Freie Stelle für Nachwuchswissenschaftlerin

2016-12-01 – Nachrichten der Frauenbeauftragten

Das Physik-Department fördert eine Nachwuchswissenschaftlerin, die eine Nachwuchsgruppe aufbauen möchte, um sich so für eine Professur zu qualifizieren. Eine TVL-13-Stelle für ein Jahr ist ab jetzt verfügbar.

Photo
Eine Physikerin inspiziert eine Probe mit einer transparenten Polymer-Elektrode, die am Physik-Department hergestellt wurde. – Photo: Wenzel Schürmann / TUM

Die Stelle soll einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin bzw. Assistentin dazu dienen, bei einer Stiftung oder ähnlichem einen Antrag zur Finanzierung einer Nachwuchsgruppe zu stellen. Der Zeitraum der Beantragung sowie des Abwartens auf die Bewilligung soll durch die genannte Stelle überbrückt werden. Das beantragte Projekt soll dann am Physik-Department unter Leitung der Wissenschaftlerin durchgeführt werden.

Die Stelle wird von den Frauenbeauftragten des Physikdepartments vergeben. Bei Interesse reichen Sie bitte folgende Unterlagen bis zum 15.12.2016 im Dekanat ein:

  • Lebenslauf und Publikationsliste der Bewerberin
  • kurze Beschreibung des zu beantragenden Projekts und dessen Anbindung an das Physikdepartment
  • Zusage des betreuenden Hochschullehrers / der betreuenden Hochschullehrerin über die Bereitstellung eines angemessenen Arbeitsplatzes.

Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an:

Prof. Dr. Laura Fabbietti
Frauenbeauftragte des Physikdepartments
Tel.: 089/28912433
erste Seite nächste Seite

Kondensierte Materie

Wenn Atome sich zusammen tun, wird es interessant: Grundlagenforschung an Festkörperelementen, Nanostrukturen und neuen Materialien mit überraschenden Eigenschaften treffen auf innovative Anwendungen.

Kern-, Teilchen-, Astrophysik

Ziel der Forschung ist das Verständnis unserer Welt auf subatomarem Niveau, von den Atomkernen im Zentrum der Atome bis hin zu den elementarsten Bausteinen unserer Welt.

Biophysik

Biologische Systeme, vom Protein bis hin zu lebenden Zellen und deren Verbänden, gehorchen physikalischen Prinzipien. Unser Forschungsbereich Biophysik ist deutschlandweit einer der größten Zusammenschlüsse in diesem Bereich.