Akademische Trauerfeier und wissenschaftliches Symposium
zu Ehren des verstorbenen Professor Dr. Rudolf L. Mößbauer

Zur Würdigung Herrn Prof. Dr. Rudolf L. Mößbauers, seiner überragenden wissenschaftlichen Leistung und seiner großen Verdienste um die Physik wie um die Technische Universität München findet eine akademische Trauerfeier mit anschließendem wissenschaftlichen Symposium statt.

Während der Vormittag dem Andenken an die Person Mößbauers gewidmet ist, steht das Nachmittagsprogramm ganz im Zeichen seines wissenschaftlichen Werkes.

Zeit und Ort

10. Februar 2012 Hörsaal 1

Physik-Department der Technischen Universität München James-Franck-Str. 1, 85748 Garching

Anmeldung

Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung per Fax oder E-Mail an events@zv.tum.de bis zum 1. Februar 2012.

Einladung mit Programm und Anmeldung (PDF)

Programm

Akademische Trauerfeier

 Uhrzeit

Programmpunkt

9.00 Uhr

Kaffee

10.00 Uhr

Würdigung

Prof. Dr. Thomas Hofmann
Vizepräsident der TU München

Geleitworte

Prof. Dr. Dr.-Ing. Gunnar Berg
*Vizepräsident der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina –

Nationale Akademie der Wissenschaften, Halle (Saale)*

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Karl-Heinz Hoffmann
Präsident der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
Prof. Hubertus von Pilgrim
Vizekanzler Orden Pour le Mérite
Prof. Dr. Dr. h.c. Günter Kaindl
Deutsche Physikalische Gesellschaft
Prof. Dr. Burkhard Fricke
Vizepräsident des Kuratoriums der Nobelpreisträgertagung in Lindau

Gedenkworte des Dekans

Prof. Dr. Martin Stutzmann
Dekan der Fakultät für Physik

12.00 Uhr

Mittagessen

Wissenschaftliches Symposium

 Uhrzeit

Programmpunkt

Vortragender

14.00 Uhr

“Mössbauer spectroscopy and its applications in nuclear and partcle physics”

Prof. Dr. Friedrich Wagner, TU München

14.30 Uhr

“Perspectives of applications of Mössbauer spectroscopy in materials research”

Prof. Dr. F. Jochen Litterst, TU Braunschweig

15.00 Uhr

“Perspectives of Moessbauer spectroscopy with synchrotron radiation”

Dr. Aleksandr Chumakov, ESRF Grenoble

15.30 Uhr

Kaffeepause

16.00 Uhr

“What can we learn from neutrino beams? Expectations and surprises.”

Prof. Dr. Caren Hagner, Univ. Hamburg

16.45 Uhr

“Low energy neutrino physics initiated by R.L. Mößbauer”

Prof. Dr. Franz von Feilitzsch, TU München

17.30 Uhr

“The Mössbauer Story”

Prof. Dr. Paul Kienle, TU München

Schlussworte und Danksagungen

18.00 Uhr

Geselliges Beisammensein mit Umtrunk und Bayerischem Buffet

Organisation

Prof. Dr. Lothar Oberauer
Tel.: +49 (89) 289 - 12509 E-Mail: lothar.oberauer@tum.de
Prof. Dr. Stefan Schönert
Tel.: +49 (89) 289 - 12511 E-Mail: schoenert@ph.tum.de

Weitere Informationen zur Veranstaltung

Technische Universität München
Corporate Communications Center Arcisstr. 19, 80333 München Tel.: +49 (89) 289 - 22705 Fax: +49 (89) 289 - 23388 E-Mail: events@zv.tum.de

Kondensierte Materie

Wenn Atome sich zusammen tun, wird es interessant: Grundlagenforschung an Festkörperelementen, Nanostrukturen und neuen Materialien mit überraschenden Eigenschaften treffen auf innovative Anwendungen.

Kern-, Teilchen-, Astrophysik

Ziel der Forschung ist das Verständnis unserer Welt auf subatomarem Niveau, von den Atomkernen im Zentrum der Atome bis hin zu den elementarsten Bausteinen unserer Welt.

Biophysik

Biologische Systeme, vom Protein bis hin zu lebenden Zellen und deren Verbänden, gehorchen physikalischen Prinzipien. Unser Forschungsbereich Biophysik ist deutschlandweit einer der größten Zusammenschlüsse in diesem Bereich.