Führung durch Motivation (Führung durch Motivation)
Leadership by Motivation (Leadership by Motivation)

Modul WI000038 [FdM]

Dieses Modul wird durch Lehrstuhl für Psychologie (Prof. Kehr) bereitgestellt.

Diese Modulbeschreibung enthält neben den eigentlichen Beschreibungen der Inhalte, Lernergebnisse, Lehr- und Lernmethoden und Prüfungsformen auch Verweise auf die aktuellen Lehrveranstaltungen und Termine für die Modulprüfung in den jeweiligen Abschnitten.

Modulversion vom SS 2014 (aktuell)

Von dieser Modulbeschreibung gibt es historische Versionen. Eine Modulbeschreibung ist immer so lange gültig, bis sie von einer neuen abgelöst wird.

verfügbare Modulversionen
SS 2014WS 2013/4

Basisdaten

WI000038 ist ein Semestermodul in Deutsch auf Master-Niveau das im Wintersemester angeboten wird.

Das Modul ist Bestandteil der folgenden Kataloge in den Studienangeboten der Physik.

  • Allgemeiner Katalog für überfachliche Grundlagen
GesamtaufwandPräsenzveranstaltungenUmfang (ECTS)
90 h 30 h 3 CP

Inhalte, Lernergebnisse und Voraussetzungen

Inhalt

Schwerpunkte der Veranstaltung "Führung durch Motivation" sind (1) Das 3K-Modell der Arbeitsmotivation, (2) Ziele und Motive, (3) Wille und Überkontrolle, (4) Intrinsische Motivation und Flow, (5) Transformationale Führung und Motivation und (6) Authentische Führung und Charisma.

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss des Moduls sind die Studierenden in der Lage, wissenschaftlich fundierte Modelle, Befunde und Techniken der Motivationspsychologie und Führung abzurufen, zu verstehen, und praktisch anzuwenden.

Voraussetzungen

Abgeschlossenes Bachelorstudium, erste Erfahrung in der Unternehmenspraxis (z.B. Praktika, Werkstudententätigkeiten, usw.)

Anmerkung: Die Anmeldung zum Seminar erfolgt über ein Auswahlverfahren. Bitte entnehmen Sie die relevanten Infos hierzu der Beschreibung der Lehrverantaltung.

Lehrveranstaltungen, Lern- und Lehrmethoden und Literaturhinweise

Lern- und Lehrmethoden

Personalwirtschaftlich relevante Themen werden präsentiert und anschließend im Plenum bzw. durch Kleingruppen diskutiert. Videos werden vorgeführt und evaluiert/ gemeinsam ausgewertet.

Im Zuge der Lehrveranstaltung kann eine Mid-Term-Leistung in Form einer Teilnahme an einer sozialpsychologischen Studie/Experiment im Umfang von ca.120 min erbracht werden. Die Teilnahme ist freiwillig und soll einen Teil der Lehrinhalte veranschaulichen. Sie dient der Praxiserfahrung in der wissenschaftlichen Psychologie und kann gemäß APSO dafür genutzt werden, die Bewertung Ihrer Klausur geringfügig zu verbessern. Ihr(e) persönliche(s) Studie/Experiment können Sie in der Vorlesungszeit auf http://www.psycho.wi.tum.de/Experimente.php selbst wählen. Dort können Sie sich auch direkt mit unseren Mitarbeitern/Diplomanden/Doktoranden/Hilfskräften in Verbindung setzen, die die Studien leiten.

Medienformen

Die Inhalte der Veranstaltungen werden mittels Präsentationsfolien, Bücher, Artikeln und Lehrfilmen vermittelt.

Literatur

Relevante Literatur wird in der jeweiligen Veranstaltung bekannt gegeben.

Modulprüfung

Beschreibung der Prüfungs- und Studienleistungen

Die Prüfungsleistung wird in Form einer 60minütigen schriftlichen Klausur erbracht. In dieser soll nachgewiesen werden, dass in begrenzter Zeit und ohne Hilfsmittel Probleme erkannt und Wege zu Lösungen gefunden werden können. Die Prüfung ist so gestaltet, dass die angestrebten Lernergebnisse adäquat messbar gemacht werden. Hierzu bearbeiten die Studierenden teils Single-Choice, teils offene Fragen.

Wiederholbarkeit

Eine Wiederholungsmöglichkeit wird im Folgesemester angeboten.

Kondensierte Materie

Wenn Atome sich zusammen tun, wird es interessant: Grundlagenforschung an Festkörperelementen, Nanostrukturen und neuen Materialien mit überraschenden Eigenschaften treffen auf innovative Anwendungen.

Kern-, Teilchen-, Astrophysik

Ziel der Forschung ist das Verständnis unserer Welt auf subatomarem Niveau, von den Atomkernen im Zentrum der Atome bis hin zu den elementarsten Bausteinen unserer Welt.

Biophysik

Biologische Systeme, vom Protein bis hin zu lebenden Zellen und deren Verbänden, gehorchen physikalischen Prinzipien. Unser Forschungsbereich Biophysik ist deutschlandweit einer der größten Zusammenschlüsse in diesem Bereich.