de | en

Acting under Ignorance (Dealing with Complex Worlds)
Handeln trotz Nichtwissen (Vom Umgang mit komplexen Welten)

Course CVL0000109 in WS 2015/6

General Data

Course Type Workshop
Semester Weekly Hours 1 SWS
Organisational Unit TUZECVL
Lecturers
Dates 4 singular or moved dates

Further Information

Courses are together with exams the building blocks for modules. Please keep in mind that information on the contents, learning outcomes and, especially examination conditions are given on the module level only – see section "Assignment to Modules" above.

additional remarks 06. November 2015, 14-17 Uhr Wissen, Grenzen des Wissens, Nichtwissen Prof. Dr. Anton Lerf, Walther Meißner-Institut, Bayerische Akademie der Wissenschaften Im Vordergrund steht die Sicht eines Naturwissenschaftlers. Es werden die Formen des Wissens mit den Teilnehmern erarbeitet, die Grenzen des wissenschaftlichen Erwerbs von Wissen aufgezeigt und die gleichzeitige Schaffung von Nichtwissen beim Wissenserwerb thematisiert. 27. November 2015, 14-17 Uhr Mathematische Simulation komplexer Systeme am Beispiel des Klimasystems Dr. Thomas Kleinen, Max Planck Institut für Meteorologie, Hamburg Einführung in das Klimasystem und seine Bestandteile. Historischer Überblick über die Entwicklung der Klimamodellierung.Klimamodelle unterschiedlicher Komplexitäten. Modellunsicherheiten und Möglichkeiten des Umgangs mit diesen. 11. Dezember 2015, 14-17 Uhr Umgang mit Unsicherheit und Nichtwissen in der Chemikalienbewertung Prof Dr. Martin Scheringer, Leuphana Universität Lüneburg und Institut für Chemie und Bioingenieurwissenschaften, ETH Zürich Es wird ein aktueller Ansatz zur Bewertung von Risiken durch Umweltchemikalien, das Reichweiten Konzept, vorgestellt. Auf diese Weise können nicht nur Einblicke in die Chemikalienbewertung ganz generell, sondern die Besonderheiten einer Bewertung von Chemikalien unter Bedingungen des Vorsorgeprinzips eröffnet werden. Dabei kommt auch das aktuell gültige rechtliche Regelwerk der EU (REACH) zur Sprache. 29. Januar 2016, 14-17 Uhr Nichtwissen – Risiko und Innovation, Handeln unter Bedingungen des Nichtwissens PD Dr. Stefan Böschen, Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS), Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Prof. Dr. Anton Lerf, Walther Meißner-Institut, Bayerische Akademie der Wissenschaften Innovationsprozesse sind soziale Prozesse, die nicht nur durch ganz unterschiedliche Akteure gestaltet werden, sondern auch mit Risiken verbunden sind. Die zahlreichen Unwägbarkeiten und das Nichtwissen müssen bewältigt und Zukunft gestaltet werden. Zunächst werden die Teilnehmer mit einem sozialwissenschaftlichen Blick auf das Thema „Nichtwissen“ vertraut gemacht; im zweiten Teil sollen aus dem vermittelten Wissen Verfahrensregeln und Anleitungen für das Handeln von Individuen im Alltag und Institutionen/Unternehmen unter Bedingungen der Ungewissheit und des Nichtwissens abgeleitet werden.
Links TUMonline entry

Equivalent Courses (e. g. in other semesters)

SemesterTitleLecturersDates
SS 2022 Theory and Practice of Futurology Pillkahn, U. singular or moved dates
WS 2021/2 Theory and Practice of Futurology Pillkahn, U. singular or moved dates
SS 2021 Theory and Practice of Futurology Pillkahn, U. singular or moved dates
WS 2020/1 Theory and Practice of Futurology Pillkahn, U. singular or moved dates
SS 2020 Theory and Practice of Futurology Pillkahn, U. singular or moved dates
WS 2019/20 Theory and Practice of Futurology Pillkahn, U. singular or moved dates
SS 2019 Theory and Practice of Futurology Pillkahn, U. singular or moved dates
WS 2014/5 Acting under Ignorance (Dealing with Complex Worlds) singular or moved dates
Top of page