Theoretische Elementarteilchenphysik

Prof. Martin Beneke

Forschungsgebiet

Unser Forschungsgebiet ist die theoretische Elementarteilchenphysik. Wir untersuchen die Phänomenologie von Kollisionen in Teilchenbeschleunigern, höhere Ordnungen in der Störungstheorie, die Suche nach Physik jenseits des Standardmodells sowie die Physik des Standardmodells, die Physik schwerer Quarks (bottom, top), CP-Verletzung, die Physik der starken Wechselwirkung und einige Aspekte der Kosmologie/Dunkelmaterie.

Adresse/Kontakt

James-Franck-Str. 1/I
85748 Garching b. München
+49 89 289 12374
Fax: +49 89 289 14655

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Arbeitsgruppe

Professorinnen und Professoren

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Lehrangebot der Arbeitsgruppe

Lehrveranstaltungen mit Beteiligung der Arbeitsgruppe

Titel und Modulzuordnung
ArtSWSDozent(en)Termine
Computational Physics 2: Simulation of Classical and Quantum Mechanical Systems
Zuordnung zu Modulen:
VU 4 Recksiegel, S. Dienstag, 14:00–16:00
sowie Termine in Gruppen
Fortgeschrittene Quantenfeldtheorie
Zuordnung zu Modulen:
VU 6 Beneke, M. Montag, 10:00–12:00
Donnerstag, 10:00–12:00
sowie Termine in Gruppen

Abgeschlossene und laufende Abschlussarbeiten an der Arbeitsgruppe

Bound-state contributions to dark matter freeze-out and annihilation
Abschlussarbeit im Masterstudiengang Physik (Kern-, Teilchen- und Astrophysik)
Themensteller(in): Martin Beneke

Kern-, Teilchen-, Astrophysik

Ziel der Forschung ist das Verständnis unserer Welt auf subatomarem Niveau, von den Atomkernen im Zentrum der Atome bis hin zu den elementarsten Bausteinen unserer Welt.