studium naturale Physik
studium naturale Physics

Modul PH9020

Diese Modulbeschreibung enthält neben den eigentlichen Beschreibungen der Inhalte, Lernergebnisse, Lehr- und Lernmethoden und Prüfungsformen auch Verweise auf die aktuellen Lehrveranstaltungen und Termine für die Modulprüfung in den jeweiligen Abschnitten.

Modulversion vom WS 2015/6 (aktuell)

Von dieser Modulbeschreibung gibt es historische Versionen. Eine Modulbeschreibung ist immer so lange gültig, bis sie von einer neuen abgelöst wird.

verfügbare Modulversionen
WS 2015/6WS 2012/3WS 2010/1

Basisdaten

PH9020 ist ein Jahresmodul in Deutsch auf Vorstudiumsniveau das in jedem Semester angeboten wird.

Das Modul ist Bestandteil der folgenden Kataloge in den Studienangeboten der Physik.

  • Exportmodule für Studierende anderer Fachrichtungen

Soweit nicht beim Export in einen fachfremden Studiengang ein anderer studentischer Arbeitsaufwand ("Workload") festgelegt wurde, ist der Umfang der folgenden Tabelle zu entnehmen.

GesamtaufwandPräsenzveranstaltungenUmfang (ECTS)
300 h 180 h 10 CP

Inhaltlich verantwortlich für das Modul PH9020 ist Axel Haase.

Inhalte, Lernergebnisse und Voraussetzungen

Inhalt

  1. Von der Messung zur Interpretation z.B.
    • physikalische Grundlagen analytischer Messmethoden (z. B. optische Geräte, Spektroskopie, Messung elektrischer Größen, Wägung) 
    • Anwendung der statistischen Theorie der Messunsicherheiten, Fehlerfortpflanzung
    • numerische und grafische Auswerteverfahren
  2. Struktur und Funktion z.B.
    • Atomare und molekulare Wechselwirkungen
    • Aggregatzustände, Phasenübergänge, Zustandsgleichungen, Struktur von Wasser
    • Ordnung - Unordnung
    • Proteinfaltung
  3. Transportphänomene z.B.
    • Ladungstransport (z.B. Elektrolyse, Ladungen in Festkörpern, Elektronen- und Protonentransprot in Proteinen)
    • Energietransport (z.B. Energiehaushalt des Menschen, Treibhauseffekt, Photosynthese, Wärmeleitung)
    • Membrantransport (z.B. Diffusion, passiver und aktiver Transport; Osmose)
    • Signalleitung in Nervenzellen

Lernergebnisse

Nach der Teilnahme an dem Physik-Modul sind die Studierenden in der Lage: 

  • Beobachtungen aus dem Life Sciene Bereich mit physikalischen Modellen zu beschreiben
  • einfache physikalische Zusammenhänge mathematisch zu formulieren
  • Modelle durch Messungen zu überprüfen, auszuwerten und ihre Gültigkeit zu bewerten
  • die physikalischen Grundlagen analytischer Messmethoden zu verstehen

Voraussetzungen

keine

Lehrveranstaltungen, Lern- und Lehrmethoden und Literaturhinweise

Lehrveranstaltungen und Termine

Lern- und Lehrmethoden

  • Präsentationen
  • Einzel- und Gruppenarbeiten
  • Experimente
  • Selbstlerngruppen

Medienformen

  • Tafelanschrift
  • Präsentation mittels Powerpoint
  • Skript

Literatur

  • Douglas C. Giancoli. Physik. Pearson Studium.
  • Ulrich Haas. Physik für Pharmazeuten und Mediziner.
  • Wissenschaftliche Verlagsanstalt mbH Stuttgart.

Modulprüfung

Beschreibung der Prüfungs- und Studienleistungen

Die Modulprüfung setzt sich aus Präsentationen, Klausuren und mündlichen Prüfungen zusammen.

Wiederholbarkeit

Eine Wiederholungsmöglichkeit wird am Semesterende angeboten.

Kondensierte Materie

Wenn Atome sich zusammen tun, wird es interessant: Grundlagenforschung an Festkörperelementen, Nanostrukturen und neuen Materialien mit überraschenden Eigenschaften treffen auf innovative Anwendungen.

Kern-, Teilchen-, Astrophysik

Ziel der Forschung ist das Verständnis unserer Welt auf subatomarem Niveau, von den Atomkernen im Zentrum der Atome bis hin zu den elementarsten Bausteinen unserer Welt.

Biophysik

Biologische Systeme, vom Protein bis hin zu lebenden Zellen und deren Verbänden, gehorchen physikalischen Prinzipien. Unser Forschungsbereich Biophysik ist deutschlandweit einer der größten Zusammenschlüsse in diesem Bereich.