Proseminar im Bachelorstudiengang Physik

Studierende im Bachelorstudiengang Physik belegen mindestens ein Proseminar aus dem breiten Angebot des Physik-Departments. Das Thema wird meist im Zusammenhang mit der Bachelorarbeit gewählt.

Allgemeine Hinweise zu Proseminaren

Standardmäßig zeigt die Tabelle den Modulkatalog für das Proseminar in den Masterstudiengängen Physik eingeschränkt auf das aktuelle Semester. Sie können die Suchfunktion verwenden, um diese Auswahl zu ändern. Grundsätzlich wird empfohlen die Auswahl des Seminars mit der/m Betreuer(in) der Bachelorarbeit abzustimmen.

Die eigentliche Anmeldung zu den Proseminaren und die konkrete Zuteilung von Vortragsthemen erfolgt in der Regel in der jeweiligen Vorbesprechung in der ersten Vorlesungswoche. Im Rahmen dieser Vorbesprechungen werden auch alle weiteren Details zum Ablauf des spezifischen Seminars vereinbart.

Der Umfang der Proseminare ist 4 CP. Konkret fällt die Vorbereitung und Durchführung des eigenen Vortrags sowie die aktiven Teilnahme an den Diskussionen innerhalb des Seminars an. Die Arbeitsbelastung ist also an Stelle einer abschließenden Prüfung kontinuierlich über die Dauer der Veranstaltung verteilt.

Im Sinne dieses flexiblen Prüfungsmodus’ werden auch Proseminarmodule mit einer Modulprüfung abgeschlossen. Daher ist eine Prüfungsanmeldung (i. d. R. während der üblichen Anmeldezeiträume) in TUMonline erforderlich. Nur für angemeldete Studierende können die verantwortlichen Dozentinnen und Dozenten das Proseminarmodul am Ende des Semesters als "bestanden" verbuchen.

Nur in Einzelfällen und dann hauptsächlich für Studierende anderer Fachrichtungen werden Proseminare benotet. Im Bachelorstudiengang Physik sind Proseminare Studienleistungen, die stets nur mit dem Prädikat "bestanden" und ohne Note in den Abschluss eingehen.

Suche im Proseminarkatalog

Sie können im Proseminarkatalog des Bachelorstudiengangs Physik nach Modulbeschreibungen durchsuchen.

 Bachelorstudium  Masterstudium

Einträge

Modulnr. Titel Niveau