de | en

Mess- und Sensortechnologie (MS&E)
Measurement and Sensor Technology (MS&E)

Modul PH9032

Diese Modulbeschreibung enthält neben den eigentlichen Beschreibungen der Inhalte, Lernergebnisse, Lehr- und Lernmethoden und Prüfungsformen auch Verweise auf die aktuellen Lehrveranstaltungen und Termine für die Modulprüfung in den jeweiligen Abschnitten.

Basisdaten

PH9032 ist ein Semestermodul in Englisch auf Master-Niveau das im Sommersemester angeboten wird.

Das Modul ist Bestandteil der folgenden Kataloge in den Studienangeboten der Physik.

  • Exportmodule für Studierende anderer Fachrichtungen

Soweit nicht beim Export in einen fachfremden Studiengang ein anderer studentischer Arbeitsaufwand ("Workload") festgelegt wurde, ist der Umfang der folgenden Tabelle zu entnehmen.

GesamtaufwandPräsenzveranstaltungenUmfang (ECTS)
150 h 45 h 5 CP

Inhaltlich verantwortlich für das Modul PH9032 ist Peter Müller-Buschbaum.

Inhalte, Lernergebnisse und Voraussetzungen

Inhalt

Dieses Modul gibt eine Einführung in die Mess- und Sensortechnologie basierend auf grundlegenden Konzepten. Moderne Messmethoden entsprechend dem aktuellen Forschungsstand werden behandelt und mit ausgewählten Beispielen veranschaulicht. Folgende Kapitel sind vorgesehen:

Teil 1:

·         Einführung, Messungen, Koordinatensysteme

·         Optische Mikroskopie, Elektronenmikroskopie, Atomkraftmikroskopie

·         Röntgen- und Neutronenstreuung, Beugungs- und Kleinwinkelstreuung

·         X-ray and neutron scattering, diffraction and small angle scattering

·         Röntgenbasierte Analyse dünner Filme

·         Infrarot- und UVvis-Spektroskopie

Teil 2:

·         Aktive und passive Sensorik (Inspektion und Monitoring)

·         Systeme, Signale und Zeitserien; Sensorkonzepte und Kalibration

·         Fehlerauswirkungskonzept anhand von CFRC-Teilen für leichtgewichtige Strukturen
Effect of defect concept (explained for CFRC parts for lightweight structures)

·         Klassifizierung der Messergebnisse; Entdeckungswahrscheinlichkeit (PoD) für NDT-Anwendungen
Classification of measuring results; Probability of Detection (PoD) for NDT applications

·         Überblück über nicht-destruktive Testmethoden

·         NDT-Anwendungen in Automobil- und Luftfahrtindustrie

o  Optische Lock-In-Thermografie bei CFRC
Optical lock-in thermography at CFRC

o  Phasengesteuerte ???? und Totalfokussierungsmethoden mit Ultraschall
Phased-array and total focusing methods using ultrasound

o  Drahtlose Sensortechnik und Sensornetzwerke in struktureller Gesundheitsüberwachung

Lernergebnisse

Upon successful participation in the module, students will be able to:

1.    know about general principles with regard to methodology and measurements in physics,

2.    calculate experimental errors,

3.    handle the concepts of microscopy and imaging techniques,

4.    calculate diffraction spectra,

5.    apply the principles of x-ray and neuron scattering,

6.    handle small angle scattering analysis,

7.    apply the fundamentals of x-ray based thin film analysis,

8.    know selected examples from thin film analysis,

9.    apply the fundamentals of infrared and UVvis spectroscopy,

10. know selected examples from optical spectroscopy analysis,

11. analyzing the measuring chain to know the influence of individual parts including sensor characteristics

12. know concepts to select proper testing techniques based on Effect-of-Defect methods

13. know classification concepts for NDT results including the Probability-of-Detection

14. know the principles of NDT applications to investigate large structures

15. apply active infrared thermography methods to investigate carbon fiber reinforced structures

16. apply active ultrasound NDT techniques including phased-array

17. apply passive sensing techniques like wireless sensors for structural health monitoring

Voraussetzungen

Keine Vorkenntnisse nötig, die über die Zulassungsvoraussetzungen zum Masterstudium hinausgehen

Lehrveranstaltungen, Lern- und Lehrmethoden und Literaturhinweise

Lehrveranstaltungen und Termine

Lern- und Lehrmethoden

Vortrag, Beamerpräsentation, Tafelarbeit, Übungen in Einzel- und Gruppenarbeit

 

Medienformen

Übungsblatter

Literatur

keine Angabe

Modulprüfung

Beschreibung der Prüfungs- und Studienleistungen

Es findet eine mündliche Prüfung von etwa 30 Minuten Dauer statt. Darin wird das Erreichen der im Abschnitt Lernergebnisse dargestellten Kompetenzen mindestens in der dort angegebenen Erkenntnisstufe exemplarisch durch Verständnisfragen und Beispiele überprüft.

Prüfungsaufgabe könnte beispielsweise sein: a) Describe the operating principle of non-destructive testing methods phenomenologically. b) Explain structure and configurations of sensor heads using words, drawings and diagrams. c) Describe how physical and technical properties of different materials and varying testing parameters influence the measurement results d) Design a test setup for a given non-destructive testing task.

Die Teilnahme am Übungsbetrieb wird dringend empfohlen, da die Übungsaufgaben auf die in der Modulprüfung abgefragten Problemstellungen vorbereiten und somit die spezifischen Kompetenzen eingeübt werden.

Aktuell zugeordnete Prüfungstermine

Derzeit sind in TUMonline die folgenden Prüfungstermine angelegt. Bitte beachten Sie neben den oben stehenden allgemeinen Hinweisen auch stets aktuelle Ankündigungen während der Lehrveranstaltungen.

Titel
ZeitOrtInfoAnmeldung
Prüfung zu Mess- und Sensortechnologie (MS&E)
Mo, 18.2.2019, 13:00 bis 15:00 bis 15.1.2019 (Abmeldung bis 11.2.2019)
Nach oben