de | en

Unfortunately, the content of this page is only available in German.

WS 2014/15

Das Münchner Physik-Kolloquium ist das Podium der physikalischen Forschung im Münchner Raum. Es wird gemeinsam von den beiden Universitäten und den entsprechenden Max-Planck-Instituten veranstaltet.

Münchner Physik Kolloquium ws 2014

Programm

Beginn der Veranstaltungen ist um 17:15 Uhr.

Sämtliche Vorträge sind öffentlich bei freiem Eintritt. Die Art der Nachsitzung wird in der Veranstaltung bekannt gegeben.

Programm mit Abstracts als PDF (609 KB)

Die Vorträge berichten über aktuelle Themen der Physik und angrenzender Gebiete und spiegeln den interdisziplinären Charakter moderner Physik wider.

Die Darstellung wird möglichst allgemeinverständlich gehalten, um auch physikalisch interessierte Zuhörer aus dem industriellen oder schulischen Bereich anzusprechen. Die Vortragenden sind ausgewiesene Fachleute auf dem jeweiligen Gebiet, zum Teil auch neu nach München berufene Wissenschaftler, die sich in diesem Rahmen einer breiteren Öffentlichkeit vorstellen wollen. Das Kolloquium stellt insbesondere für die Studenten der Physik eine einfache Möglichkeit dar, im Laufe eines Jahres alle wichtigen Arbeitsgebiete der gegenwärtigen physikalischen Forschung kennen zu lernen.

Es ist erklärtes Anliegen des Münchner Physik-Kolloquiums, die räumliche Trennung der Physik in die verschiedenen Forschungsstandorte in München und Garching durch eine gemeinsame Veranstaltung zu überbrücken. Dazu soll auch der alternierende Wechsel des Veranstaltungsorts beitragen.

Das aktuelle Programm kann unter folgender Adresse eingesehen werden:

Veranstaltende Einrichtungen

Max-Planck-Institut für Physik

"MPI für Physik"
Föhringer Ring 6
80805 München
MPI-Koordinatoren:
Dr. F. Simon

Technische Universität München

"TUM Physik-Department TUM"
James-Franck-Straße 1
85748 Garching
TUM-Koordinatoren:
Prof. M. Zacharias, Prof. J. Finley

Ludwig-Maximilians-Universität München

"LMU Fakultät für Physik"
Schellingstraße 4
80799 München
LMU-Koordinatoren:
Prof. L. Pollet, Prof. B. Ercolano
Top of page