de | en

Unfortunately, the content of this page is only available in German.

Ablaufskizze des Rundlauf-Verfahrens

Ablaufskizze

  • Wenn die rechtlichen Voraussetzungen erfüllt sind (Gutachten eingegangen etc.), eröffnet das Dekanat via E-Mail an die Hochschullehrer und den Kandidat-X das Rundlaufverfahren.
  • Gleichzeitig erhalten die Hochschullehrer über die "virtuelle Rundlaufliste" Zugriff auf alle relevanten Unterlagen des Kandidat-X (Dissertation, Gutachten, Lebenslauf, etc.).
  • Auf der "virtuellen Rundlaufliste" befindet sich auch das Abstimmungstool „für Annahme" bzw. "gegen Annahme“ inklusive ein Zählwerk, das den aktuellen Stand der jeweiligen Abstimmung zeigt.
  • Kandidat-X kann auf einer Statusseite den aktuellen Abstimmungstand einsehen.
  • Das Verfahren kann mit dem Rigorosum fortgesetzt werden, wenn die beiden folgenden Punkte A und B erfüllt sind:
    • A: Wie bisher haben die Hochschullehrer mit einwöchiger Frist die Möglichkeit, Veto einzulegen (Abstimmungstool -> „gegen Annahme“).
    • B: Wie bisher obliegt es dem Kandidaten, bei der Erbringung der erforderlichen 20 Zustimmungen (Abstimmungstool -> „für Annahme“) proaktiv tätig zu werden. Neben dem klassischen Rundlauf von Tür zu Tür bieten sich hierzu weitere Rundlaufoptionen an.

Die Steuerung des Verfahrens erfolgt über unser Dekanatsbüro, das Ihnen bei Fragen zu Organisation und Ablauf gerne behilflich ist.

Top of page