Theorie stochastischer Prozesse
Theory of Stochastic Processes

Modul PH1006

Diese Modulbeschreibung enthält neben den eigentlichen Beschreibungen der Inhalte, Lernergebnisse, Lehr- und Lernmethoden und Prüfungsformen auch Verweise auf die aktuellen Lehrveranstaltungen und Termine für die Modulprüfung in den jeweiligen Abschnitten.

Basisdaten

PH1006 ist ein Semestermodul in Deutsch auf Master-Niveau das im Sommersemester angeboten wird.

Das Modul ist Bestandteil der folgenden Kataloge in den Studienangeboten der Physik.

  • Wahlpflichtkatalog "Theorie" im Masterstudiengang Physik (Biophysik)
  • Wahlpflichtkatalog "Theorie" im Masterstudiengang Physik (Physik der kondensierten Materie)
  • Spezialisierung im Elitemasterstudiengang Theoretische und Mathematische Physik (TMP)

Soweit nicht beim Export in einen fachfremden Studiengang ein anderer studentischer Arbeitsaufwand ("Workload") festgelegt wurde, ist der Umfang der folgenden Tabelle zu entnehmen.

GesamtaufwandPräsenzveranstaltungenUmfang (ECTS)
300 h 180 h 10 CP

Inhaltlich verantwortlich für das Modul PH1006 ist Ulrich Gerland.

Inhalte, Lernergebnisse und Voraussetzungen

Inhalt

The lecture develops the theory of stochastic processes and the methods for their analysis. Examples to practice the acquired methods will be chosen primarily from the area of biophysics, but the major teaching and learning content (see below) is relevant for all areas of physics.

Lernergebnisse

At the end of the module students know the basic methods to handle physical systems that can be described by stochastic processes as well as the basic assumptions necessary to apply them. They are able to set up and solve Master equations, stochastic differential equations and Fokker Planck equations and know simple simulation methods. Furthermore, they are able to apply approximation methods for the analysis of complex stochastic processes

Voraussetzungen

A solid basis in statistical physics (graduate level course) is assumed.

Lehrveranstaltungen, Lern- und Lehrmethoden und Literaturhinweise

Lehrveranstaltungen und Termine

ArtSWSTitelDozent(en)Termine
VU 6 Theorie stochastischer Prozesse Gerland, U.
Mitwirkende: Kremser, S.
Mo, 08:30–10:00, PH HS3
Mi, 12:00–14:00, PH HS3
sowie Termine in Gruppen

Lern- und Lehrmethoden

  • Vortrag, Beamerpräsentation, Tafelarbeit,
  • Übungen in Einzel- und Gruppenarbeit, Diskussion und weitergehende Erläuterungen zum Vorlesungsstoff

Medienformen

Vorlesungsskript, Übungsblätter, begleitende Internetseite

Literatur

Crispin Gardiner: "Stochastic Methods: A Handbook for the Natural and Social Sciences" (Springer) N.G. van Kampen: "Stochastic Processes in Physics and Chemistry" (North-Holland) further literature will be announced during the lecture

Modulprüfung

Beschreibung der Prüfungs- und Studienleistungen

Es findet eine schriftliche Klausur von 90 Minuten Dauer statt. Darin wird exemplarisch das Erreichen der im Abschnitt Lernergebnisse dargestellten Kompetenzen mindestens in der dort angegebenen Erkenntnisstufe durch Rechenaufgaben und Verständnisfragen überprüft.

Prüfungsaufgabe könnte beispielsweise sein:

  • Modellierung eines konkreten Beispiels mithilfe einer Mastergleichung und Lösen der Gleichung
  • Näherung einer gegebenen Mastergleichung durch eine Fokker-Planck Gleichung mithilfe der Kramers-Moyal oder Van Kampen Entwicklung, Lösung der Fokker-Planck Gleichung
  • Transformation einer Langevin-Gleichung in eine korrespondierende Fokker-Planck Gleichung
  • Berechnung der Entropieproduktion eines Systems das einer Mastergleichung folgt

Die Teilnahme am Übungsbetrieb wird dringend empfohlen, da die Übungsaufgaben auf die in der Modulprüfung abgefragten Problemstellungen vorbereiten und somit die spezifischen Kompetenzen eingeübt werden.

Auf die Note einer bestandenen Modulprüfung in der Prüfungsperiode direkt im Anschluss an die Vorlesung (nicht auf die Wiederholungsprüfung) wird ein Bonus (eine Zwischennotenstufe "0,3" besser) gewährt (4,3 wird nicht auf 4,0 aufgewertet), wenn die/der Studierende die Mid-Term-Leistung bestanden hat, diese besteht aus

  • Registrierung für ein Tutorial in TUM-Online
  • Mindestens 70% der Problemstellungen in den Hausaufgaben müssen sinnvoll bearbeitet werden. (Eine Frage gilt als sinnvoll bearbeitet falls die abgegebene Hausaufgabe zeigt, dass der Studierende einen sich wesentlich Mühe gegeben hat die gegebene Problemstellung unter sinnvoller Nutzung der in der Vorlesung bereitgestellten Theorie zu lösen. Die Entscheidung darüber treffen die Korrektoren der Hausaufgaben)
  • Eines der Hausaufgabenblätter wird durch eine Probeklausur ersetzt, die während einer der Vorlesungen abgehalten wird. Die Aufgaben aus der Probeklausur werden als normale Hausaufgaben für den Bonus gewertet.

Wiederholbarkeit

Eine Wiederholungsmöglichkeit wird am Semesterende angeboten.

Aktuell zugeordnete Prüfungstermine

Derzeit sind in TUMonline die folgenden Prüfungstermine angelegt. Bitte beachten Sie neben den oben stehenden allgemeinen Hinweisen auch stets aktuelle Ankündigungen während der Lehrveranstaltungen.

Titel
ZeitOrtInfoAnmeldung
Prüfung zu Theorie stochastischer Prozesse
Mi, 4.10.2017, 13:30 bis 15:00 00.06.011
MI: 00.06.011
Studierende in den Masterstudiengängen Physik (Biophysik) und Physik (Physik der kondensierten Materie) beachten die besonderen Hinweise zur Prüfungsanmeldung im Wahlpflichtfach theoretische Physik! // Students in the Master’s programs Physics (Biophysics) and Physics (Condensed Matter Physics) check the notice on exam registration for the required elective module in theoretical physics! https://www.ph.tum.de/academics/msc/theory/ bis 25.9.2017 (Abmeldung bis 27.9.2017)

Kondensierte Materie

Wenn Atome sich zusammen tun, wird es interessant: Grundlagenforschung an Festkörperelementen, Nanostrukturen und neuen Materialien mit überraschenden Eigenschaften treffen auf innovative Anwendungen.

Kern-, Teilchen-, Astrophysik

Ziel der Forschung ist das Verständnis unserer Welt auf subatomarem Niveau, von den Atomkernen im Zentrum der Atome bis hin zu den elementarsten Bausteinen unserer Welt.

Biophysik

Biologische Systeme, vom Protein bis hin zu lebenden Zellen und deren Verbänden, gehorchen physikalischen Prinzipien. Unser Forschungsbereich Biophysik ist deutschlandweit einer der größten Zusammenschlüsse in diesem Bereich.