Führungen für Studierende durch den FRM II

Der FRM II möchte allen Studierenden der Physik die Möglichkeit bieten, in spezifischen Führungen tiefere Einblicke in die Forschungs-Neutronenquelle Heinz Maier-Leibnitz zu gewinnen.

Neutronen für Forschung, Industrie und Medizin

Die Forschungs-Neutronenquelle Heinz Maier-Leibnitz (FRM II) ist eine wissenschaftliche Service-Einrichtung der TUM mit ca. 400 Mitarbeiter(inne)n in Verwaltung, Betrieb und Wissenschaft. Von den jährlich ca. 3000 Besucher(inne)n sind ca. 30% Studierende. Pro Jahr nutzen ca. 1000 Wissenschaftler(innen) und davon ca. 200 Doktorand(inn)en die Experimentiermöglichkeiten am Maier-Leibnitz Zentrum (MLZ).

Neben den Führungen für die breite Öffentlichkeit (etwa am Tag der offenen Tür) oder Schulklassen bietet der Besucherdienst des FRM II Führungen speziell für Studierende der Physik an. Hier kann durch individuelle Auswahl geeigneter Führerinnen oder Führer auf Vorkenntnisse und Interessen eingegangen werden. Dadurch ergibt sich ein tieferer Einblick und eine spannende Führung durch die Großforschungseinrichtung am Campus.

Voraussetzungen für eine Besichtigung

Das Mindestalter für eine Besichtigung ist grundsätzlich 18 Jahre. Für Studierende ab 16 Jahren gibt es eine Sondergenehmigung. Daher benötigen wir bei Ihrer Anmeldung Ihr Geburtsdatum.

Ferner muss Ihre Meldeadresse, so wie Sie in Ihrem Personalausweis eingetragen ist, erfasst werden. Bitte geben Sie diese daher bei der Anmeldung an – für Physikstudierende ist das Formular mit den Daten aus TUMonline vorbelegt.

Voraussetzungen

  • Gültiger Personalausweis oder Reisepass (nicht EU-Bürger benötigen einen Reisepass, "Aufenthaltstitel" oder Führerschein reichen nicht aus)
  • kein Zutritt für Schwangere und Stillende
  • keine Kameras oder Mobiltelefone
  • Der Zugang ist leider nicht barrierefrei

Anmeldung

Im WS 2016/7 werden die folgenden Termine angeboten.

  • Donnerstag, 27.10.2016 14:00 Uhr – Anmeldeschluss Do, 20.10.2016, 12:00
  • Mittwoch, 9.11.2016 10:15 Uhr – Anmeldeschluss Mi, 02.11.2016, 12:00
  • Freitag, 9.12.2016 14:00 Uhr – Anmeldeschluss Do, 01.12.2016, 23:59
  • Donnerstag, 19.1.2017 10:15 Uhr – Anmeldeschluss Do, 12.01.2017, 12:00
  • Mittwoch, 15.2.2017 14:00 Uhr – Anmeldeschluss Mi, 08.02.2017, 12:00
  • Freitag, 17.3.2017 10:15 Uhr – Anmeldeschluss Do, 09.03.2017, 23:59

Die Anmeldung ist i.d.R. bis eine Woche vor dem Termin über die Anmeldeseite möglich. Neben den oben bereits erwähnten Daten werden dabei auch der Studienstatus und die Vertiefungsrichtung im Studium sowie die gewünschte Sprache der Führung abgefragt, um dem Besucherdienst eine spezifische Auswahl der/s Führerin/s zu ermöglichen.

Wir möchten vorsorglich darauf hinweisen, dass einzelne Besuchstermine aus betrieblichen Gründen kurzfristig verschoben oder abgesagt werden können.

Um unnötige Wartezeit vor Beginn der Führung zu vermeiden, lesen Sie bitte bereits vorher die Besucherunterweisung durch und bringen Sie sie ausgedruckt und unterschrieben am Termin der Führung zum Treffpunkt an der Pforte des FRM II, Lichtenbergstr. 1 mit. Bitte planen Sie eine Dauer von etwa 2 - 2.5 h für die Führung ein.

An- und Abmeldungen können bis 1 Woche vor dem ausgewählten Termin vorgenommen werden, so ist eine Anmeldung für eine andere Person noch möglich. Andernfalls verfällt der Platz. Berücksichtigen Sie, dass Sie sich nur einmal pro Semester für diese Lehrveranstaltung anmelden können. Sollte eine Teilnahme kurzfristig doch nicht möglich sein, bitten wir Sie uns telefonisch oder per E-Mail zu informieren Sie den Besucherdienst des FRM II.
(besucherdienst@frm2.tum.de, 089 289-14313/-12147).

Kondensierte Materie

Wenn Atome sich zusammen tun, wird es interessant: Grundlagenforschung an Festkörperelementen, Nanostrukturen und neuen Materialien mit überraschenden Eigenschaften treffen auf innovative Anwendungen.

Kern-, Teilchen-, Astrophysik

Ziel der Forschung ist das Verständnis unserer Welt auf subatomarem Niveau, von den Atomkernen im Zentrum der Atome bis hin zu den elementarsten Bausteinen unserer Welt.

Biophysik

Biologische Systeme, vom Protein bis hin zu lebenden Zellen und deren Verbänden, gehorchen physikalischen Prinzipien. Unser Forschungsbereich Biophysik ist deutschlandweit einer der größten Zusammenschlüsse in diesem Bereich.