Tag der offenen Tür

Erleben Sie das faszinierende Spektrum der modernen Physik! Erkunden Sie eine der führenden Fakultäten Europas und lassen Sie sich anstecken von der Begeisterung unserer Forscherinnen und Forscher.

Tag der offenen Tür 2016

Am Samstag, den 22. Oktober 2016, von 11 bis 18 Uhr findet am Campus Garching wieder der Tag der offenen Tür statt! Neben dem Physik-Department öffnen mehr als 30 Einrichtungen des Campus ihre Türen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Wir zeigen „Physik zum Anfassen“ und informieren zu aktuellen Forschungsthemen von Quanten über Nanowissenschaft und Biophysik bis hin zum Universum.

Physik-Programm zum Download (PDF: 2 Seiten, 394 KB)

Gesamtprogramm für den Campus Garching zum Download (PDF großer Bildschrim: 21 Doppelseiten, ca. 1,5 MB / PDF kleiner Bildschrim / mobil: 40 Seiten, ca. 1,4 MB)

Ein umfangreiches Programm mit Experimenten, Führungen und Vorträgen erlaubt spannende Einblicke in die Welt von Wissenschaft und Forschung. Kommen Sie in unsere modernen Labors und besuchen Sie auch die Physikerinnen und Physiker an den Exzellenzclustern und weiteren Einrichtungen!

Wir präsentieren aktuelle Forschung!

Physikerin beim Vorbereiten eines Experiments
Physikerin beim Vorbereiten eines Experiments (Photo: Christoph Hohmann / NIM)

Mit der Errichtung des ersten deutschen Forschungsreaktors in den 50er Jahren bildete das Physik-Department der Technischen Universität München den Nukleus eines der größten, vielseitigsten und renommiertesten Standorte für physikalische Forschung in Europa. Heute wirken mehr als 1000 Studierende, 200 Doktorandinnen und Doktoranden sowie 300 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am Physik-Department.

In enger Zusammenarbeit mit den umliegenden Instituten und Forschungseinrichtungen präsentiert das Physik-Department das faszinierende Spektrum der modernen Physik: Unsere Forschungsgebiete erstrecken sich von den (derzeit) kürzesten experimentell zugänglichen Zeitskalen im Bereich von Attosekunden (= 10-18s) bis zur Entstehung und Entwicklung des frühen Universums (vor etwa 1017s oder 14 Mrd Jahren), von den Elementarteilchen – wie den Neutrinos, Neutronen... – über Quarkonium, Atomkerne, molekulare und zelluläre Biophysik, Nanostrukturen, Halbleiter- und Festkörperphysik bis zu den physikalischen Prozessen in Sternen.

Physikerinnen und Physiker diskutieren an der Tafel
Physikerinnen und Physiker diskutieren im Seminarraum (Photos: Astrid Eckert, Andreas Heddergott / Technische Universität München)

Programm im Physik-Department

Physik-Programm zum Download (PDF: 2 Seiten, 394 KB)

Foyer Physik-Department, Führungen und offene Labors

Treffpunkt für alle Führungen ist im Foyer des Physik-Departments. Genaueres erfahren Sie an den jeweiligen Postern und Ständen.

  • Infopoint: allgemeine Informationen und Beratung zum Physikstudium SymbolStudweb
  • Information desk: general information and study counseling FlaggeEnglisch, SymbolStudweb
  • Demonstrationsexperimente: “Best of” der Abteilung Vorlesung ball3
  • Physikalische Spielereien zum Anfassen für Kinder und Erwachsene ball3
  • Infostand Positronenquelle: Das Physik-Department betreibt am FRM II die weltweit intensivste Positronenquelle. Erfahren Sie, wie diese exotischen Teilchen erzeugt werden und welche aktuellen Forschungsgebiete dadurch ermöglicht werden.
  • Laborbesichtigung Rastertunnelmikroskop: Entdecken Sie die Nanowelt: Bei dieser Laborführung erhalten Sie Einblick in eine Ultrahochvakuumkammer, die ein Tieftemperatur-Rastertunnelmikroskop enthält, mit dem funktionelle Moleküle untersucht und visualisiert werden können.
  • 11:00, 11:30, 12:00, 12:30, 13:00, 13:30 Uhr: Laborbesichtigung “Die Welt der Attosekunden”: Wo eine Sekunde so lang dauert wie das Alter des Universums. Besichtigen Sie den neuen Ultrakurzpuls-Laser und die Attosekunden-Beamline.
  • Informationen zum Maier-Leibnitz-Laboratorium (MLL): Erfahren Sie etwas über aktuelle Forschungsthemen am Teilchenbeschleuniger und besichtigen Sie unsere Instrumente vor Ort.
  • Infostand FRM II: Wie funktioniert ein Reaktor? Was ist eigentlich Radioaktivität und wo kommt sie vor? ball3
  • Neutronen-Wurfwand und Legomodelle der wissenschaftlichen Instrumente am FRM II ball3
  • Anmeldung zum Besuch des FRM II am FRM II-Stand. (Voraussetzung für den Besuch des FRM II ist die Volljährigkeit und ein gültiger Personalausweis oder Reisepass. Aufgrund der Strahlenschutzverordnung ist der Zutritt für schwangere und stillende Frauen nicht möglich.) Weitere Informationen zu den FRM II-Führungen finden Sie auf deren Seiten.
  • Infostand EUROfusion: Die Realisation von Fusionsenergie – Unbegrenzte saubere Energie
  • Information desk EUROfusion: Realising fusion power – Unlimited, clean energy FlaggeEnglisch
  • ITM Infostand: Entwicklung diagnostischer und therapeutischer Radionuklide sowie Radiophamazeutika zur Bekämpfung von Krebs. (ITG Isotope Technologies Garching GmbH)

ball3 Besonders für Kinder geeignete Programmpunkte; FlaggeEnglisch in English; SymbolStudweb Infos für Studieninteressierte und Studierende

Vorträge zur aktuellen Forschung in der Physik (Hörsaal 2)

Uhrzeit Titel Vortragende(r)
11:00 Ein Tunnel im Kopf: Innerlich gekoppelte Ohren weisen die Richtung Prof. Dr. Leo van Hemmen
11:30 Geschichte, Aufbau und Nutzung des FRM II Dr. Anton Kastenmüller
12:00 Fundamentale Kräfte und neue Teilchen: Was wir in den nächsten Jahren entdecken werden Prof. Dr. Andreas Weiler
12:30 Entwicklung eines neuartigen Kernbrennstoffs am FRM II Dr. Tanja Huber
13:00 Kern-, Teilchen- und Medizinphysik am MLL Dr. Ludwig Beck
13:30 Metallische Gläser Dr. Zach Evenson
14:00 Faszinierende Nanowelten Prof. Dr. Alexander Holleitner
14:30 Nutzung schneller Spaltneutronen für Medizin und Technik Dr. Franz M. Wagner
15:00 Seltsame Neutrinos – Schlüssel zum Universum? Prof. Dr. Susanne Mertens
15:30 Neutronenlupe für Biomoleküle Dr. Sebastian Busch
16:00 Im Reich der Oberflächenmoleküle Prof. Dr. Willi Auwärter
16:30 Unkonventionelles Paar – Supraleiter und Magnetismus Dr. Astrid Schneidewind
17:00 Aliens – wo sie sind und wie sie aussehen Dr. Andreas Müller

Physik-Vorträge außerhalb des Physik-Gebäudes

12:00, 14:00, 16:00 Uhr
Experimentalvorlesung für Kinder: Wer hat die Ü-Eier geklaut?
Dr. Madleen Busse, Susanne Schnell-Witteczek und Team,
12:00, 14:00, 16:00 Uhr
Supraleitung und Suprafluidität
Prof. Dr. Dietrich Einzel
13:00, 15:00, 17:00 Uhr
Der Weg zum Quantencomputer
Prof. Dr. Rudolf Gross
13:00 Uhr
Supernova-Spuren auf der Erde und dem Mond: Was uns die Sternreste verraten
Dr. Peter Ludwig
Institute for Advanced Study (TUM-IAS), Lichtenbergstr. 2a, Faculty Club (4. OG)

Filme im Rudolf-Mößbauer-Hörsaal

  • Kurzfilme zu aktuellen Forschungsthemen an der TUM

Reinraum am ZNN; Dr. Jean-Côme Lanfranchi beim Einbau eines Detektors (Photos: Astrid Eckert, Andreas Heddergott / Technische Universität München)

Noch mehr Physik-Programm

Allgemeine Informationen zum "Tag der offenen Tür" am Forschungscampus Garching

Anfahrtsplan (Bayern-Atlas)

Kontakt

Technische Universität München
Physik-Department
James-Franck-Str. 1
85748 Garching
Tel.: +49 (89) 289 14371
Fax : +49 (89) 289 14474

Kondensierte Materie

Wenn Atome sich zusammen tun, wird es interessant: Grundlagenforschung an Festkörperelementen, Nanostrukturen und neuen Materialien mit überraschenden Eigenschaften treffen auf innovative Anwendungen.

Kern-, Teilchen-, Astrophysik

Ziel der Forschung ist das Verständnis unserer Welt auf subatomarem Niveau, von den Atomkernen im Zentrum der Atome bis hin zu den elementarsten Bausteinen unserer Welt.

Biophysik

Biologische Systeme, vom Protein bis hin zu lebenden Zellen und deren Verbänden, gehorchen physikalischen Prinzipien. Unser Forschungsbereich Biophysik ist deutschlandweit einer der größten Zusammenschlüsse in diesem Bereich.