de | en

Masterarbeit (KM)
Master's Thesis (KM)

Modul PH1081

Diese Modulbeschreibung enthält neben den eigentlichen Beschreibungen der Inhalte, Lernergebnisse, Lehr- und Lernmethoden und Prüfungsformen auch Verweise auf die aktuellen Lehrveranstaltungen und Termine für die Modulprüfung in den jeweiligen Abschnitten.

Modulversion vom WS 2011/2

Von dieser Modulbeschreibung gibt es historische Versionen. Eine Modulbeschreibung ist immer so lange gültig, bis sie von einer neuen abgelöst wird.

verfügbare Modulversionen
WS 2018/9WS 2011/2

Basisdaten

PH1081 ist ein Semestermodul in Deutsch oder Englisch auf Master-Niveau das in jedem Semester angeboten wird.

Soweit nicht beim Export in einen fachfremden Studiengang ein anderer studentischer Arbeitsaufwand ("Workload") festgelegt wurde, ist der Umfang der folgenden Tabelle zu entnehmen.

GesamtaufwandPräsenzveranstaltungenUmfang (ECTS)
900 h  h 30 CP

Inhaltlich verantwortlich für das Modul PH1081 in der Version von WS 2011/2 war der Studiendekan der Fakultät Physik.

Inhalte, Lernergebnisse und Voraussetzungen

Inhalt

Die Masterarbeit ist Teil der Forschungsphase, in der die Studierenden eine aktuelle Fragestellung aus dem Gebiet der Physik der kondensierten Materie bearbeiten. Mögliche Themen begründen sich dabei auf die Forschungsschwerpunkte des Physik-Departments und das spezielle Angebot der Professoren. Themenbereiche sind z.B. Nanomaterialien und Nanotechnologien, Magnetismus und Spinphänomene, Halbleiterphysik, Energiematerialien, Physik der weichen Materie, Physik korrelierter Systeme, Ober- und Grenzflächenphysik, Quantentechnologien, korrelierte Quantendynamik oder Vielteilchenphänomene. Es sind dabei sowohl experimentelle als auch theoretische Themen möglich, wobei das Spektrum von den physikalischen Grundlagen bis zur Physikalischen Fragestellungen bei der Herstellungs- und Messverfahren reicht.

In der ersten Hälfte der Forschungsphase haben die Studierenden sich auf den aktuellen Stand der Forschung in ihrem gewählten Themengebiet eingearbeitet, und haben ein Projekt für die Masterarbeit geplant.

In der Masterarbeit wenden sie die erworbenen Kenntnisse an und führen das Projekt durch. In der schriftlichen Ausarbeitung werden ausgehend vom aktuellen Stand der Forschung die für das Projekt gewählten Methoden und die erhaltenen Ergebnisse beschrieben und im Kontext des Themengebietes diskutiert.

Lernergebnisse

Nach dem Bestehen der Masterarbeit sind die Studierenden in der Lage,

  • ein Problem aus dem Bereich Physik der kondensierten Materie innerhalb einer vorgegebenen Frist nach wissenschaftlichen Methoden unter Anleitung selbstständig zu bearbeiten und in einer wissenschaftlichen Arbeit zusammenzufassen,

  • erlerntes theoretisches und/oder experimentelles Hintergrundwissen auf das gegebene Problem anzuwenden um Ergebnisse zur Fragestellung zu bekommen,

  • die eigenen wissenschaftlichen Ergebnisse zu analysieren und im Bezug auf die Bedeutung im Themengebiet einzuordnen.

Voraussetzungen

Masterseminar und Masterpraktikum

Lehrveranstaltungen, Lern- und Lehrmethoden und Literaturhinweise

Lern- und Lehrmethoden

Anleitung zu wissenschaftlicher Arbeit, selbständiges Literaturstudium, Realisierung eines wissenschaftlichen Projekts, selbständiges Durchführen wissenschaftlicher Experimenten bzw. theoretischer Rechnungen, Besprechung des Ergebnisse mit dem Betreuer und Mitarbeitern in der Arbeitsgruppe, Verfassen der schriftlichen Arbeit (Thesis).

Medienformen

Abhängig von der spezifischen Ausrichtung des Themas können alle erdenklichen Medienformen zum Einsatz kommen.

Literatur

Aktuelle Fachliteratur zum spezifischen Thema - konkrete Angabe durch den jeweiligen Themensteller

Modulprüfung

Beschreibung der Prüfungs- und Studienleistungen

Es wird innerhalb eines Zeitraums von 6 Monaten ein wissenschaftliches Projekt durchgeführt und in einer wissenschaftlichen Arbeit dargestellt. Es werden von zwei Hochschullehrern Gutachten über die Arbeit angefertigt. Formale und inhaltliche Bewertungspunkte sind unter anderem

  • die inhaltliche Gliederung der Arbeit

  • die Thematische Einführung und die Darstellung des aktuellen Forschungsstandes

  • die korrekte Darstellung der theoretischen Grundlagen

  • die Beschreibung der eigenen Vorgehensweise

  • die Beschreibung der wissenschaftlichen Ergebnisse der Arbeit

  • die Darstellung eigener Leistungen im Bezug auf Vorarbeiten

  • die Qualität der wissenschaftlichen Diskussion der Ergebnisse

  • die Auswahl und Qualität der Abbildungen

  • die sprachliche Qualität der Arbeit

  • die Auswahl und Vollständigkeit der Referenzen

  • die Einbringung eigener wissenschaftlicher Ideen

  • die Eigenständigkeit in der Durchführung der Arbeit

Eine Wiederholung der Master´s Thesis ist nach den einschlägigen Regelungen der FPSO möglich.

Nach oben