de | en

Technology as Common Culture? (From the "One-Dimensional Man" to "Psychopolitics")
Technik als Leitkultur? (Vom "eindimensionalen Menschen" zur "Psychopolitik")

Course CVL0001001 in SS 2017

General Data

Course Type seminar
Semester Weekly Hours 2 SWS
Organisational Unit Carl von Linde-Akademie (ehem.)
Lecturers
Dates Tue, 09:00–11:00, 1229

Assignment to Modules

Further Information

Courses are together with exams the building blocks for modules. Please keep in mind that information on the contents, learning outcomes and, especially examination conditions are given on the module level only – see section "Assignment to Modules" above.

additional remarks Die moderne Technik präsentiert sich als etwas Universales, Globales, alles Umfassendes. In diesem Zusammenhang spricht man seit langem von „technischem Zeitalter“ und versteht den Menschen als „homo faber“ oder neuerdings als „homo digitalis“. Scheinbar gibt es keinen Lebensbereich und keine Lebensform, keine Gesellschaft und keine Kultur, die sich ihr vollends entziehen können. Wäre damit die Technik das interkulturelle Verbindende oder die Leitkultur schlechthin? Oder ist sie eher ein europäisches, westliches Ereignis, das nicht nur die Zerstörung von fremden Kulturen vorantreibt, sondern auch wesentlich zu einer „neoliberalen Psychopolitik“ beiträgt? Im Seminar beschäftigen wir uns mit Texten von Herbert Marcuse, Hannah Arendt, Sérgio Buarque de Holanda, Byung-Chul Han u.a., die versuchen die Relation zwischen Technik, Politik und Kultur zu bedenken.
Links E-Learning course (e. g. Moodle)
TUMonline entry
Top of page