de | en

Experimental physics 2 for TUM twoinone

Module PH8002

This module handbook serves to describe contents, learning outcome, methods and examination type as well as linking to current dates for courses and module examination in the respective sections.

Basic Information

PH8002 is a semester module in German language at Bachelor’s level which is offered once.

If not stated otherwise for export to a non-physics program the student workload is given in the following table.

Total workloadContact hoursCredits (ECTS)
270 h 100 h 9 CP

Responsible coordinator of the module PH8002 is Christian Pfleiderer.

Content, Learning Outcome and Preconditions

Content

Elektrizitätslehre:
- Einführung
- Elektrostatik
- Der elektrische Strom
- Magnetostatik
- Zeitlich veränderliche Felder
- Elektromagnetische Schwingungen
- Elektromagnetische Wellen
- Elektrochemie

Wärmelehre/Thermodynamik:
- Einführung
- Die Temperatur
- Spezifische Wärme
- Wärmetransport
- Zustandsänderungen/Thermodynamische Prozesse
- Der 2. Hauptsatz der Thermodynamik
- Phasenübergänge
- Thermodynamik von Lösungen
- Der 3. Hauptsatz der Thermodynamik

Learning Outcome

Nach der erfolgreichen Teilnahme an dem Modul sind die Studierenden in der Lage:
1.) die Grundlagen der Elektrostatik, des elektrischen Stroms und der Magnetostatik zu kennen
2.) die mit zeitlich veränderlichen Feldern verbundenen Phänomene zu beschreiben
3.) elektromagnetische Schwingungen und Wellen zu behandeln
4.) grundlegende Aspekte der Elektrochemie zu verstehen
5.) Grundbegriffe der Thermodynamik zu kennen
6.) den physikalischen Hintergrund von spezifischer Wärme und Wärmetransport zu verstehen
7.) thermodynamische Prozesse zu beschreiben
8.) die Hauptsätze der Thermodynamik zu kennen und anzuwenden
9.) Phasenübergänge und die Thermodynamik von Lösungen zu verstehen.

Preconditions

PH0001, MA9201, MA9202

Courses, Learning and Teaching Methods and Literature

Courses and Schedule

TypeSWSTitleLecturer(s)Dates
VU 6 Experimental Physics 2 for TUM twoinone Pfleiderer, Christian, P.
Assistants: Konitzer, Franziska, K.
singular or moved dates
and dates in groups
VU 2 Mathematical Supplement to Experimental Physics 2 for TUM twoinone Scherer, Philipp, S. singular or moved dates
and dates in groups

Learning and Teaching Methods

Vorlesung: Frontalunterricht mit Demonstrationsexperimenten
Zentralübung: Frontalunterricht mit Rechenbeispielen
Übung: Arbeitsunterricht (Übungsaufgaben rechnen), Diskussionen und weitergehende Erläuterungen zum Vorlesungsstoff

Media

Tafelanschrieb bzw. Präsentation,
Demonstrationsexperimente (Erklärungen zum Download),
Beispielvideos (z.T. zum Download),
Vorlesungsmitschrift zum Download,
Übungsaufgaben (Fallbeispiele) und Lösungen zum Download

Literature

* W. Demtröder, Experimentalphysik 2: Elektrizität und Optik, Springer Verlag
* W. Demtröder, Experimentalphysik 1: Mechanik und Wärme, Springer Verlag
* D. Meschede, Gerthsen Physik, Springer Verlag
* Bergmann-Schaefer, Lehrbuch der Experimentalphysik 2: Elektromagnetismus, de Gruyter
* Bergmann-Schaefer, Lehrbuch der Experimentalphysik 1: Mechanik, Akustik, Wärme, de Gruyter
* Tipler, Physik, Spektrum

Module Exam

Description of exams and course work

Das Erreichen der Lernergebnisse wird anhand einer schriftlichen Prüfung und der Lösung der Hausaufgaben in den Übungen bewertet.

Wöchentlich erscheint ein Übungsblatt mit Hausaufgaben. Die Hausaufgaben werden abgegeben und einzeln korrigiert und nach einem Punktesystem bewertet. Es sind maximal zwei Autoren pro Hausaufgabe erlaubt, wobei die Hausaufgaben separat handschriftlich ausgearbeitet abgegeben werden müssen. Für die Dauer des Semesters sollen immer die gleichen Autoren zusammen arbeiten.

In der Klausur gibt es eine Bonusaufgabe, die ca. 15 % der Gesamtpunktzahl der Klausur ausmacht. Der Prozentsatz der Punkte die bei Hausaufgaben erreicht wurde wird bei der Klausur für die Bonusaufgabe gutgeschrieben, wenn diese Bonusaufgabe in der Klausur bearbeitet wurde. Wurde die Bonusaufgabe in der Klausur bearbeitet und es wurden mehr Punkte erreicht als durch die Hausaufgaben gutgeschrieben wird, so erhält man die Punkte aus der Klausur.

Top of page