de | en

Spezielle Immunologie
Specialized Topics in Immunology

Modul me551

Dieses Modul wird durch Lehrstuhl für Medizinische Mikrobiologie, Immunologie und Hygiene (Prof. Busch) bereitgestellt.

Diese Modulbeschreibung enthält neben den eigentlichen Beschreibungen der Inhalte, Lernergebnisse, Lehr- und Lernmethoden und Prüfungsformen auch Verweise auf die aktuellen Lehrveranstaltungen und Termine für die Modulprüfung in den jeweiligen Abschnitten.

Modulversion vom WS 2010/1

Von dieser Modulbeschreibung gibt es historische Versionen. Eine Modulbeschreibung ist immer so lange gültig, bis sie von einer neuen abgelöst wird.

verfügbare Modulversionen
SS 2018WS 2010/1

Basisdaten

me551 ist ein Modul in auf das unregelmäßig angeboten wird.

Das Modul ist Bestandteil der folgenden Kataloge in den Studienangeboten der Physik.

  • Allgemeiner Katalog der nichtphysikalischen Wahlfächer
GesamtaufwandPräsenzveranstaltungenUmfang (ECTS)
90 h  h 3 CP

Inhalte, Lernergebnisse und Voraussetzungen

Inhalt

Das Modul 'Immunologie 2' richtet sich an Studierende, die - aufbauend auf dem Modul 'Immunologie 1' - ihre Kenntnisse der Immunologie vertiefen möchten. Die Vorlesung 'Spezielle Immunologie' behandelt Fragestellungen aus der aktuellen immunologischen Forschung. Das Grundwissen über die Mechanismen der Immunabwehr soll durch die Betrachtung komplexerer immunologischer Sachverhalte (z.B. die genauen immunologischen Vorgänge bei Autoimmunerkrankungen und Tumorerkrankungen) erweitert werden. Außerdem werden offene Fragen in der immunologischen Forschung aufgezeigt und aktuelle Forschungsergebnisse behandelt.

Lernergebnisse

Nach der Absolvierung dieses Moduls sind die Studierenden in der Lage, die wichtigsten experimentellen Methoden zur Untersuchung immunologischer Fragestellungen zu verstehen. Der Besuch der Vorlesung ermöglicht es den Studierenden, auch kompliziertere experimentelle Ansätze anhand von konkreten wissenschaftlichen Fragestellungen zu verstehen und einen tiefen Einblick in aktuelle immunologische Forschungsgebiete zu erhalten. Der Besuch der Vorlesung bildet die Basis für die Fähigkeit, das im Verlauf des Moduls 'Immunologie 1' erlangte Grundwissen der Immunologie auch auf unbekannte Sachverhalte anzuwenden, immunologische Fragestellungen zu bewerten und unter Umständen eigene Lösungsansätze zu entwickeln. Der Besuch dieses Moduls legt die Grundlagen für weitere immunologische Forschung des Studierenden in entweder einer Master- oder auch Doktorarbeit.

Voraussetzungen

Erfolgreicher Abschluss des Moduls 'Immunologie 1'. Wurde dieses Modul zuvor nicht besucht, können unter Umständen vergleichbare Studienleistungen als Zugangsvoraussetzung anerkannt werden.

Lehrveranstaltungen, Lern- und Lehrmethoden und Literaturhinweise

Lehrveranstaltungen und Termine

ArtSWSTitelDozent(en)Termine
VO 2 Spezielle Immunologie für Biologen, Biochemiker, Molekulare Biotechnologen und Mediziner Di, 09:00–10:30, 1559.EG.001
sowie einzelne oder verschobene Termine

Lern- und Lehrmethoden

Das Modul besteht aus einer Vorlesung:

“Spezielle Immunologie für Biologen, Biochemiker, Molekulare Biotechnologen und Mediziner” LV Nummer 240657537)

Medienformen

Präsentationen mittels Powerpoint, Skript (Downloadmöglichkeit für Vorlesungsmaterial)

Literatur

wissenschaftliche Originalarbeiten (durch die Dozenten empfohlen)

Janeway's Immunobiology (Englisch) by Kenneth Murphy, Will Travers und Walport, Verlag: Garland Publishing Inc. ISBN-10: 0815344627.

Abul K. Abbas, Andrew H. Lichtman und Shiv Pillai: Cellular and Molecular Immunology (Englisch), Verlag: Saunders, ISBN-10: 9781416031239.

Modulprüfung

Beschreibung der Prüfungs- und Studienleistungen

Prüfungsdauer (in min.): 60 schriftlich (im Anschluss an die Vorlesung)
Regelmäßige, aktive Teilnahme an den Lehrveranstaltungen wird erwartet. Das in der Vorlesung erlangte theoretische Wissen und grundlegende Verständnis der Zusammenhänge wird durch eine Klausur (60 min, benotet) überprüft.
Nach oben