International Day am TUM Campus Garching

2014-05-09 – Nachrichten aus dem Physik-Department

Die Fakultäten Mathematik, Physik und Informatik feiern ihre Internationalität am UNESCO-Welttag der kulturellen Vielfalt.

Internationale Studierende geben am International Day 2013 eine Tanzvorstellung in der Magistrale des Mathematik- und Informatikgebäudes der TUM. Bild: TUM

An der Technischen Universität München (TUM) treffen sich Studierende und Forscher aus aller Welt. Insbesondere für die benachbarten Fakultäten Mathematik, Physik und Informatik spielt das Thema „Internationalisierung“ eine große Rolle. Hier kommt nicht nur jeder dritte Studierende aus dem Ausland, sondern auch Einheimische verbringen in der Regel ein Semester in der Ferne. Aus diesem Anlass findet am 21. Mai 2014 der International Day statt – ein ganzer Tag mit Begegnungen, Austausch und Informationen über internationale Perspektiven.

Begegnung und kultureller Austausch

Zum International Day, der dieses Jahr am UNESCO-Welttag der kulturellen Vielfalt stattfindet, sind alle Studierenden, Forschenden, Lehrenden und Verwaltungsangestellten herzlich eingeladen. In der gesamten Magistrale des FMI Gebäudes findet von 12:00 bis 16:00 Uhr eine große öffentliche Messe mit über 30 Ständen statt. Hier präsentieren Studierende aus aller Welt gemeinsam mit ehemaligen Austauschstudierenden Kultur und Leben in ihren jeweiligen Heimat- oder Gastländern. An vielen Ständen kann man Köstlichkeiten naschen, traditionelle Gewänder anprobieren, sich in Zungenbrechern unterschiedlicher Sprachen oder in Kalligraphie üben, ein Henna-Tattoo aufmalen lassen, oder Tanz- und Musikdarbietungen bestaunen. Spaß und Inspiration für einen eigenen Auslandsaufenthalt sind dabei garantiert! Ziel der Veranstaltung ist es, durch persönliche Kontakte Barrieren abzubauen sowie die gegenseitige Wahrnehmung und den Zusammenhalt aller Mitglieder der Fakultäten über den Tag hinaus zu stärken. Höhepunkt der Veranstaltung ist um 15:30 die Preisverleihung für die gelungensten Stände. Die Auswahlkriterien der Jury sind Kreativität, Interaktivität der Angebote und die Zusammenarbeit zwischen den unterschiedlichen Studierendengruppen (Integration).

Studierende und Angestellte – alle können sich informieren

Die „Internationalisierung auf allen Ebenen“ ist ein erklärtes Ziel der TUM – laut Statistiken des Deutschen Akademischen Austausch Dienst (DAAD) gehen an keiner anderen deutschen Universität so viele Studierende und Angestellte ins Ausland. Daher ist die Begegnung am Studienort oder Arbeitsplatz nur ein Teil des Konzepts des International Day. Neben den erwähnten Länderauftritten gibt es auch ein umfassendes Informationsangebot z.B. des TUM International Center, der TUM Graduate School, des TUM Sprachenzentrums oder von TUM international (TUMi). Diverse externe Institute wie das Bayerisch-Französische Hochschulzentrum (BFHZ), das Amerikahaus oder das Erich-Paulun-Institut der Deutsch-Chinesischen Wirtschaftsvereinigung e.V. sind ebenfalls vertreten. Vor und während der Messe gibt es separate Informationsveranstaltungen für Studierende, Verwaltungsangestellte und wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der drei Fakultäten. Ob Studium, Praktikum, Forschungsaufenthalt, Dozentenmobilität, Sprachkurs, Englisch-Coaching, Besuch einer sogenannten „International Week“, oder Organisation eines „Work Shadowing“ im Ausland - für jedes Vorhaben gibt es unterschiedliche Angebote, Fördermöglichkeiten und Partnerinstitutionen, über die es sich zu informieren gilt.

Wie kann man sich noch informieren?

Um Studierende und Angestellte auch über den Tag hinaus zu informieren wurde die Webseite www.internationalday.tum.de online gestellt. Hier sind neben dem Programm, Ausstellern, Fotos und Möglichkeiten zum Mitmachen auch viele hilfreiche Informationen zu Leistungen und Beratungsangeboten der fakultären und zentralen TUM-Einrichtungen verfügbar.

Kontakt

Julian Baumann
Communication Officer Fakultät für Mathematik Tel.: +49.89.289.17557 E-Mail: baumann@ma.tum.de

Kondensierte Materie

Wenn Atome sich zusammen tun, wird es interessant: Grundlagenforschung an Festkörperelementen, Nanostrukturen und neuen Materialien mit überraschenden Eigenschaften treffen auf innovative Anwendungen.

Kern-, Teilchen-, Astrophysik

Ziel der Forschung ist das Verständnis unserer Welt auf subatomarem Niveau, von den Atomkernen im Zentrum der Atome bis hin zu den elementarsten Bausteinen unserer Welt.

Biophysik

Biologische Systeme, vom Protein bis hin zu lebenden Zellen und deren Verbänden, gehorchen physikalischen Prinzipien. Unser Forschungsbereich Biophysik ist deutschlandweit einer der größten Zusammenschlüsse in diesem Bereich.