WS 2014/15

Das Münchner Physik-Kolloquium ist das Podium der physikalischen Forschung im Münchner Raum. Es wird gemeinsam von den beiden Universitäten und den entsprechenden Max-Planck-Instituten veranstaltet.

Münchner Physik Kolloquium ws 2014

Programm

Beginn der Veranstaltungen ist um 17:15 Uhr.

Sämtliche Vorträge sind öffentlich bei freiem Eintritt. Die Art der Nachsitzung wird in der Veranstaltung bekannt gegeben.

Programm mit Abstracts als PDF (609 KB)

TerminTitel und Informationen
15.05.2017 | 17:15

A new window to the universe: direct measurements of gravitational waves

Sprecher(in)
Prof. Dr. Ewald Mueller, Max-Planck-Institut für Astrophysik, Garching
Ort
PH: 2502 Physik Hörsaal 2

22.05.2017 | 17:15

Surface nanobubbles and nanodroplets: the big picture

Sprecher(in)
Prof. Dr. Detlef Lohse, University of Twente, Enschede, The Netherlands
Ort
LMU Physik: H 030 Physik-Hörsaal

29.05.2017 | 17:15

Watching structure formation in real time

Sprecher(in)
Prof. Dr. Frank Schreiber, Institut für Angewandte Physik, Universität Tübingen
Ort
PH: 2502 Physik Hörsaal 2

12.06.2017 | 17:15

Giant planets at home and abroad

Sprecher(in)
Prof. Dr. Ravit Helled, Institute for Computational Science, Center for Theoretical Astrophysics & Cosmology, University of Zurich, Switzerland
Ort
LMU Physik: H 030 Physik-Hörsaal

19.06.2017 | 17:15

Retracing some key landmarks in the ultrafast world

Sprecher(in)
Prof. Dr. Dietrich von der Linde, Fakutät für Physik, Universität Duisburg-Essen
Ort
PH: 2502 Physik Hörsaal 2

26.06.2017 | 17:15

The origins of habitable planetary systems: constraints from disks and exoplanets

Sprecher(in)
Prof. Dr. Ilaria Pascucci, Department of Planetary Sciences, The University of Arizona, USA
Ort
LMU Physik: H 030 Physik-Hörsaal

03.07.2017 | 17:15

Protein phase transitions in and out of cells

Sprecher(in)
Prof. Dr. Ned S. Wingreen, Department of Molecular Biology, Princeton Untiversity, USA
Ort
PH: 2502 Physik Hörsaal 2

10.07.2017 | 17:15

Modelling mechanical properties of DNA and RNA

Sprecher(in)
Prof. Dr. Filip Lankas, The Czech Academy of Sciences, Prague, Czech Republic
Ort
LMU Physik: H 030 Physik-Hörsaal

17.07.2017 | 17:15

Data Science - a physicist's perspective

Sprecher(in)
Dr. Johannes Bauer, IHS Markit, London, UK
Ort
LMU Physik: H 030 Physik-Hörsaal

24.07.2017 | 17:15

Nonlinear response of glass-forming fluids: Probing structural rearrangements by strong external fields

Sprecher(in)
Prof. Matthias Fuchs, Fachbereich Physik, Universität Konstanz
Ort
PH: 2502 Physik Hörsaal 2

Die Vorträge berichten über aktuelle Themen der Physik und angrenzender Gebiete und spiegeln den interdisziplinären Charakter moderner Physik wider.

Die Darstellung wird möglichst allgemeinverständlich gehalten, um auch physikalisch interessierte Zuhörer aus dem industriellen oder schulischen Bereich anzusprechen. Die Vortragenden sind ausgewiesene Fachleute auf dem jeweiligen Gebiet, zum Teil auch neu nach München berufene Wissenschaftler, die sich in diesem Rahmen einer breiteren Öffentlichkeit vorstellen wollen. Das Kolloquium stellt insbesondere für die Studenten der Physik eine einfache Möglichkeit dar, im Laufe eines Jahres alle wichtigen Arbeitsgebiete der gegenwärtigen physikalischen Forschung kennen zu lernen.

Es ist erklärtes Anliegen des Münchner Physik-Kolloquiums, die räumliche Trennung der Physik in die verschiedenen Forschungsstandorte in München und Garching durch eine gemeinsame Veranstaltung zu überbrücken. Dazu soll auch der alternierende Wechsel des Veranstaltungsorts beitragen.

Das aktuelle Programm kann unter folgender Adresse eingesehen werden:

Veranstaltende Einrichtungen

Max-Planck-Institut für Physik

"MPI für Physik"
Föhringer Ring 6
80805 München
MPI-Koordinatoren:
Dr. F. Simon

Technische Universität München

"TUM Physik-Department TUM"
James-Franck-Straße 1
85748 Garching
TUM-Koordinatoren:
Prof. M. Zacharias, Prof. J. Finley

Ludwig-Maximilians-Universität München

"LMU Fakultät für Physik"
Schellingstraße 4
80799 München
LMU-Koordinatoren:
Prof. L. Pollet, Prof. B. Ercolano

Kondensierte Materie

Wenn Atome sich zusammen tun, wird es interessant: Grundlagenforschung an Festkörperelementen, Nanostrukturen und neuen Materialien mit überraschenden Eigenschaften treffen auf innovative Anwendungen.

Kern-, Teilchen-, Astrophysik

Ziel der Forschung ist das Verständnis unserer Welt auf subatomarem Niveau, von den Atomkernen im Zentrum der Atome bis hin zu den elementarsten Bausteinen unserer Welt.

Biophysik

Biologische Systeme, vom Protein bis hin zu lebenden Zellen und deren Verbänden, gehorchen physikalischen Prinzipien. Unser Forschungsbereich Biophysik ist deutschlandweit einer der größten Zusammenschlüsse in diesem Bereich.