Theoretische Physik 1 (Mechanik) für TUM twoinone
Theoretical Physics 1 (Mechanics) for TUM twoinone

Modul PH8005

Diese Modulbeschreibung enthält neben den eigentlichen Beschreibungen der Inhalte, Lernergebnisse, Lehr- und Lernmethoden und Prüfungsformen auch Verweise auf die aktuellen Lehrveranstaltungen und Termine für die Modulprüfung in den jeweiligen Abschnitten.

Basisdaten

PH8005 ist ein Semestermodul in Deutsch auf Bachelor-Niveau das einmalig angeboten wird.

Soweit nicht beim Export in einen fachfremden Studiengang ein anderer studentischer Arbeitsaufwand ("Workload") festgelegt wurde, ist der Umfang der folgenden Tabelle zu entnehmen.

GesamtaufwandPräsenzveranstaltungenUmfang (ECTS)
240 h 100 h 8 CP

Inhaltlich verantwortlich für das Modul PH8005 ist Peter Vogl.

Inhalte, Lernergebnisse und Voraussetzungen

Inhalt

  1. Mathematische Grundlagen
  2. Grundbegriffe der theor. Mechanik
  3. newtonsche Axiome
  4. Erhaltungssätze
  5. System von Massenpunkten
  6. Beschleunigte Bezugssysteme
  7. Lagrangegleichungen
  8. Anwendungen
  9. Zentralkräfte
  10. Variationsprinzip
  11. Lagrangegleichungen mit Zwangsbedingungen
  12. Zyklische Koordinaten
  13. Dissipative Kräfte
  14. Schwingungen
  15. Kinematik starrer Körper
  16. Grundkonzepte der nichtlinearen Dynamik

Lernergebnisse

keine Angabe

Voraussetzungen

keine Angabe

Lehrveranstaltungen, Lern- und Lehrmethoden und Literaturhinweise

Lehrveranstaltungen und Termine

ArtSWSTitelDozent(en)Termine
TT 2 Privatissimum Theoretische Physik 1 Eckholt Perotti, M.
Leitung/Koordination: Vogl, P.
einzelne oder verschobene Termine

Lern- und Lehrmethoden

keine Angabe

Medienformen

keine Angabe

Literatur

  • Mechanik, T. Fliessbach
  • Classical Mechanics, J. V. Jose and E. J. Saletan (Cambridge Press)
  • G. L. Baker and J. P. Gollub, Chaotic Dynamics: An Introduction (Cambridge Press)

Modulprüfung

Beschreibung der Prüfungs- und Studienleistungen

keine Angabe

Kondensierte Materie

Wenn Atome sich zusammen tun, wird es interessant: Grundlagenforschung an Festkörperelementen, Nanostrukturen und neuen Materialien mit überraschenden Eigenschaften treffen auf innovative Anwendungen.

Kern-, Teilchen-, Astrophysik

Ziel der Forschung ist das Verständnis unserer Welt auf subatomarem Niveau, von den Atomkernen im Zentrum der Atome bis hin zu den elementarsten Bausteinen unserer Welt.

Biophysik

Biologische Systeme, vom Protein bis hin zu lebenden Zellen und deren Verbänden, gehorchen physikalischen Prinzipien. Unser Forschungsbereich Biophysik ist deutschlandweit einer der größten Zusammenschlüsse in diesem Bereich.