Spanisch C1 - Historia y cultura en el mundo hispano
Spanish C1 - Hispanic History and Culture

Modul SZ1206

Dieses Modul wird durch TUM Sprachenzentrum bereitgestellt.

Diese Modulbeschreibung enthält neben den eigentlichen Beschreibungen der Inhalte, Lernergebnisse, Lehr- und Lernmethoden und Prüfungsformen auch Verweise auf die aktuellen Lehrveranstaltungen und Termine für die Modulprüfung in den jeweiligen Abschnitten.

Modulversion vom WS 2015/6 (aktuell)

Von dieser Modulbeschreibung gibt es historische Versionen. Eine Modulbeschreibung ist immer so lange gültig, bis sie von einer neuen abgelöst wird.

verfügbare Modulversionen
WS 2015/6WS 2012/3

Basisdaten

SZ1206 ist ein Semestermodul in auf Bachelor-Niveau und Master-Niveau das unregelmäßig angeboten wird.

Das Modul ist Bestandteil der folgenden Kataloge in den Studienangeboten der Physik.

  • Katalog der Sprachkurse als überfachliche Grundlagen
GesamtaufwandPräsenzveranstaltungenUmfang (ECTS)
90 h 30 h 3 CP

Inhalte, Lernergebnisse und Voraussetzungen

Inhalt

In diesem Modul wird den Studierenden eine Einführung in die Geschichte und Kultur der Spanisch sprachigen Länder Lateinamerikas vermittelt. Es werden Kulturthemen behandelt, die von den Studierenden in der ersten Stunde ausgewählt werden. Beispiele dafür sind der Spanische Bürgerkrieg und Picassos „Guernika“; Chile während der Diktatur Pinochets und das Werk Isabel Allendes; die Wirtschaftskrise in Argentinien (Film „El hijo de la novia“). Die Studierenden müssen einen Vortrag zu einem dieser oder vergleichbarer Themen vorbereiten. Zudem sind ein Besuch der Pinakothek der Moderne sowie der Besuch eines spanischen Filmes vorgesehen.

Lernergebnisse

Dieses Modul orientiert sich am Niveau "C1-Kompetente Sprachverwendung" des GER. Nach der Teilnahme an der Modulveranstaltung ist der/die Studierende in der Lage Verknüpfungen zwischen historischen Ereignissen und der Literatur, Musik, Kunst und Filmen jener Zeit sichtbar zu machen. Er/Sie kann auf hohem Niveau in unterschiedlichsten Situationen mündlich und schriftlich kommunizieren. Er/Sie kann ein breites Spektrum anspruchsvoller, längerer Texte verstehen und auch implizite Bedeutungen erfassen. Er/Sie kann sich spontan und fließend ausdrücken, ohne öfter deutlich erkennbar nach Worten suchen zu müssen. Er/Sie kann sich klar, strukturiert und ausführlich zu komplexen Sachverhalten äußern und dabei verschiedene Mittel zur Textverknüpfung angemessen verwenden.

Voraussetzungen

Gesicherte Kenntnisse der Stufe B2.2
Einstufungstest mit Ergebnis C1

Lehrveranstaltungen, Lern- und Lehrmethoden und Literaturhinweise

Lern- und Lehrmethoden

Im Unterricht entwickeln die Studierenden gemeinsam mit der Dozentin die Themen und präsentieren diese in Form von Vorträgen und diskutieren sie im Forum. Die vorherrschende Arbeitsweise sind Partnerarbeit und kleine Gruppen.
Freiwillige Hausaufgaben (zur Vor-und Nacharbeitung) festigen das Gelernte.

Medienformen

Lehrbücher, Online-Materialien, Presseartikel, Audio, Video, Blog.

Literatur

Wird im Kurs bekanntgegeben
www.rae.es
www.elpais.com
www.clarin.com
http://www.eluniversal.com.mx

Modulprüfung

Beschreibung der Prüfungs- und Studienleistungen

Schriftliche Abschlussprüfung (keine Hilfsmittel erlaubt). Prüfungsdauer: 90 Minuten. In der schriftlichen Prüfung werden die in der Modulbeschreibung angegebenen Lernergebnisse geprüft. Sie beinhaltet Fragen zur Anwendung von Wortschatz und Grammatik, zu Lese- und Hörverstehen, sowie Aufgaben zur freien Textproduktion. Das Hörverstehen wird anhand von Hörbeispielen mit Hörverstehens-Fragen/-Fragebogen überprüft. Die Aufgabestellung einiger Prüfungsfragen fordert von den Studierenden in schriftlicher Form eine adäquate Reaktionsfähigkeit ähnlich wie in mündlichen Situationen.

Kondensierte Materie

Wenn Atome sich zusammen tun, wird es interessant: Grundlagenforschung an Festkörperelementen, Nanostrukturen und neuen Materialien mit überraschenden Eigenschaften treffen auf innovative Anwendungen.

Kern-, Teilchen-, Astrophysik

Ziel der Forschung ist das Verständnis unserer Welt auf subatomarem Niveau, von den Atomkernen im Zentrum der Atome bis hin zu den elementarsten Bausteinen unserer Welt.

Biophysik

Biologische Systeme, vom Protein bis hin zu lebenden Zellen und deren Verbänden, gehorchen physikalischen Prinzipien. Unser Forschungsbereich Biophysik ist deutschlandweit einer der größten Zusammenschlüsse in diesem Bereich.