Prüfungsperioden und Anmeldefristen

Soweit im Einzelfall nicht anders festgelegt wird im üblichen, studienbegleitenden Verfahren geprüft. Die Modulprüfungen können jeweils an zwei Terminen pro Studienjahr abgelegt werden.

Regulär finden Modulprüfungen an der TUM in zwei Perioden statt. Die erste liegt unmittelbar im Anschluss an die Vorlesungszeit, die zweite unmittelbar vor der Vorlesungszeit des Folgesemesters. Die konkreten Termine des aktuellen und kommender Semester sind der folgenden Tabelle zu entnehmen. Bei den angegebenen Anmeldezeiträumen handelt es sich um die Standardwerte, von denen im Einzelfall abgewichen werden kann.

SemesterAnmeldezeitraumPrüfungsperiode
WS 2016/7Mo, 21.11.2016 00:00 bis So, 15.01.2017 23:59Mo, 13.02.2017 bis Sa, 04.03.2017
Mo, 06.03.2017 00:00 bis So, 02.04.2017 23:59Mo, 03.04.2017 bis Sa, 29.04.2017
SS 2017Mo, 29.05.2017 00:00 bis Fr, 30.06.2017 23:59Mo, 31.07.2017 bis Sa, 19.08.2017
Mo, 04.09.2017 00:00 bis So, 24.09.2017 23:59Mo, 25.09.2017 bis Sa, 21.10.2017
WS 2017/8Mo, 20.11.2017 08:00 bis Mo, 15.01.2018 23:59Mo, 12.02.2018 bis Sa, 03.03.2018
Mo, 05.03.2018 00:00 bis So, 18.03.2018 23:59Mo, 19.03.2018 bis Sa, 14.04.2018

Beachten Sie, dass gemäß §14 (1) S. 4 APSO Prüfungstermine bis einschließlich der ersten Woche nach Vorlesungsbeginn des darauffolgenden Semesters zum vorangegangenen Semester gehören. Prüfungstermine können daher nach Semesterende liegen.

Prüfungstermine und Anmeldung zu Prüfungen

Die Anmeldung zu Prüfungen nach §15 (1) APSO für Studierende im Bachelorstudiengang und in den Masterstudiengängen in Physik erfolgt über TUMonline. Ausnahmen sind nur

  • die Prüfungen im Rahmen der Grundlagen- und Orientierungsprüfung (GOP), bei denen eine "Pflichtanmeldung" durch das Studiensekretariat erfolgt,
  • bestimmte Praktika (z. B. Fortgeschrittenenpraktikum), bei denen die Anmeldung über andere Systeme erfolgt, sowie
  • die Abschlussarbeit und das Abschlusskolloquium.

Der Begriff Prüfung bezieht sich hier auf alle Prüfungsformen. Insbesondere ist auch für Studienleistungen mit immanentem Prüfungscharakter (z. B. Proseminare) eine Prüfungsanmeldung in TUMonline erforderlich.

Gemäß §15 (2) APSO ist ferner auch für eine Wiederholungsprüfung nach Nicht-Bestehen eine erneute Anmeldung erforderlich.

Nach Ablauf der individuell beim Prüfungstermin angegebenen Abmeldefrist sind Sie verbindlich zur Prüfung angemeldet. Ein Absagen der Prüfung führt dann zu einer Bewertung mit "X – nicht erschienen", was formal als 5,0 gewertet wird. Dies hat allerdings nur sehr begrenzt negative Auswirkungen, da Abschlussdokumente nur positive Leistungen aufführen.

Nachmeldung zu Prüfungen bei verpasster Anmeldefrist

Haben Sie als Studierender der Physik aus triftigen Gründen die Anmeldung zu einer Prüfung in TUMonline verpasst, können Sie mit dem Nachmeldeformular schriftlich die Nachmeldung beantragen.

Für die Nachmeldung von Studierenden anderer Fakultäten auch in Prüfungen der Physik ist die andere Fakultät zuständig. So wendet sich beispielsweise ein Studierender im Bachelorstudiengang Mathematik, der sich für die Experimentalphysik-1-Prüfung nachmelden möchte an den Infopoint der Mathematik.

Das Formular ist vollständig ausgefüllt persönlich bei Dr. Karl Dressler oder Dr. Philipp H. v. Loewenfeld abzugeben und muss von Ihnen und der/dem Prüfer(in) oder der/dem Übungsleiter(in) unterschrieben sein.

Information zu Terminen der schriftlichen Prüfungen

Die Terminplanung für die schriftlichen Prüfungen erfolgt in zwei Stufen.

zentrale Planung (i. d. R. bis Semesterbeginn)
Größere schriftliche Prüfungen, insbesondere in Pflichtmodulen, werden in einem fakultätsübergreifenden Koordinierungsprozess geplant. Dazu kommt ab WS 2015/6 eine Software zur mathematischen Optimierung der Termine zum Einsatz. Bitte beachten Sie, dass daher historische Termine ab WS 2015/6 nur begrenzte bis keine Vorhersagekraft mehr haben.
dezentrale Planung (i. d. R. bis zum Beginn der Prüfungsanmeldung nach der Fünf-Wochen-Frist)
Einzelne schriftliche Prüfungen werden von den Prüfenden im Anschluss an die zentrale Planung ergänzt.

Informationen zu Prüfungsterminen finden Sie anschließend in der jeweiligen Modulbeschreibung im Lehrangebot sowie auf der spezifischen Seite für den Bachelorstudiengang Physik. Kontrollieren Sie stets den Eintrag in TUMonline!

Individuelle Termine für mündliche Prüfungen

Bis auf wenige Ausnahmen werden mündliche Prüfungen in der Physik durch die Prüfenden selbst organisiert. Dies ist in der Regel an dem entsprechenden Hinweis bei der TUMonline-Anmeldung erkennbar. Bitte kontaktieren Sie die/den Prüfer(in) rechtzeitig und selbständig zur Festlegung Ihres individuellen Prüfungstermins.

Bitte beachten Sie, dass trotz der relativ freien Terminfestlegung durch die Prüfenden die vorlesungsfreie Zeit grundsätzlich in zwei Prüfungsperioden aufgeteilt bleibt. Bei Anmeldung im ersten Prüfungstermin eines Semesters (Dummy-Termin in der Regel eine Woche vor Vorlesungsende) ist die Prüfung grundsätzlich vor dem Dummy-Termin der zweiten Prüfungsperiode abzulegen – bei einer Anmeldung im zweiten Prüfungstermin danach. Prüfungen sind nicht bestanden ("X – nicht erschienen"), wenn sie zum Ende der Prüfungsperiode, zu der Sie angemeldet sind, spätestens aber eine Woche nach Vorlesungsbeginn des Folgesemesters nicht abgelegt sind.

Fakultätszentral geplante mündliche Prüfungen

Bei einzelnen Pflicht- und Wahlpflichtmodulen mit mündlicher Prüfung erfolgt die Zuordnung von Prüfenden und individuellen Prüfungsterminen zentral durch das Studiensekretariat der Physik. Dies sind insbesondere