de | en

Dr. rer. nat. Mathias Garny

Courses and Dates

Offered Bachelor’s or Master’s Theses Topics

Dunkelmaterie und das "core-cusp" Problem
Dunkelmaterie könnte durch eine neue, bisher unbekannte Teilchensorte erklärt werden. Deren Masse sowie Wechselwirkung sind aber im Wesentlichen unbekannt. Die einfachste Annahme sogenannter kalter dunkler Materie beschreibt etliche Beobachtungen auf Skalen von Galaxien bis hin zu kosmologischen Distanzen, es verbleiben jedoch offene Fragen auf vergleichsweise kleinen Skalen, zum Beispiel bzgl. der Verteilung der Dunklen Materie in Zwerggalaxien (sog. core-cusp Problem). Die Antwort kann entweder mit unverstandenen astrophysikalischen Prozessen zusammenhängen, oder aber ein Hinweis darauf sein, dass die Hypothese von kalter, nicht-wechselwirkender Dunkelmaterie falsch ist. In dieser Arbeit wird eine alternative Hypothese untersucht, welche das core-cusp Problem lösen kann. Durch eine Wechselwirkung der Dunkelmaterie-Teilchen untereinander wird im inneren Bereich von Galaxien das Dichteprofil abgeflacht. Dieser Effekt kann basierend auf grundlegenden physikalischen Prozessen quantitativ verstanden werden (``Jeans Modell''), was den Hauptteil der Arbeit darstellt. Zusätzlich hat eine Selbstwechselwirkung weitere potentiell beobachtbare Konsequenzen, die diskutiert und untersucht werden sollen.
suitable as
  • Bachelor’s Thesis Physics
Supervisor: Martin Beneke
Top of page