Kortner
GEANT-4 Simulation eines Compton Teleskopes Greiner
Implementation of a measurement software for FROG optical pulse characterization (Thema ist bereits vergeben) Kienberger
Infra-red measurements of divertor power loads on the tokamak ASDEX Upgrade Stroth
LEGEND: Are neutrinos their own anti-particles? Schönert
LEGEND: Deciphering the signal structure of novel germanium detectors Schönert
LEGEND: Visualize light from liquid argon scintillation Schönert
Lichtstreuung an einem Poly-(N-Isopropylacrylamid) Diblock Copolymer unter Hochdruck (Thema ist bereits vergeben) Papadakis
Liquid Argon Szintillationslichtleser für dasd LEGEND-200 Experiment (Thema ist bereits vergeben) Schönert
Machine Learning-Studien zur Suche nach supersymmetrischen stau-Leptonen mit dem ATLAS-Detektor am LHC Kroha
Magnonen und Schalten von Spins in CuMnAs Hackl
MEssunge der Carrier-Envelope-Phase eines ultrakurzen Laserpulses bei geregelten Phasenspüngen bei phasensensitiven Messungen. Kienberger
Modelling single photon sources for optical quantum circuits Poot
Preparation of single- to multilayer Mg on different substrates for attosecond measurements Kienberger
Resetting uncontrolled quantum systems (Thema ist bereits vergeben) Knap
Resetting uncontrolled quantum systems (Thema ist bereits vergeben) Knap
Schieren Bildgebungsstudien im Rahmen des AWAKE-Experiments Caldwell
Search for supersymmetry in events with four or more leptons with ATLAS (Thema ist bereits vergeben) Kroha
Search for Supersymmetry in Multi-Leptonic final states (Thema ist bereits vergeben) Kroha
Sensitive Tests der Eigenschaften von Wellenlängenschieber für dunkle Materie und neutrinolose Doppel-Beta-Zerfallsdetektoren Schönert
Setup of a femtosecond optical pulse characterization SHG-FROG device Kienberger
Simulation der Bandbreitevergrößerung eines ultrakurzen Laserpulses durch Selbstphasenmodulation in einer gasgefüllten Hohlkapillare. (Thema ist bereits vergeben) Kienberger
Simulation of gamm-ray burst afterglow lightcurves (Thema ist bereits vergeben) Greiner
Suche nach Dunkler Materie in Proton-Proton-Kollisionen bei 13 TeV Schwerpunktsenergie mit dem ATLAS-Detektor Kroha
Suche nach unsichtbaren Higgs-Bosonzerfaellen am LHC mit Hilfe von Machine Learning-Methoden Kroha
Superconducting cables for quantum microwave communication Deppe
Systematische Untersuchung der Effekte von Unsicherheiten in der Entfernungsmessung auf die Hubble Konstante (Thema ist bereits vergeben) Leibundgut
Test neuer Myondetektoren fuer das ATLAS-Experiment am LHC bei hohen Strahlintensitaeten Kroha
Two-shell collision model for gamma-ray burst afterglow (Thema ist bereits vergeben) Greiner
Ungeordnete Quantensysteme: Vielteilchenlokalisierung Knap
Untersuchung der mechanischen Eigenschaften von Praezisionsmyondetektoren für das ATLAS-Experiment Kroha
Untersuchung der Nachweiseffizienz der Praezionsmyondetektoren des ATLAS-Experiments Kroha
Untersuchung der Ortsaufloesung der Praezisionsmyondetektoren des ATLAS-Experiments Kroha
Untersuchungen von Vibrations-Störungen für das NUCLEUS Experiment (Thema ist bereits vergeben) Strauß
Untersuchung von Tetraphenyl butadiene Schichten im Rahmen des LEGEND-200 experiments (Thema ist bereits vergeben) Schönert
Vielteilchensysteme mit Zwangsbedingungen Knap

Anmeldung der Bachelorarbeit (i. d. R. am Ende des 5. Semesters)

Da der Arbeitsbeginn, zu dem die Bachelorarbeit offiziell angemeldet wird, gemäß FPSO das Abgabeziel 12 Wochen danach definiert, welches strikt einzuhalten ist, muss eine (teilweise) in Teilzeit angefertigte Arbeit deutlich vorher begonnen werden. Diese Tätigkeitsaufnahme wird durch Abgabe des von Studierender/m und Themensteller(in) unterzeichneten Anmeldeformulars im Dekanat Physik dokumentiert. Auf dem Anmeldeformular ist der offizielle Arbeitsbeginn einzutragen, welcher über die maximale Bearbeitungsdauer von 12 Wochen den spätest möglichen Abgabetermin festlegt. Die Anmeldung der Arbeit wird durch das Dekanat per E-Mail bestätigt. Darin wird auch der letztmögliche Abgabetermin benannt.

Zugang zum Anmeldeformular für Studierende

Angesichts der Struktur des sechsten Fachsemesters wird grundsätzlich empfohlen, den offiziellen Arbeitsbeginn Ende April/Anfang Mai zu legen, wobei das Anmeldeformular möglichst unverzüglich nach Tätigkeitsaufnahme im Dekanat Physik abgegeben werde sollte. Dadurch liegt das Abgabeziel Ende Juli, so dass die wegen der intensiv in der ersten Hälfte der Vorlesungszeit gelesenen Lehrveranstaltungen freie zweite Hälfte der Vorlesungszeit für die Endphase der Bachelorarbeit genutzt werden kann. Es wird vermieden, dass die Endphase der Arbeit in die Urlaubszeit im August fällt, und es bleibt noch Luft, um im Notfall trotz einer Verlängerung der Bearbeitungszeit bei unvorhergesehenen Umständen ein Kolloquium im September abhalten zu können und somit das Weiterstudium nicht zu gefährden.

Abgabe der Bachelorarbeit (i. d. R. Ende Juli/Anfang August)

Die Abgabe der Bachelorarbeit erfolgt digital als PDF-Datei durch Hochladen in die Datenbank. Gleichzeitig ist die Sprache, in der die Arbeit verfasst wurde, der endgültige Titel der Arbeit sowie dessen Übersetzung ins Englische bzw. Deutsche nach Abstimmung mit der/m Themensteller(in) in der Datenbank einzugeben. Die Abgabe von Papierexemplaren ist bei der Bachelorarbeit nicht erforderlich.

Abschließend ist persönlich im Dekanat Physik das Abgabeformular, welches unter anderem die Erklärung nach §18 (9) enthält, zu unterzeichnen. Erst dann ist die Bachelorarbeit abgegeben. Berücksichtigen Sie bei Ihrer Terminplanung daher die Bürozeiten des Dekanats.

Zugang zum Status der Bachelorarbeit für Studierende

Verlängerung der Bearbeitungsdauer

Kann der Abgabetermin aus Gründen, die die/der Studierende nicht zu vertreten hat, nicht eingehalten werden, so kann der Prüfungsausschuss auf Antrag die Bearbeitungszeit um maximal sechs Wochen verlängern.

Der formlose Antrag ist stets von dem/der Themensteller(in) zu stellen und muss die Gründe und die konkret beantragte Verlängerungsdauer beinhalten. Er ist im Dekanat für Physik  rechtzeitig vor dem Abgabetermin einzureichen. Bitte beachten Sie, dass der Prüfungsausschuss bei der Genehmigung von Verlängerungsanträgen, nicht zuletzt im Sinne der Studierenden, sehr zurückhaltend agiert.- Eine Ausschöpfung der vollen sechs Wochen kommt praktisch nie vor.

Liegt eine krankheitsbedingte Ausfallzeit vor, ist dies mittels Attest ebenfalls beim Dekanat für Physik anzuzeigen. Die Bearbeitungsdauer verlängert sich entsprechend. Mehr...

Bachelorkolloquium mit endgültiger Bewertung der -arbeit (i. d. R. im September)

Das Bachelorkolloquium findet nach der Abgabe der Bachelorarbeit in der Regel im September oder Anfang Oktober statt. Die Einteilung der Studierenden zu den Kolloquiem und die Koordination der Termine erfolgt im Dekanat Physik. Jeweils zwei Themensteller(innen) finden sich mit ihren Kandidat(inn)en zu einem Seminartermin ein. Im Rahmen dieses Termins werden die Arbeiten im Auditorium sukzessive vorgestellt, verteidigt und diskutiert. Pro Arbeit sind etwa 30 Minuten vorgesehen. Die Studierenden haben zunächst ca. 15 Minuten Zeit, ihre Bachelor’s Thesis vorzustellen. Daran schließt sich eine Disputation an, die sich ausgehend von dem Thema der Bachelor’s Thesis auf das weitere Fachgebiet erstreckt, dem die Bachelor’s Thesis zugehört. Arbeit und Kolloquium werden im Zuge dieses Termins von den beiden Themensteller(inne)n endgültig begutachtet bzw. benotet. Unmittelbar im Anschluss an die Kolloquien gehen die Noten an das Dekanat und werden dort in TUMonline verbucht.

Weitere Details zum Ablauf....

Zugang zum Status der Bachelorarbeit für Studierende

Vorgezogenes Kolloquium z. B. bei studienbedingtem Auslandsaufenthalt

Nur in begründeten Ausnahmefällen (z. B. bei einem studienbedingten Auslandsaufenthalt) wird versucht, ein vorgezogenes Kolloquium zu ermöglichen.

Hierzu kann im Dekanat für Physik ab Anfang Juni (nicht vorher!) persönlich ein vorgezogenes Kolloquium beantragt werden. Unter anderem sind der Abgabetermin der Arbeit und der Wunschzeitraum für das Kolloquium anzugeben. Bitte beachten Sie, dass der Grund für den Antrag äußerst kritisch überprüft wird. Insbesondere müssen Auslandsprojekte zum Zeitpunkt der Antragstellung genehmigt sein.

Aktuelle Kolloquiumstermine

Zugang zum Status der individuellen Bachelorarbeit für Studierende

Gesamtliste (Prüfer, Koordinaten, Themen)

Kolloquium 25 bei Diehl, Roland und Paul, Stephan
Termin: Fr, 13.09.2019, 11:00, Seminarraum von E18, PH 3268
Bachelorarbeiten:
  • thermische Auswirkungen auf einen 3D-Druck / Thermic effects on a 3D-print
  • Modifikation des Versuches "Schwingung und Resonanz" für das physikalische Praktikum am WZW / Modification of the Oscillation and Resonance Experiment for the Physical Internship at the WZW
  • Neukonstruktion des Wärmeleitversuchs für das physikalische Praktikum am WZW / New construction of the heat conduction experiment for the physical internship at the WZW
  • Nachweis molekularer Übergänge in sternformenden Gebieten und in Spektroskopie Laboratorien / Detection of Molecular Transitions in Star Formation Regions and Spectroscopy Laboratories
Kolloquium 26 bei Bilandzic, Ante und Märkisch, Bastian
Termin: Fr, 20.09.2019, 13:00, Seminarraum von E10/E12, PH 2024
Bachelorarbeiten:
  • Symmetrie-Ebenen-Korrelationen in Flow-Analysen / Symmetry-Plane Correlations in Flow Analyses
  • Universelle Wenigteilchen-Nonflow-Skalierung in Vielteilchen-Azimut-Korrelatoren / Universal few-particle nonflow scaling in multiparticle azimuthal correlators
  • Optimierung und Inbetriebnahme von Detektoren zur Betasprektroskopie des Zerfalls des freien Neutrons / Optimisation and Commissioning of Detectors for Beta Spectroscopy of the Decay of the free Neutron
Kolloquium 27 bei Bishop, Shawn und Fierlinger, Peter
Termin: Fr, 06.09.2019, 13:00, Seminarraum E10/E12, PH 2024
Bachelorarbeiten:
  • Charakterisierung eines Cäsium-Magnetometers / Cesium Magnetometer Characterization
  • Noise and Stability Characterization of the 199-Hg Magnetometer for the PanEDM Experiment / Rausch- und Stabilisierungscharakterisierung des 199-Hg-Magnetometers für das PanEDM-Experiment
  • Aufbau und Charakterisierung eines vielseitigen Helium-3 und Xenon-129 Polarizer Setup / Construction and characterization of a versatile helium-3 and xenon-129 polarizer setup
  • Radiokarbondatierung von Stromatolithen aus den Anden und Kenia / Radiocarbon Dating Analysis of Andean and Kenyan Stromatolites
Kolloquium 43 bei Paul, Stephan und Resconi, Elisa
Termin: Mi, 16.10.2019, 16:00, Seminarraum des Exzellenzclusters Origins (Untergeschoss) http://www.universe-cluster.de/metanavigation/kontakt/
Bachelorarbeiten:
  • Entwurf eines Heliumgas-Reinigers / Design of a helium purifier
  • Entwicklung eines vollautomatisiertem Kalibrierungssystems für IceCube Upgrade Lichtpulser / Development of a fully-automated calibration system for IceCube Upgrade flasher Instrumentation
  • Test und Charakterisierung von Spannungswandlern für den Betrieb von Silizium Photomultiplier / Test and Characterisation of Silicon Photomultiplier Power Modules
Kolloquium 45 bei Finley, Jonathan und Papadakis, Christine
Termin: Do, 24.10.2019, 10:30, 10:30-12:00 Uhr Seminarraum E13;Raum 3734
Bachelorarbeiten:
  • Poly(oxazolin) basierte Flaschenbürsten-Polymere in Ethanollösung: Eine Lichtstreuuntersuchung / Poly(oxazoline)-based bottlebrush polymers in ethanol solution: A light scattering study
  • Charakterisierung photonischer Mikrostrukturen - Vergleich von Theorie und Experiment / Characterization of Photonic Microstructures - Comparison of theory and experiment
Kolloquium 3 bei Schönert, Stefan und Stroth, Ulrich
Termin: Fr, 25.10.2019
Bachelorarbeiten:
  • Signalakzeptanzstudien von invertiert koaxialen Detektoren für die Suche nach neutrinolosem Doppelbetazerfall / Signal Acceptance Studies of Inverted Coaxial Detectors in the Search of Neutrinoless Double Beta Decay

Studienabschluss und Zeugnisdokumente

Die letzte Prüfungsleistung ist in der Regel das Bachelorkolloquium. Im Normalfall übermitteln die Gutachter(innen) die Ergebnisse unmittelbar nach dem Kolloquium an das Dekanat, so dass die Leistungen aus Bachelorkolloquium und Bachelorarbeit spätestens am nächsten Tag in TUMonline vorliegen. Sobald alle Leistungen der Bachelorprüfung in TUMonline letztgültig verbucht sind, wird Ihr Abschluss an das Prüfungsamt Garching zwecks Erstellung der Abschlussdokumente gemeldet. Dort kann dann auch eine Studienabschlussurkunde (sogenanntes "vorläufiges Zeugnis") erstellt werden. Das Prüfungsamt erstellt die Abschlussdokumente und benachrichtigt Sie schriftlich, wenn diese abgeholt werden können.

Top of page