de | en

Anforderungen an die Form der elektronisch abzugebenden Abschlussarbeit

Es gibt nur wenige formale Anforderungen an die Form der elektronisch abzugebenden Abschlussarbeit.

Selbstverständlich ist sicherzustellen, dass die Gutachterinnen und Gutachter die PDF-Datei anzeigen, lesen und ausdrucken können. Schriften sollten daher eingebettet sein und auf Verschlüsselung sollte verzichtet werden. Die erste Seite der PDF-Datei (Deckblatt) muss den Titel der Arbeit und die/den Verfasser(in) enthalten.

Der Titel in englischer Sprache soll entsprechend den Richtlinien zu Groß- und Kleinschreibung englischer Modul- und Thesistitel geschrieben werden. Bei der Eingabe des Titels in die Datenbank kann auf Unicode-Zeichen zugegriffen werden (siehe folgenden Abschnitt "Hinweise zur Eingabe von Sonderzeichen").

Nach Möglichkeit bitte die Felder für Autor(in) ("Nachname, Vorname") und Titel (der Titel, wie in der Datenbank hinterlegt, wahlweise gefolgt von der Übersetzung abgetrennt durch " / ") in den PDF-Metadaten ausfüllen. Das Formular zum Hochladen zeigt die enthaltenen Metadaten an.

Einen Vorschlag für eine LaTeX-Vorlage zum Satz der Abschlussarbeit hat Philipp H. v. Loewenfeld gemacht. Auch das Corporate Design der TUM enthält Vorlagen für Abschlussarbeiten.

Sollte die PDF-Datei auf Grund eingebetteter Grafiken sehr groß sein, so kann es sinnvoll sein, die Datei durch Adobe Acrobat oder Ghostscript (z. B. über gs -dNOPAUSE -dBATCH -sDEVICE=pdfwrite -dCompatibilityLevel=1.4 -dPDFSETTINGS=/prepress -sOutputFile=output.pdf input.pdf) optimieren zu lassen.

Nach oben