Investitions- und Finanzmanagement
Investment and Financial Management

Modul WI000219

Dieses Modul wird durch Lehrstuhl für Finanzmanagement und Kapitalmärkte (Prof. Kaserer) bereitgestellt.

Diese Modulbeschreibung enthält neben den eigentlichen Beschreibungen der Inhalte, Lernergebnisse, Lehr- und Lernmethoden und Prüfungsformen auch Verweise auf die aktuellen Lehrveranstaltungen und Termine für die Modulprüfung in den jeweiligen Abschnitten.

Basisdaten

WI000219 ist ein Semestermodul in Deutsch auf Bachelor-Niveau das im Wintersemester angeboten wird.

Das Modul ist Bestandteil der folgenden Kataloge in den Studienangeboten der Physik.

  • Allgemeiner Katalog für überfachliche Grundlagen
GesamtaufwandPräsenzveranstaltungenUmfang (ECTS)
180 h 60 h 6 CP

Inhalte, Lernergebnisse und Voraussetzungen

Inhalt

Die Veranstaltung ist zweigeteilt: Ein Teil (Investitions- und Finanzmanagement) bietet eine Einführung in die Finanzierungstheorie und die Bewertung von Investitionsprojekten. Im ersten Teil werden zunächst das Unternehmen als Gegenstand der Betriebswirtschaftslehre definiert sowie verschiedene Typologien von Unternehmen identifiziert und entscheidungsrelevante Merkmale dieser Typen aufgezeigt. Die beiden Hauptteile befassen sich mit den Themengebieten der Planung und Finanzierung von Investitionsprojekten. Dabei werden zum einen die Grundlagen der Finanzierung (Finanzwirtschaftliche Grundbegriffe, Systematisierung der Finanzierung, Problemlösungsprozess der Finanzierung), Finanzplanung und Finanzkontrolle sowie die Optimierung der Unternehmensfinanzierung behandelt. Zum anderen widmet sich die Veranstaltung ausführlich der Anwendung und Diskussion von Methoden zur Projektbewertung, wie sie aus der Kapitalmarkt- und Portfoliotheorie hergeleitet werden. Begleitend führt die Übung in grundlegende Inhalte der Finanzmathematik, inklusive Zinsrechung, Rentenrechnung, Tilgungsrechnung, Anleihen- und Aktienbewertung, ein. Es werden hier also neue Inhalte vermittelt, die jedoch grundlegend zum Verständnis für die Inhalte in Investitions- und Finanzmanagement sind. Zuerst werden die Basiskonzepte der einfachen Verzinsung, Zinseszinsrechnung und stetigen Verzinsung dargestellt. Darauf aufbauend wird die Barwertberechnung im Rahmen der Rentenrechnung erläutert. Hierbei wird sowohl die endliche als auch die unendliche Rente sowie konstante als auch arithmetisch oder geometrisch veränderliche Rentenraten behandelt. In den folgenden Veranstaltungen werden unterschiedliche Anwendungsfälle der Barwertrechnung diskutiert. Nur kurz wird hierbei auf die Tilgunsrechnung mit Annuitäten- bzw. Ratentilgung eingegangen. Anschliessend befassen sich mehrere Veranstaltungen mit der Bewertung von Anleihen. Hierbei wird zuerst die Bestimmung des Anleihenkurses bei Kupon- und Nullkupon Anleihen, sowie die Effektivverzinsung von Anleihen besprochen. Im zweiten Teil werden die Eigenschaften und Risiken von Anleihen diskutiert. Aufbauend auf der theoretischen Behandlung des Zinsänderungsrisikos, wird abschliessend das Konzept der Duration zur Bestimmung der Zinssensitivität einer Anleihe eingeführt. Als letzter Anwendungsfall der Barwertberechnung wird die Aktienbewertung vorgestellt. Hierbei werden insbesondere die Bewertung von Aktien mit Hilfe des Dividendendiskontierungsmodells basierend auf varrierenden Wachstumsannahmen sowie anhand von Multiplikatoren verglichen. Der Finanzmathematikteil schliesst mit einer kurzen Einführung in die Optionsbewertung. Nachdem grundlegende Eigenschaften von Optionen diskutiert werden, führt die Veranstaltung in die beiden Bewertungsmethoden des Binomialbaums und der Black-Scholes Formel ein.

Lernergebnisse

Nach der Teilnahme an den Modulveranstaltungen ist der Studierende in der Lage, die Einbettung eines Unternehmens in ein Wirtschaftssystem und die Gesellschaft zu verstehen. Weiterhin kann der Studierende die finanziellen und haftungsrechtlichen Auswirkungen verschiedener Unternehmenstypen bewerten. Außerdem kann der Studierende vielfältige Prozesse und Methoden der Finanzplanung, Finanzkontrolle und Projektbewertung auf Problemstellungen im Unternehmenskontext sowie auf alltägliche Investitionsentscheidungen anwenden. Zu nennen sind hier vor allem die Barwertmethode, der Interne Zinsfuß, der modifizierte Interne Zinsfuß, die Initialverzinsung, die Annuitätenmethode sowie die Payback-Methode. Insbesondere ist der Studierende nach der Veranstaltung fähig, verschiedene Instrumente der Eigenkapital- und Fremdkapitalfinanzierung zu bewerten. Veranstaltungsteilnehmer erwerben ein Grundverständnis der Jahresabschlussanalyse sowie der Finanzierungs- und Kapitalmarkttheorie. Die Studenten können das Capital Asset Pricing Modell anwenden. Weiterhin sind sie in der Lage, das Miller-Modigliani Theorem zu verstehen sowie dessen Auswirkung auf den gewichteten Kapitalkostensatz (WACC) zu bestimmen. Weiterhin können die Studenten die grundlegenden Methoden aus der Finanzmathematik (Renten-, Tilgungs-, Annuitätenrechnung) anwenden und sie verstehen weitere Sachverhalte, wie bpsw. Optionen.

Voraussetzungen

Grundkenntnisse in WI000617 "Buchführung" (Rechnungslegung) sind empfehlenswert

Lehrveranstaltungen, Lern- und Lehrmethoden und Literaturhinweise

Lehrveranstaltungen und Termine

ArtSWSTitelDozent(en)Termine
VO 2 Investitions- und Finanzmanagement (WI000219) Dienstag, 13:15–14:45
sowie einzelne oder verschobene Termine
UE 2 Übung Finanzmathematik (WI000219) Mittwoch, 11:30–13:00

Lern- und Lehrmethoden

Das Modul besteht einer Vorlesung (Investitions- und Finanzmanagement), einer Übung, in der neue Inhalte aus der Finanzmathematik vermittelt werden, und einem Tutorium zur Vorlesung Investitions- und Finanzmanagement. In den Vorlesungen wird das nötige Wissen durch die Dozenten vermittelt. Die Studierenden werden zum Studium der Literatur und der inhaltlichen Auseinandersetzung mit den Themen angeregt. Die Unterlagen inkl. etwaiger Übungsaufgaben können in Moodle beschafft werden. Im Tutorium werden die in der Vorlesung vermittelten Inhalte anhand von Übungsaufgen vertieft. Dabei wird auf eine Anwendung seitens der Studenten geachtet.

Medienformen

Tafel, PowerPoint, Moodle, Lehrbuch

Literatur

Kaserer, Christoph (2009); Investition und Finanzierung - case by case; 3. Auflage; Verlag Recht und Wirtschaft

Modulprüfung

Beschreibung der Prüfungs- und Studienleistungen

Die Prüfungsleistung wird in Form einer Klausur erbracht. In dieser soll nachgewiesen werden, dass in begrenzter Zeit ein Problem erkannt wird und Wege zu einer Lösung gefunden werden können. Die Prüfungsfragen gehen über den gesamten Vorlesungs- und Übungsstoff. Es gibt Multiple-Choice und offene Fragen. Eine Formelsammlung sowie ein nicht-programmierbarer Taschenrechner sind erlaubt.

Wiederholbarkeit

Eine Wiederholungsmöglichkeit wird im Folgesemester angeboten.

Kondensierte Materie

Wenn Atome sich zusammen tun, wird es interessant: Grundlagenforschung an Festkörperelementen, Nanostrukturen und neuen Materialien mit überraschenden Eigenschaften treffen auf innovative Anwendungen.

Kern-, Teilchen-, Astrophysik

Ziel der Forschung ist das Verständnis unserer Welt auf subatomarem Niveau, von den Atomkernen im Zentrum der Atome bis hin zu den elementarsten Bausteinen unserer Welt.

Biophysik

Biologische Systeme, vom Protein bis hin zu lebenden Zellen und deren Verbänden, gehorchen physikalischen Prinzipien. Unser Forschungsbereich Biophysik ist deutschlandweit einer der größten Zusammenschlüsse in diesem Bereich.