Alessio Zaccone wird Professor für "Theorie der weichen Materie"

2014-07-22 – Nachrichten aus dem Physik-Department

Alessio Zaccone wurde zum “Assistant Professor Theorie der weichen Materie” berufen. Die Ernennung erfolgte gemeinsam durch das Physik-Department und das TUM “Institute of Advanced Study” als “Rudolf Mößbauer Tenure Track Professor”.

Prof. Alessio Zaccone
Prof. Alessio Zaccone

Forschung

Das Ziel der Forschung von Prof. Zaccone ist das Verständnis der Beziehungen zwischen molekularen Wechselwirkungen und dem dynamischen kollektiven Verhalten von Festkörpersystemen einschließlich deren makroskopischem Verhalten und den Transporteigenschaften. Moderne Verfahren der theoretischen Physik und computergestützter Simulationen ermöglichen Einblicke in die mechanische und elektrische Antwort des Systems, die Morphologie und das Phasen­übergangs­verhalten ungeordneter atomarer und molekularer Festkörper (z.B. metallischer Gläser, amorpher Polymere etc.), in kolloidale Suspensionen und andere komplexe Flüssigkeiten sowie in biomolekulare selbstassemblierende Systeme.

All diese Systeme sind bedeutend für viele industrielle und technologische Anwendungen – von zukunftsweisenden Materialien über Arzneimittel bis hin zur Biotechnologie.

Kurzbiographie

Prof. Zaccone (geb. 1981) studierte am Politecnico di Torino und machte seinen Master (M.Sc.) an der Technischen Universität Berlin. Nach seiner Promotion in chemischer Physik an der ETH Zürich (Lehrstuhl für Chemie und Angewandte Biowissenschaften) arbeitete er als Postdoktorand und Oppenheimer Research Fellow in der Physik am Cavendish-Laboratorium an der Universität Cambridge.

Auszeichnungen

  • Rudolf Mößbauer Tenure Track Professorship, TUM-IAS (2014)
  • Schweizerischer Nationalfonds (SNF)-Förderungsprofessur (2014)
  • Oppenheimer Fellowship (2011)
  • Ehrenmedaille der ETH Zürich für eine hervorragende Doktorarbeit (2011)
  • Alexander von Humboldt Fellowship (2010)
  • Postdoc-Stipendium des Schweizerischen Nationalfonds (SNF) (2010)

Schlüsselpublikationen

Disorder-assisted melting and the glass transition in amorphous solids
A. Zaccone and E. M. Terentjev
Physical Review Letters 110, 178002 (2013)
Quantifying the reversible association of thermoresponsive nanoparticles
A. Zaccone, J.J. Crassous, B. Beri, and M. Ballauff
Physical Review Letters 107, 168303 (2011)
Predictive theory of polymer-network mediated attraction between colloidal particles
L.DiMichele, A. Zaccone, E. Eiser
Proceedings of National Academy of Sciences of the USA 109, 10187 (2012).
Approximate analytical description of the nonaffine response of amorphous solids
A. Zaccone and E. Scossa-Romano
Physical Review B 83, 184205 (2011).

Kontakt

Prof. Dr. Alessio Zaccone
Technische Universität München
James-Franck-Str. 1
85748 Garching
Tel.: +49 89 289-12340

Kondensierte Materie

Wenn Atome sich zusammen tun, wird es interessant: Grundlagenforschung an Festkörperelementen, Nanostrukturen und neuen Materialien mit überraschenden Eigenschaften treffen auf innovative Anwendungen.

Kern-, Teilchen-, Astrophysik

Ziel der Forschung ist das Verständnis unserer Welt auf subatomarem Niveau, von den Atomkernen im Zentrum der Atome bis hin zu den elementarsten Bausteinen unserer Welt.

Biophysik

Biologische Systeme, vom Protein bis hin zu lebenden Zellen und deren Verbänden, gehorchen physikalischen Prinzipien. Unser Forschungsbereich Biophysik ist deutschlandweit einer der größten Zusammenschlüsse in diesem Bereich.