Methoden der pädagogisch-psychologischen Diagnostik
Methods in pedagogic- psychologic diagnostics

Modul WI000645 [MPPD]

Dieses Modul wird durch Lehrstuhl für Psychologie (Prof. Kehr) bereitgestellt.

Diese Modulbeschreibung enthält neben den eigentlichen Beschreibungen der Inhalte, Lernergebnisse, Lehr- und Lernmethoden und Prüfungsformen auch Verweise auf die aktuellen Lehrveranstaltungen und Termine für die Modulprüfung in den jeweiligen Abschnitten.

Modulversion vom WS 2015/6 (aktuell)

Von dieser Modulbeschreibung gibt es historische Versionen. Eine Modulbeschreibung ist immer so lange gültig, bis sie von einer neuen abgelöst wird.

verfügbare Modulversionen
WS 2015/6SS 2013

Basisdaten

WI000645 ist ein Semestermodul in Deutsch auf Master-Niveau das im Wintersemester angeboten wird.

Das Modul ist Bestandteil der folgenden Kataloge in den Studienangeboten der Physik.

  • Allgemeiner Katalog für überfachliche Grundlagen
GesamtaufwandPräsenzveranstaltungenUmfang (ECTS)
90 h 30 h 3 CP

Inhalte, Lernergebnisse und Voraussetzungen

Inhalt

Es wird die Diagnostik von Lernverhalten und Lernleistung sowie Auffälligkeiten im Erleben und Verhalten von Kindern und Jugendlichen behandelt. Im Einzelnen werden folgende Inhalte vermittelt: (1) Psychologische Grundlagen der Diagnostik, Gütekriterien, Schulleistungsmessung und Zensurengebung. (2) Methodische Zugänge zur Messung von psychologisch relevanten
Merkmalen; diagnostische Fehlerquellen und Diagnose von Interventionsbedarfen. (3) Diagnostische Entscheidungen, insbesondere Regeln der Datenintegration und statistische
Entscheidungen sowie zugrunde liegende Klassifikationsmodelle. (4) Diagnostik kognitiver (Intelligenz, Begabung, Fähigkeit) und emotionaler (Lernfreude, Angst) Bedingungen des Lernens. (5) Diagnostik von Lern- und Leistungsstörungen sowie innerschulische Prävention und Intervention.

Lernergebnisse

Die Studierenden sind in der Lage, grundlegende Modelle und Theorien der psychologischen Diagnostik bei der schulischen Leistungsbeurteilung zu berücksichtigen. Sie können Methoden zur Messung der Leistung und Leistungsfähigkeit von Schülerinnen und Schülern wiedergeben und kritisch diskutieren. Darüber hinaus können Sie typische Lern- und Leistungsstörungen differenzieren und Strategien für den angemessenen Umgang mit diesen Herausforderungen darlegen.

Voraussetzungen

BSc

Lehrveranstaltungen, Lern- und Lehrmethoden und Literaturhinweise

Lehrveranstaltungen und Termine

Lern- und Lehrmethoden

Das Modul besteht aus einer Vorlesung, in der die angesprochenen Schwerpunkte präsentiert und im Plenum anhand von Fragestellungen, Fallbeispielen aus dem Schulalltag sowie Individual- und Gruppenübungen vertieft werden. Die Inhalte der Vorlesung werden im Vortrag mit begleitenden Folien und Skript vermittelt. Die Studierenden werden zum Studium der Literatur und der inhaltlichen Auseinandersetzung mit den Themen angehalten.

Medienformen

Präsentation mit Powerpoint, Handout und Übungsblätter; begleitende Skripten, Videos, Literatur und Links auf moodle.

Literatur

Die begleitende Literatur wird in der Vorlesung und auf moodle bekannt gegeben.

Modulprüfung

Beschreibung der Prüfungs- und Studienleistungen

Die Prüfungsleistung wird in Form einer 60minütigen schriftlichen Klausur erbracht. In dieser soll nachgewiesen werden, dass Modelle und Theorien der pädagogisch-psychologischen Diagnostik wiedergegeben, sowie differenziert und anwendungsorientiert dargestellt werden können. Die Antworten erfordern teils eigene Formulierungen, teils Ankreuzen von Single-Choice-Aufgaben.

Wiederholbarkeit

Eine Wiederholungsmöglichkeit wird im Folgesemester angeboten.

Kondensierte Materie

Wenn Atome sich zusammen tun, wird es interessant: Grundlagenforschung an Festkörperelementen, Nanostrukturen und neuen Materialien mit überraschenden Eigenschaften treffen auf innovative Anwendungen.

Kern-, Teilchen-, Astrophysik

Ziel der Forschung ist das Verständnis unserer Welt auf subatomarem Niveau, von den Atomkernen im Zentrum der Atome bis hin zu den elementarsten Bausteinen unserer Welt.

Biophysik

Biologische Systeme, vom Protein bis hin zu lebenden Zellen und deren Verbänden, gehorchen physikalischen Prinzipien. Unser Forschungsbereich Biophysik ist deutschlandweit einer der größten Zusammenschlüsse in diesem Bereich.