de | en

PD Dr. Oliver Kortner

Telefon
+49 89 323 54-240
Raum
E-Mail
gu53mul@mytum.de
Links
Visitenkarte in TUMonline
Arbeitsgruppe
Hadronenstruktur und Fundamentale Symmetrien
Funktion
Privatdozent am Physik-Department

Lehrveranstaltungen und Termine

Ausgeschriebene Angebote für Abschlussarbeiten

Entwicklung eines autonomen Triggersystems mit Myonkammern mit zylindrischen Driftrohren.

Kammern mit zylindrischen Driftrohren sind bestens für die Instrumentierung großflächiger Myonsysteme von Hadroncolliderexperimenten geeignet. Sie gestatten es kostengünstig, die Flugbahnen der Myonen sehr genau zu vermessen. Bisher wurden diese Kammern stets zusammen mit schnellen Triggerkammern betrieben. Die Fortschritte im Bereich der Digitalelektronik, insbesondere die Verfügbarkeit leistungsfähiger FPGAs, eröffnen die Möglichkeit, Kammern mit zylindrischen Driftrohre selbstauslösend ohne schnelle Triggerkammern zu betreiben. In der Bachelorarbeit soll dies mit Hilfe simulierter und experimenteller Daten demonstriert werden.

geeignet als
  • Bachelorarbeit Physik
Themensteller(in): Oliver Kortner
Optimierung der Impulsformung der Signale zylindrischer Driftrohre für den Betrieb bei hohen Teilchenflüssen

Zylindrische Driftrohre sind bestens für die genaue Vermessung der Flugbahnen von Myonen in Colliderexperimenten geeignet. Bei zukünftigen Beschleunigerprojekten wie dem HL-LHC oder dem FCC-hh werden diese Myonkammern einem Untergrund von Gammaquanten ausgesetzt sein. Die von diesen Gammanquanten ausgelösten Signale führen bei hohen Untergrundraten zur Verschlechterung des Myonnachweises. Dieser Effekt kann durch geeignete Pulsformungstechniken minimiert werden. In der Bachelorarbeit sollen verschiedene Ansätze zur Pulsformung mit simulierten und experimentellen Daten verglichen werden.

geeignet als
  • Bachelorarbeit Physik
Themensteller(in): Oliver Kortner
Nach oben