Nukleare Astrophysik 2
Nuclear Astrophysics 2

Modul PH2061

Diese Modulbeschreibung enthält neben den eigentlichen Beschreibungen der Inhalte, Lernergebnisse, Lehr- und Lernmethoden und Prüfungsformen auch Verweise auf die aktuellen Lehrveranstaltungen und Termine für die Modulprüfung in den jeweiligen Abschnitten.

Basisdaten

PH2061 ist ein Semestermodul in Deutsch oder Englisch auf Master-Niveau das im Sommersemester angeboten wird.

Das Modul ist Bestandteil der folgenden Kataloge in den Studienangeboten der Physik.

  • Allgemeiner Spezialfachkatalog Physik
  • Spezifischer Spezialfachkatalog Kern-, Teilchen- und Astrophysik

Soweit nicht beim Export in einen fachfremden Studiengang ein anderer studentischer Arbeitsaufwand ("Workload") festgelegt wurde, ist der Umfang der folgenden Tabelle zu entnehmen.

GesamtaufwandPräsenzveranstaltungenUmfang (ECTS)
150 h 75 h 5 CP

Inhaltlich verantwortlich für das Modul PH2061 ist Shawn Bishop.

Inhalte, Lernergebnisse und Voraussetzungen

Inhalt

The second semester of this course covers the nuclear physics and astrophysics of explosive stellar phenomena (nova, x-ray bursts, supernova). The production mechanisms of the s-process, r-process and rp-process will be taught, and their astrophysical sites will be understood. Lectures will also cover topics in experimental methods in nuclear astrophysics, such as the measurement of thermonuclear reaction rates, lifetimes of excited nuclear states, high precision nuclear mass measurements, and indirect nuclear measurements of nuclear reaction rates. Additionally, special topics concerning the past interaction of supernova explosions and Earth will be presented. At this point, the student will have learned where the elements beyond iron are produced in our Universe, and the nuclear physics responsible for their production.

Lernergebnisse

After successful completion of this module, the student is able to

Voraussetzungen

keine Angabe

Lehrveranstaltungen, Lern- und Lehrmethoden und Literaturhinweise

Lehrveranstaltungen und Termine

ArtSWSTitelDozent(en)Termine
VU 4 Nuclear Astrophysics 2 Bishop, S. Donnerstag, 10:30–12:00
sowie Termine in Gruppen

Lern- und Lehrmethoden

keine Angabe

Medienformen

keine Angabe

Literatur

  • Cauldrons in the Cosmos: Nuclear Astrophysics, C.E. Rolfs & W. S. Rodney, University Of Chicago Press.
  •     Principles of Stellar Evolution and Nucleosynthesis, Donald D. Clayton, University Of Chicago Press.
  •     Nuclear Physics of Stars, Christian Iliadis, Wiley-VCH.
  •     Nucleosynthesis and Chemical Evolution of Galaxies, Bernard E.J. Pagel, Cambridge University Press.
  •     Supernovae and Nucleosynthesis, David Arnett, Princeton University Press.
  •     An Introduction to Modern Astrophysics, Bradley W. Carroll & Dale A. Ostlie, Addison Wesley.
  •     Isotopes: Principles and Applications, Gunter Faure & Teresa M. Mensing, Johen Wiley & Sons, Inc.

Modulprüfung

Beschreibung der Prüfungs- und Studienleistungen

In einer mündlichen Prüfung wird das Erreichen der Lernergebnisse durch Verständnisfragen und Beispielaufgaben bewertet.

Die Prüfung kann in Übereinstimmung mit §12 (8) APSO auch schriftlich abgehalten werden, in diesem Fall ist der Richtwert für die Prüfungsdauer 60 Minuten.

Wiederholbarkeit

Eine Wiederholungsmöglichkeit wird am Semesterende angeboten.

Kondensierte Materie

Wenn Atome sich zusammen tun, wird es interessant: Grundlagenforschung an Festkörperelementen, Nanostrukturen und neuen Materialien mit überraschenden Eigenschaften treffen auf innovative Anwendungen.

Kern-, Teilchen-, Astrophysik

Ziel der Forschung ist das Verständnis unserer Welt auf subatomarem Niveau, von den Atomkernen im Zentrum der Atome bis hin zu den elementarsten Bausteinen unserer Welt.

Biophysik

Biologische Systeme, vom Protein bis hin zu lebenden Zellen und deren Verbänden, gehorchen physikalischen Prinzipien. Unser Forschungsbereich Biophysik ist deutschlandweit einer der größten Zusammenschlüsse in diesem Bereich.