Informationen zum Praktikumsteil 3

für den Bachelorstudiengang Physik und für Lehramt an Beruflichen Schulen

 

Termine Teil 3

  • Anmeldetermine

    Die Anmeldung zum Praktikumsteil 3 ist vom 11.01.2016 bis 31.01.2016 (Blockpraktikum) bzw. bis zum 10.04.2016 (Semesterpraktikum).

  • Blockpraktikum im März 2016 und Semesterpraktikum SoSe 2016

    Die Termine für das Blockpraktikum liegen im Anschluss an die Prüfungsperiode, vom 22.02.2016 bis 08.03.2016.

    Die Termine für das Semesterpraktikum sind Montag nachmittags. Die genauen Termine werden noch bekannt gegeben.

 Block ABlock BSemester
Kurs 1:
9:00-13:00 Uhr
Kurs 3:
9:00-13:00 Uhr
Kurs 5:
Mo., 14:15-18:30 Uhr
Kurs 2:
14:00-18:00 Uhr
Kurs 4:
14:00-18:00 Uhr
 
1. Termin 27.02.17 28.02.17 08.05.17
2. Termin 01.02.17 02.03.17  
3. Termin 03.03.17 06.03.17  
4. Termin 07.03.17 08.03.17  
5. Termin 09.03.17 10.03.17  
6. Termin 13.03.17 14.03.17  
Nachholtermin im SoSe 17 im SoSe 17  

Stand: 20.10.16

Anmeldung zu Teil 3

  • Derzeit ist keine Anmeldung möglich.
  • Der Anmeldezeitraum für den Praktikumsteil 3 ist vom 09. Januar 2017 bis zum 05. Februar 2017 (Blockpraktikum), bzw. vom 10. April2017 bis zum 23. April 2017 (Semesterpraktikum).
  • Kontakt für weitere Fragen: Dr. Martin Saß

Versuchesreihenfolge in Teil 3

für das Sommersemester 2016

 

Versuche im Teil 3

Versuch: Franck-Hertz-Versuch (FHV)

  • Kurzbeschreibung

  • Downloads

    Anleitung FHV
    Anleitung FHV (englische Version)
  • Versuchsaufbau

    FHV Abbildung 1: Überblick über den Versuchsaufbau mit der Hg-Röhre
    FHV Abbildung 2: Der Franck-Hertz-Versuch mit Noen

    Reicht die Energie der Elektronen aus, um Ne-Atome anzuregen, entsteht eine Schicht angeregter Atome am Anodengitter. Beim (mehrstufigen) Übergang der Atome in den Grundzustand wird auch Licht im sichtbaren Bereich ausgesendet, so dass eine leuchtende Schicht sichtbar wird. Bei Erhöhung der Beschleunigungsspannung wandert diese Schicht zur Kathode hin. Reicht die Energie aus, dass eine weitere Anregung möglich ist, entsteht eine weitere Leuchtschicht an der Anode.

Versuch: Radioaktivität (RAD)

  • Kurzbeschreibung

    In diesem Versuch werden γ-Spektren verschiedener radioaktiver Präperate aufgenommen und ausgewertet.

  • Downloads

    Anleitung RAD

    Das beim Versuch verwendete Messprogramm Cassy Lab kann bei Bedarf als Demoversion mit 20 freien Aufrufen von der Internetseite der Firma LD Didactic GmbH heruntergeladen werden.

  • Versuchsaufbau

    RAD Abbildung 1: Überblick über den Versuchsaufbau; Kalibrierprobe vor dem Szintilationsdetektor (links) mit dem dazugehörigen Energiespektrum am Bildschirm.
  • Rechtlicher Hintergrund: Strahlenschutzverordnung

Versuch: Röntgenstrahlung (RÖN)

  • Kurzbeschreibung

  • Downloads

    Anleitung RÖN
  • Versuchsaufbau

    ROEN Abbildung 1: Überblick über den Versuchsaufbau
    ROEN Abbildung 2: Röntgenbild einer Tafel Vollnussschokolade

Versuch: Optische Abbildung (OPA)

  • Kurzbeschreibung

    Im Versuch „Optische Abbildung” bestimmen Sie die Brennweite und die Hauptebenen eines Linsessystems mit verschiedenen Methoden (Autokollimation und Besselverfahren, Abbe-Verfahren). Ihre Messrrgebnisse vergleichen mit theoretischen Berechnungen und Simulationen.

  • Downloads

    Anleitung OPA
  • Versuchsaufbau

    OPA Abbildung 1: Versuchsaufbau zur Autokollimation
    OPA Abbildung 2: Versuchsaufbau zum Besselverfahren und zur Abbe-Methode

Versuch: Beugung und Brechung (BUB)

  • Kurzbeschreibung

  • Downloads

    Anleitung BUB
  • Versuchsaufbau

    BUB Abbildung 1: Überblick über den Versuchsaufbau zur Brechung
    BUB Abbildung 2: Die Spektrallinien der Hg-Spektraklampe durch das Prispenspektrometer betrachtet.
    BUB Abbildung 3: Versuchsaufbau zur Beugung am Gitter.

Versuch: Stirlingmotor (STI)

  • Kurzbeschreibung

  • Downloads

    Anleitung STI
  • Versuchsaufbau

    STI Abb. 1: Versuchsaufbau