de | en

PD Dr. rer. nat. Bela Majorovits

Photo von PD  Dr. rer. nat. Bela Majorovits.
Telefon
+49 89 323 54-262
Raum
E-Mail
bela.majorovits@tum.de
Links
Visitenkarte in TUMonline
Arbeitsgruppe
Max-Planck-Institut für Physik / Werner-Heisenberg-Institut (MPP)
Funktion
Privatdozent am Physik-Department

Lehrveranstaltungen und Termine

Ausgeschriebene Angebote für Abschlussarbeiten

Entwicklung von Teilchendetektoren zur Suche nach extrem seltenen Ereignissen: Charakterisierung der Lichtausbeute von Polyethylenenaphtalate

Viele der spannendsten ungelösten Probleme der Teilchenphysik, wie z.B. die Frage nach der dunklen Materie oder der unerklärten Asymmetrie zwischen Materie und Antimaterie, bedürfen Messungen von extrem seltenen Ereignissen (neutrinoloser Doppelbetazerfall, Streuung von dunkle Materie Teilchen am Atomkern,..).

Dies setzt voraus, dass die zum Einsatz kommenden Strahlungsdetektoren in extrem strahlungsarmer Umgebung installiert werden und gleichzeitig gut zwischen radioaktiver Störstrahlung und den erwarteten Signalereignissen unterschieden werden kann.

Für die Fortsetzung der Suche nach dem neutrinolosem Doppelbetazerfall nach Beendigung des GERDA Experiments am LNGS Untegrundlabor in Italien müssen neue Materialien entwickelt und charakterisiert werden, um die Erkennungseffizienz von radioaktiver Störstrahlung aus der Umgebung zu optimieren.

Im Rahmen dieser Arbeit sollen Messungen der Lichtausbeute von Polyethylenenaphtalat in verschiedenen Formen gemacht werden. Diese Messungen sollen dann mit Simulationen verglichen werden, um die optischen Eigenschaften des Materials bestimmen zu können.

 

geeignet als
  • Bachelorarbeit Physik
  • Masterarbeit Kern-, Teilchen- und Astrophysik
Themensteller(in): Bela Majorovits
Nach oben