Anerkannter Rücktritt von Prüfungen bei z. B. Krankheit

Im Falle einer Krankheit, in Folge derer Sie nicht an einer Prüfung teilnehmen können, sollten Sie sich dies durch ein ärztliches Attest bestätigen lassen.

Für Prüfungsrücktritte und die Anerkennung von Attesten ist stets der Prüfungsausschuss Ihres Studiengangs zuständig! Die folgenden Ausführungen gelten für Studierende der Physik. Studierende anderer Fakultäten wenden sich an die eigene Fakultät.

Auf Grund der unterschiedlichen Schwere der Konsequenzen aus einem Nicht-Erscheinen bei einer Modulprüfung innerhalb der Grundlagen- und Orientierungsprüfung (GOP) im Bachelorstudiengang Physik und einer sonstigen Modulprüfung werden die beiden Fälle jeweils anders behandelt.

Rücktritt von einer Prüfung innerhalb der GOP

Im Krankheitsfall ist für Prüfungstermine der GOP ein ärztliches Attest im Original per Post an den Schriftführer des Prüfungsausschusses (Dr. Karl Dressler) zu senden. Alternativ kann das Attest auch im Dekanat der Fakultät für Physik persönlich abgegeben werden. Bitte fügen Sie dem Attest eine Notiz bei, aus der mindestens Ihr Vor- und Nachname, Ihre Matrikelnummer, Ihr Studienfach sowie die betroffenen Modulprüfungen hervorgehen. Der Prüfungsversuch wird anschließend nicht gezählt und die betreffende Prüfung ist beim nächsten regulär angebotenen Termin nachzuholen.

In der Regel sind Atteste Ihrer Hausärztin bzw. Ihres Hausarztes ausreichend. Im Wiederholungsfall kann per Prüfungsbescheid ein Attest durch eine Vertrauensärztin oder einen Vertrauensarzt der TUM verpflichtend vorgeschrieben werden.

Wir bitten um Verständnis, dass es sich für das Prüfungssekretariat als zu aufwändig erwiesen hat, den Eingang der einzelnen Atteste zu bestätigen. Wir empfehlen stets eine Kopie bei den eigenen Unterlagen aufzubewahren. Bitte beachten Sie auch, dass die Atteste zunächst für den gesamten Prüfungsblock gesammelt werden und erst abschließend en bloc in TUMonline verbucht werden. Die Verbuchung erfolgt auf alle Fälle vor dem "letztgültig setzten" der Prüfungen.

Tritt in Folge des anerkannten Rücktritts der Fall ein, dass nach den Prüfungen der zweiten Prüfungsperiode unmittelbar vor der Vorlesungszeit des Folgesemesters (reguläre Wiederholungsprüfungen) noch Anrecht auf einzelne Prüfungsversuche besteht, sind diese beim nächsten regulär angebotenen Termin, also im ersten Prüfungsblock des darauffolgenden Studienjahres nachzuholen – sofern die anderen GOP-Module nicht endgültig nicht bestanden sind. Auch hierzu erfolgt eine automatische Anmeldung in TUMonline durch das Prüfungssekretariat.

Krankheit u. Ä. bei Prüfungen außerhalb der GOP

Bei allen Prüfungen außerhalb der GOP lässt die APSO im Rahmen der Studienfortgangskontrolle beliebig viele Antritte bis zum Prüfungserfolg zu. Folglich verzichten wir im Falle des Fernbleibens von einer Prüfung zunächst auf die Vorlage eines Attests oder einer entsprechenden Bestätigung. Wir empfehlen jedoch trotzdem, Atteste bzw. relevante Bestätigungen z. B. beim Arzt einzuholen und zu den privaten Unterlagen zu nehmen, da diese Dokumente im Falle des gefährdeten Studienfortschritts später beim Prüfungsausschuss geltend gemacht werden könnten.

Bitte beachten Sie, dass außerhalb der GOP grundsätzlich keine automatische Anmeldung zu Prüfungen in TUMonline erfolgt. Sie müssen sich daher selbständig und rechtzeitig zu Nachholprüfungen in TUMonline anmelden.