Promotion am Physik-Department 2016 – Veranstaltung für neue Doktorand(inn)en am 5.7.2016

Am 5.7.2016 veranstaltet das Fakultätsgraduiertenzentrum Physik ab 9:30 Uhr im Physik-Hörsaal 3 die Workshop-Reihe Promotion am Physik-Department mit kurzen, hilfreichen Seminaren und Workshops, um das Leben neuer Doktorand(inn)en leichter zu machen und Antworten auf häufige Fragen zu geben.

Programm am 5.7.2016 im Physik-Hörsaal 3

Am Vormittag werden zentrale Themen für jede Doktorandin und jeden Doktoranden in Vorträgen ausgewiesener Expertinnen und Experten vorgestellt. Von der guten wissenschaftlichen Praxis zu konkreter Unterstützung in der IT und der Organisation des Physik-Departments vor Ort. Die Vortragenden sind so ausgewählt, dass sie auf Grund Ihrer Funktion auch als Ansprechpartner(innen) bei späteren Fragen dienen können.

Der Nachmittag ist für den Austausch mit erfahrenen Doktorand(inn)en sowie zwei maßgeschneiderte Workshops zu den neuen Aufgaben als Doktorand(in) vorgesehen. Die beiden in Zusammenarbeit mit ProLehre veranstalteten Workshops zu den Themen "Betreuung von Abschlussarbeiten" und "Erste Schritte in die Lehre" liefern neben dem Experteninput viel Raum zur kritischen Auseinandersetzung mit den Themen sowie für Diskussionen und Gelegenheiten zum praktischen Erproben.

Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, welchen der beiden Workshops Sie besuchen möchten.

Soweit nichts anderes angegeben, finden die Veranstaltungen im Physik-Hörsaal 3 statt. Die Vorträge und Workshops werden in Englischer Sprache abgehalten.

UhrzeitProgrammpunkt
9:30 Begrüßung durch den Sprecher des Fakultätsgraduiertenzentrums,
Prof. Reinhard Kienberger
9:35 Gute wissenschaftliche Praxis,
Prof. Georg Färber (Emeritus of Excellence)
Auf Grund seiner Erfahrungen als Wissenschaftler, Hochschullehrer und Ombudsperson der TUM, gibt Prof. Färber wertvolle Einblicke, worauf es bei diesem wichtigen Thema ankommt, und kann Fragen der Doktorand(inn)en aus seiner Praxis beantworten.
10:30 Pause
10:45 Das Physik-Department,
PD Dr. Joachim Diener (Fakultätsreferent)
Wie ist die Organisationsstruktur in der Fakultät? Was wird sich in Zukunft verändern (Neubau?)? Welche Zentralabteilungen gibt es, die in Wissenschaft und Lehre unterstützen? Wer kann mir helfen, wenn ich Fragen zu meinem Arbeitsvertrag habe?
11:15 IT am Physik-Department,
Mareike Stoller-Häfele, Dr. Josef Homolka (IO)
Die zentrale Fakultätsinformationstechnologie bietet zahlreiche Systeme zur Unterstützung der wissenschaftlichen Arbeit und vermittelt auch den Zugang zu TUM-zentralen Systemen.
11:45 Mittagspause
13:15 Vertretung der Doktorand(inn)en,
Schorsch Sauther M.Sc., Sindre Haugland M.Sc.
13:20 ProLehre,
Dr. Annette Spiekermann
13:25 Doktorandinnen und Doktoranden berichten aus ihrem Alltag,
Dipl.-Phys. Katharina Henneberg (Zellbiophysik), Dipl.-Phys. Sebastian Wild (Th. Elementarteilchenphysik), Steffen Säubert M.Sc. (FRM II), Ioannis Stasinopoulos M.Sc. (Physik funktionaler Schichtsysteme)
Nach kurzen Impulsreferaten aus den unterschiedlichen Situationen der fortgeschrittenen Doktorand(inn)en besteht Gelegenheit, in kleinen Gruppen in direkten, persönlichen Austausch mit den erfahrenen Kolleg(inn)en zu treten.
15:00 Betreuung von Abschlussarbeiten,
Matthias Fischer
Den Anmeldezettel unterschreiben und am Ende eine Note geben – ist das alles, was Sie als Betreuungsperson zu leisten haben? Oft stehen am Anfang der ersten Betreuungstätigkeiten für Lehrende viele Fragezeichen.
Dieser Kurzworkshop möchte Ihnen die Gelegenheit bieten, die verschiedenen Aufgaben und Rollen, die Sie als Betreuungspersonen in den einzelnen Etappen der Betreuungstätigkeit wahrnehmen, zu diskutieren. Kern des Workshops ist die Möglichkeit, auch anhand eigener Erfahrungen und im Austausch mit anderen Lehrenden darüber zu reflektieren, was zentrale Faktoren für eine erfolgreiche Betreuung sein können.
Erste Schritte in die Lehre,
Dr. Annette Spiekermann
Wie funktioniert eigentlich das Lernen? Was müssen Studierenden TUN, damit sie neue Konzepte, Fakten, Anwendungen… nachhaltig und effizient lernen? Und was kann ich tun als Lehrende/r, um diesen Lernprozess zu unterstützen?
Der Workshop thematisiert anschaulich essentielle Grundlagen der Lehr- und Lernpsychologie und überträgt diese in den Kontext der Lehre an der Fakultät für Physik. Dabei liegt unter anderem der Fokus auf der neuen Herausforderung junger NachwuchswissenschaftlerInnen, die erstmals in der Rolle des Lehrenden, evtl. sogar des Prüfers agieren.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis 30. Juni 2016 an über das Anmeldesystem (Login mit TUM-Kennung) an. Nach der Anmeldung können Sie sich über den gleichen Link wieder abmelden oder bis Anmeldeschluss die Wahl des Workshops am Nachmittag korrigieren.

Im Sinne des "direct track" ist die Veranstaltung auch für Masterstudierende während der Forschungsphase interessant.

Kondensierte Materie

Wenn Atome sich zusammen tun, wird es interessant: Grundlagenforschung an Festkörperelementen, Nanostrukturen und neuen Materialien mit überraschenden Eigenschaften treffen auf innovative Anwendungen.

Kern-, Teilchen-, Astrophysik

Ziel der Forschung ist das Verständnis unserer Welt auf subatomarem Niveau, von den Atomkernen im Zentrum der Atome bis hin zu den elementarsten Bausteinen unserer Welt.

Biophysik

Biologische Systeme, vom Protein bis hin zu lebenden Zellen und deren Verbänden, gehorchen physikalischen Prinzipien. Unser Forschungsbereich Biophysik ist deutschlandweit einer der größten Zusammenschlüsse in diesem Bereich.