Prof. Dr. rer. nat. Andreas Bausch

Photo von Prof. Dr. Andreas Bausch.
Telefon
+49 89 289-12480
Raum
Physik I: 3007
E-Mail
abausch@mytum.de
Links
Homepage
Visitenkarte in TUMonline
Arbeitsgruppe
Zellbiophysik
Funktionen
  • Stellvertretender Sprecher des Fakultätsgraduiertenzentrums Physik
  • Professur für Zellbiophysik
Zusatzinfo
Lehrstuhlinhaber abausch@ph.tum.de Raum Nr. 3007 OG
Sprechstunde
nach Vereinbarung

Lehrveranstaltungen und Termine

Titel und Modulzuordnung
ArtSWSDozent(en)Termine
Biophysik
Zuordnung zu Modulen:
VU 6 Bausch, A. Zacharias, M. Dienstag, 10:00–11:30
Dienstag, 12:30–14:00
Donnerstag, 10:00–12:00
Donnerstag, 14:00–16:00
sowie Termine in Gruppen
Experimentalphysik 2 für Chemiker
Zuordnung zu Modulen:
VU 3 Bausch, A.
Mitwirkende: Pirzer, T.
Dienstag, 10:00–12:00
sowie Termine in Gruppen
Bachelorseminar zur Biophysik
Zuordnung zu Modulen:
PS 2 Bausch, A. Zacharias, M.
Mentorenprogramm im Bachelorstudiengang Physik (Professor[inn]en A-K)
Zuordnung zu Modulen:
TT 0.2 Auwärter, W. Bandarenka, A. Barth, J. Bausch, A. Beneke, M. … (insgesamt 22)
Leitung/Koordination: Höffer von Loewenfeld, P.
Aktuelle Themen der Mikrofluidik
Zuordnung zu Modulen:
SE 2 Bausch, A.
E27-Statusbericht – aktuelle Themen der zellulären Biophysik
Zuordnung zu Modulen:
SE 2 Bausch, A.
FOPRA-Versuch 07: Molekulare Motoren
Zuordnung zu Modulen:
PR 1 Bausch, A.
Mitwirkende: Bleicher, P.Dehne, H.
FOPRA-Versuch 72: Laser-Fallen-Mikroskopie (Bakterienflagellen)
Zuordnung zu Modulen:
PR 1 Bausch, A.
Mitwirkende: Rossetti, L.Ziegler, F.

Ausgeschriebene Angebote für Abschlussarbeiten

Entwicklung einer Mikrofluidik Methode

Mikrofluidik spielt eine immer größere Rolle in einer Reihe von biologisch Anwendungen sowie Tests für die medizinische Diagnostik. Eine Große Herausforderung ist hierbei das kontrollierte Verteilen und Mischen von Flüssigkeiten, sowie das Messen von kleinsten Volumenströmen. Im Rahmen einer Bachelor/Masterarbeit soll eine neue Methode der Steuerung von kleinsten Flüssigkeitsmengen entwickelt werden, welche mittels hochauflösenden Mikroskopiemethoden getestet und für automatisiertes Flüssigkeitshandling eingesetzt werden kann. Die gezielte Dosierung von Flüssigkeiten soll dann verwendet werden, um die Funktion von Zellen in biologischen Experimenten zu modulieren und zu analysieren.

geeignet als
  • Bachelorarbeit Physik
  • Masterarbeit Biophysik
  • Masterarbeit Applied and Engineering Physics
Themensteller(in): Andreas Bausch
Hochauflösende Mikroskopie - Stimulierte Emission Depletion Mikrokopie

Lichtmikroskopie ist durch Beugungseffekte auf ca. 200nm Auflösung beschränkt. Durch eine Reihe von ganz neuen Entwicklungen kann diese Beugungslimitierung jedoch effektiv umgangen werden: durch geschickte Ausnützung von Fluoreszenzeigenschaften kann nun Lichtmikroskopie mit einer Auflösung von 50nm durchgeführt werden, eine Neuentwicklung, die in  2015 mit dem Chemie Nobelpreis ausgezeichnet wurde. Im Rahmen der Bachelorarbeit soll so ein STED Mikrokskopaufbau modifziert und weiterengwickelt werden. Erste Charakterisierungen an biologischen Systemen sollen durchgeführt werden.

geeignet als
  • Bachelorarbeit Physik
  • Masterarbeit Biophysik
  • Masterarbeit Applied and Engineering Physics
Themensteller(in): Andreas Bausch
Master/Bachelor thesis: Microfluidic development for biomedical applications

At the Biophysics department of the Technical University of Munich we develop a compact, mobile and fully automated liquid handling platform for biomedical research and diagnostics. With our innovative microfluidic-based technology we are preparing a university spin-off and aim at becoming an integral part of the smart biological laboratory of the future. 

We are offering an intern or thesis project for a PHYSICIST or BIOMEDICAL ENGINEER (or similar) with an interest in biomedical applications.

You should be interested in working in a highly interdisciplinary and dynamic environment. The project will include the following tasks:

-   Analyzing flow behavior in microfluidic channels

-   Programming of control software

-   Electronic design for sensor measurements and feedback control

-   Running biophysical experiments on cell dynamics using high resolution microscopy imaging and drug-response assays.

 

You can find more information about the project on our website: www.fluics.com.


Contact us if you are curious and eager to push forward innovative solutions in the field of life sciences and biomedical applications and to become part of an international and interdisciplinary team!
 

geeignet als
  • Masterarbeit Biophysik
  • Masterarbeit Applied and Engineering Physics
Themensteller(in): Andreas Bausch
Master/Bachelor thesis: Microfluidic development for biomedical applications

At the Biophysics department of the Technical University of Munich we develop a compact, mobile and fully automated liquid handling platform for biomedical research and diagnostics. With our innovative microfluidic-based technology we are preparing a university spin-off and aim at becoming an integral part of the smart biological laboratory of the future. 

We are offering an intern or thesis project for a PHYSICIST or BIOMEDICAL ENGINEER (or similar) with an interest in biomedical applications.

You should be interested in working in a highly interdisciplinary and dynamic environment. The project will include the following tasks:

-   Analyzing flow behavior in microfluidic channels

-   Programming of control software

-   Electronic design for sensor measurements and feedback control

-   Running biophysical experiments on cell dynamics using high resolution microscopy imaging and drug-response assays.

 

You can find more information about the project on our website: www.fluics.com.


Contact us if you are curious and eager to push forward innovative solutions in the field of life sciences and biomedical applications and to become part of an international and interdisciplinary team!
 

geeignet als
  • Bachelorarbeit Physik
Themensteller(in): Andreas Bausch
Musterbildung in getriebenen Sytemen

In getriebenen Systemen kann es zu sponatnen Musterbildungsprozessen kommen. Erst kürzlich wurde ein ganz neuartiges System der Musterbildung entdeckt und im Rahmen der Arbeit sollen die physikalischen Prinzipien die zu der Musterbildung führen untersucht werden. Es gibt kkonkrete Vorhersagen, wie sich Fluktuationen in so einem System verhalten, und diese sollen überprüft werden, bzw. neue Konzepte entwickelt werden. Die Arbeit ist experimentell, setzt jedoch eine starke Kenntnis in der Theorie statistischen Mechanik voraus.

geeignet als
  • Bachelorarbeit Physik
  • Masterarbeit Biophysik
  • Masterarbeit Applied and Engineering Physics
Themensteller(in): Andreas Bausch

Kondensierte Materie

Wenn Atome sich zusammen tun, wird es interessant: Grundlagenforschung an Festkörperelementen, Nanostrukturen und neuen Materialien mit überraschenden Eigenschaften treffen auf innovative Anwendungen.

Kern-, Teilchen-, Astrophysik

Ziel der Forschung ist das Verständnis unserer Welt auf subatomarem Niveau, von den Atomkernen im Zentrum der Atome bis hin zu den elementarsten Bausteinen unserer Welt.

Biophysik

Biologische Systeme, vom Protein bis hin zu lebenden Zellen und deren Verbänden, gehorchen physikalischen Prinzipien. Unser Forschungsbereich Biophysik ist deutschlandweit einer der größten Zusammenschlüsse in diesem Bereich.