Physik (MSE)
Physics (MSE)

Modul PH9021

Diese Modulbeschreibung enthält neben den eigentlichen Beschreibungen der Inhalte, Lernergebnisse, Lehr- und Lernmethoden und Prüfungsformen auch Verweise auf die aktuellen Lehrveranstaltungen und Termine für die Modulprüfung in den jeweiligen Abschnitten.

Basisdaten

PH9021 ist ein Jahresmodul in Deutsch auf Bachelor-Niveau das in jedem Semester angeboten wird.

Das Modul ist Bestandteil der folgenden Kataloge in den Studienangeboten der Physik.

  • Exportmodule für Studierende anderer Fachrichtungen

Soweit nicht beim Export in einen fachfremden Studiengang ein anderer studentischer Arbeitsaufwand ("Workload") festgelegt wurde, ist der Umfang der folgenden Tabelle zu entnehmen.

GesamtaufwandPräsenzveranstaltungenUmfang (ECTS)
270 h 120 h 9 CP

Inhaltlich verantwortlich für das Modul PH9021 ist Peter Müller-Buschbaum.

Inhalte, Lernergebnisse und Voraussetzungen

Inhalt

Das Modul vermittelt die Grundlagen der Experimentalphysik und gehört somit zur naturwissenschaftlichen Grundausbildung in den Ingenieurwissenschaften. Die Vorlesung deckt zusammen mit Teil II die folgenden Kapitel ab:

Einleitung.
Gravitation, Beschreibung von Bewegungen.
Die Newtonschen Bewegungsgesetze.
Kräfte & Kraftfelder.
Energie.
Schwingungen.
Stöße.
Starre Körper & Rotationstheorie
Deformierbare Körper
Gastheorie, Statistische Mechanik, Brown’sche Bewegung; Diffusion
Thermodynamik & Wärme.
Optik
Elektrostatik / Elektrodynamik
Atomphysik, Quantenmechanik

Lernergebnisse

Die Studierenden verfügen nach erfolgreichem Bestehen des Moduls über die Fähigkeit, physikalische Prozesse aus den in der Vorlesung behandelten Kategorien richtig einzuordnen und sie auf einem Niveau das dem der Einzelkapiteln der Vorlesung entspricht quantitativ zu beschreiben. 

Voraussetzungen

Grundkenntnisse der Physik und Mathematik (Gymnasium)

Lehrveranstaltungen, Lern- und Lehrmethoden und Literaturhinweise

Lehrveranstaltungen und Termine

Lern- und Lehrmethoden

Die Lernergebnisse dieses Moduls werden in mehreren, aufeinander abgestimmten Bausteinen erarbeitet. Die Vorlesung wird durch eine Präsentation und Tafelanschrieb unterstützt. Die Präsentation wird vorher abschnittsweise online zur Verfügung gestellt. Der Vorlesungsstoff wird mittels Übungen vertieft. Dort werden die Lösungen der Übungsaufgaben erarbeitet und präsentiert, die auf die schriftliche Klausuren vorbereiten sollen. Zur Unterstützung der Bearbeitung stehen hierfür zusätzlich zu der Sprechstunde der Dozentin und der studentischen Tutoren zur Verfügung.

Medienformen

Vorlesung und Übung mit Präsentation und Tafelanschrieb. Außerdem werden die Präsentation der Vorlesung sowie Aufgaben und Lösungen online zur Verfügung gestellt. Unterstützende Experimente.

Literatur

Es werden die Vorlesungspräsentation sowie Übungsunterlagen zur Verfügung gestellt. Folgende Lehrbücher werden empfohlen:

  • Demtröder, Physik
  • D. Meschede: Gerthsen Physik, Springer Verlag
  • Tipler: Physik für Wissenschaftler und Ingenieure, Spektrum

Modulprüfung

Beschreibung der Prüfungs- und Studienleistungen

Die Prüfungsleistungen werden in Form einer schriftlichen Klausur am Ende des Sommersemesters erbracht. Damit wird nachgewiesen, dass in begrenzter Zeit und mit begrenzten Hilfsmitteln ein Problem erkannt wird und Wege zur korrekten Lösung gefunden werden. Der Prüfungsinhalt erstreckt sich über den gesamten Modulinhalt.

Wiederholbarkeit

Eine Wiederholungsmöglichkeit wird im Folgesemester angeboten.

Aktuell zugeordnete Prüfungstermine

Derzeit sind in TUMonline die folgenden Prüfungstermine angelegt. Bitte beachten Sie neben den oben stehenden allgemeinen Hinweisen auch stets aktuelle Ankündigungen während der Lehrveranstaltungen.

Titel
ZeitOrtInfoAnmeldung
Prüfung zu Physik (MSE)
Fr, 24.2.2017, 10:30 bis 12:00 00.02.001
MI: 00.02.001
bis 15.1.2017 (Abmeldung bis 17.2.2017)

Kondensierte Materie

Wenn Atome sich zusammen tun, wird es interessant: Grundlagenforschung an Festkörperelementen, Nanostrukturen und neuen Materialien mit überraschenden Eigenschaften treffen auf innovative Anwendungen.

Kern-, Teilchen-, Astrophysik

Ziel der Forschung ist das Verständnis unserer Welt auf subatomarem Niveau, von den Atomkernen im Zentrum der Atome bis hin zu den elementarsten Bausteinen unserer Welt.

Biophysik

Biologische Systeme, vom Protein bis hin zu lebenden Zellen und deren Verbänden, gehorchen physikalischen Prinzipien. Unser Forschungsbereich Biophysik ist deutschlandweit einer der größten Zusammenschlüsse in diesem Bereich.