Zellbiophysik

Prof. Andreas Bausch

Forschungsgebiet

Understanding complex biomaterials on a fundamental physical basis is an integral challenge of future biophysical research. This challenge can be addressed by the concerted application of new experimental tools of soft condensed matter physics to living cells and bio-mimetic model systems. In our group we concentrate on the one hand on developing new physical tools to address the underlying complexity and mechanisms and on the other hand on developing new biomaterials for applications ranging from biomedicine to functional food.

Adresse/Kontakt

James-Franck-Str. 1/I
85748 Garching b. München
+49 89 289 12408
Fax: +49 89 289 14469

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Arbeitsgruppe

Professorinnen und Professoren

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Lehrangebot der Arbeitsgruppe

Lehrveranstaltungen mit Beteiligung der Arbeitsgruppe

Titel und Modulzuordnung
ArtSWSDozent(en)Termine
Biophysik
Zuordnung zu Modulen:
VU 6 Bausch, A. Zacharias, M. Dienstag, 10:00–11:30
Dienstag, 12:30–14:00
Donnerstag, 10:00–12:00
Donnerstag, 14:00–16:00
sowie Termine in Gruppen
Experimentalphysik 2 für Chemiker
Zuordnung zu Modulen:
VU 3 Bausch, A.
Mitwirkende: Pirzer, T.
Dienstag, 10:00–12:00
sowie Termine in Gruppen
Mentorenprogramm im Bachelorstudiengang Physik (Professor[inn]en A-K)
Zuordnung zu Modulen:
TT 0.2 Auwärter, W. Bandarenka, A. Barth, J. Bausch, A. Bishop, S. … (insgesamt 22)
Leitung/Koordination: Höffer von Loewenfeld, P.
Aktuelle Themen der Mikrofluidik
Zuordnung zu Modulen:
SE 2 Bausch, A.
E27-Statusbericht – aktuelle Themen der zellulären Biophysik
Zuordnung zu Modulen:
SE 2 Bausch, A.
FOPRA-Versuch 07: Molekulare Motoren
Zuordnung zu Modulen:
PR 1 Bausch, A.
Mitwirkende: Bleicher, P.Dehne, H.
FOPRA-Versuch 72: Laser-Fallen-Mikroskopie (Bakterienflagellen)
Zuordnung zu Modulen:
PR 1 Bausch, A.
Mitwirkende: Rossetti, L.Ziegler, F.

Ausgeschriebene Angebote für Abschlussarbeiten an der Arbeitsgruppe

Entwicklung einer Mikrofluidik Methode

Mikrofluidik spielt eine immer größere Rolle in einer Reihe von biologisch Anwendungen sowie Tests für die medizinische Diagnostik. Eine Große Herausforderung ist hierbei das kontrollierte Verteilen und Mischen von Flüssigkeiten, sowie das Messen von kleinsten Volumenströmen. Im Rahmen einer Bachelor/Masterarbeit soll eine neue Methode der Steuerung von kleinsten Flüssigkeitsmengen entwickelt werden, welche mittels hochauflösenden Mikroskopiemethoden getestet und für automatisiertes Flüssigkeitshandling eingesetzt werden kann. Die gezielte Dosierung von Flüssigkeiten soll dann verwendet werden, um die Funktion von Zellen in biologischen Experimenten zu modulieren und zu analysieren.

geeignet als
  • Bachelorarbeit Physik
  • Masterarbeit Biophysik
  • Masterarbeit Applied and Engineering Physics
Themensteller(in): Andreas Bausch
Hochauflösende Mikroskopie - Stimulierte Emission Depletion Mikrokopie

Lichtmikroskopie ist durch Beugungseffekte auf ca. 200nm Auflösung beschränkt. Durch eine Reihe von ganz neuen Entwicklungen kann diese Beugungslimitierung jedoch effektiv umgangen werden: durch geschickte Ausnützung von Fluoreszenzeigenschaften kann nun Lichtmikroskopie mit einer Auflösung von 50nm durchgeführt werden, eine Neuentwicklung, die in  2015 mit dem Chemie Nobelpreis ausgezeichnet wurde. Im Rahmen der Bachelorarbeit soll so ein STED Mikrokskopaufbau modifziert und weiterengwickelt werden. Erste Charakterisierungen an biologischen Systemen sollen durchgeführt werden.

geeignet als
  • Bachelorarbeit Physik
  • Masterarbeit Biophysik
  • Masterarbeit Applied and Engineering Physics
Themensteller(in): Andreas Bausch
Kräfte in Epithelzelllagen und der Organentwicklung
geeignet als
  • Bachelorarbeit Physik
  • Masterarbeit Biophysik
  • Masterarbeit Applied and Engineering Physics
Themensteller(in): Andreas Bausch
Musterbildung in getriebenen Sytemen

In getriebenen Systemen kann es zu sponatnen Musterbildungsprozessen kommen. Erst kürzlich wurde ein ganz neuartiges System der Musterbildung entdeckt und im Rahmen der Arbeit sollen die physikalischen Prinzipien die zu der Musterbildung führen untersucht werden. Es gibt kkonkrete Vorhersagen, wie sich Fluktuationen in so einem System verhalten, und diese sollen überprüft werden, bzw. neue Konzepte entwickelt werden. Die Arbeit ist experimentell, setzt jedoch eine starke Kenntnis in der Theorie statistischen Mechanik voraus.

geeignet als
  • Bachelorarbeit Physik
  • Masterarbeit Biophysik
  • Masterarbeit Applied and Engineering Physics
Themensteller(in): Andreas Bausch

Abgeschlossene und laufende Abschlussarbeiten an der Arbeitsgruppe

Phaseseperation using cDice
Abschlussarbeit im Masterstudiengang Physics (Applied and Engineering Physics)
Themensteller(in): Andreas Bausch

Biophysik

Biologische Systeme, vom Protein bis hin zu lebenden Zellen und deren Verbänden, gehorchen physikalischen Prinzipien. Unser Forschungsbereich Biophysik ist deutschlandweit einer der größten Zusammenschlüsse in diesem Bereich.