Schlüsselkompetenzen für studium MINT
Key Competences for studium MINT

Modul MW2283

Dieses Modul wird durch Schlüsselkompetenzen bereitgestellt.

Diese Modulbeschreibung enthält neben den eigentlichen Beschreibungen der Inhalte, Lernergebnisse, Lehr- und Lernmethoden und Prüfungsformen auch Verweise auf die aktuellen Lehrveranstaltungen und Termine für die Modulprüfung in den jeweiligen Abschnitten.

Modulversion vom WS 2015/6 (aktuell)

Von dieser Modulbeschreibung gibt es historische Versionen. Eine Modulbeschreibung ist immer so lange gültig, bis sie von einer neuen abgelöst wird.

verfügbare Modulversionen
WS 2015/6SS 2015

Basisdaten

MW2283 ist ein Semestermodul in Deutsch auf Bachelor-Niveau das im Sommersemester angeboten wird.

Das Modul ist Bestandteil der folgenden Kataloge in den Studienangeboten der Physik.

  • Allgemeiner Katalog für überfachliche Grundlagen
GesamtaufwandPräsenzveranstaltungenUmfang (ECTS)
60 h 15 h 2 CP

Inhalte, Lernergebnisse und Voraussetzungen

Inhalt

Die angebotenen Veranstaltungen beschäftigen sich mit den Themen Teamentwicklungsphasen, Erfolgs- und Störfaktoren im Team, gelungene Vorbereitung von Präsentationen, Wahl eines geeigneten Mediums in Präsentationen, nonverbale Aspekte in Präsentationen, Regeln für konstruktives Feedback,Theorien und Modelle aus dem Selbst- und Zeitmangement;

Lernergebnisse

Nach der Teilnahme an der Modulveranstaltung sind die Studierenden in der Lage, Teamentwicklungsphasen zu erinnern. Die Studierenden können Erfolgs- und Störfaktoren im Team benennen. Die Studierenden wissen, was Faktoren einer gelungenen Präsentation sind. Sie kennen die Vor- und Nachteilen verschiedener Präsentationsmedien. Die Studenten sind sich durch Feedback auf ihre Präsentation über eigene Stärken und Schwächen beim Präsentieren bewusst. Die Teilnehmenden können Techniken und Modelle zum effektiven Zeitmanagement abrufen und auf ihren eigenen Lebensalltag transferieren.

Voraussetzungen

Interesse an Soft Skills

Lehrveranstaltungen, Lern- und Lehrmethoden und Literaturhinweise

Lehrveranstaltungen und Termine

Lern- und Lehrmethoden

Lehrmethoden, die in der Veranstaltung Anwendung finden, sind Vortrag, Präsentation, Einzel- und Gruppenarbeit sowie blended learning. Die Präsenzveranstaltungen werden in Form von Workshops durchgeführt. Verwendete Lernmethoden sind das Bearbeiten von Problemlöseaufgaben und Übungen, die Zusammenarbeit mit anderen sowie das Durchführen von Präsentation.

Medienformen

Online-Lehrmaterialien, PowerPoint, Flipchart

Literatur

Kellner, H. (2006): Soziale Kompetenz für Ingenieure, Informatiker und Naturwissenschaftler, Wien: Carl Hanser Verlag.

Modulprüfung

Beschreibung der Prüfungs- und Studienleistungen

Die Studienleistung wird in folgender Form erbracht: Durch die erfolgreiche Bearbeitung der Problemlöseaufgabe im Team soll nachgewiesen werden, dass die Studierenden die Grundlagen der Teamarbeit auf eine reale Aufgabe anwenden können; In einer in digitaler Form abzugebenden Video-Kurzpräsentation sowie eines Forumsbeitrags in Moodle erheben die Studierenden den eigenen Kompetenzstand im Bereich Präsentieren und zeigen, dass sie wichtige verbale, nonverbale und paraverbale Aspekte von Präsentationen erkennen können. In einer Kurzpräsentation im Workshop soll gezeigt werden, dass die Studierenden auf Aspekte gelungener Präsentationen konstruktiv Feedback geben und nehmen können. Durch das erfolgreiche Absolvieren der Teilübungen im Workshop Zeitmanagement zeigen die Studierenden, dass Sie Werkzeuge effektiver Zeitplanung kennen und anwenden können; In einer Teampräsentation über das Projektmodul soll gezeigt werden, dass die Studierenden den Verlauf Ihrer Projektarbeit beschreiben und resumieren können.

Kondensierte Materie

Wenn Atome sich zusammen tun, wird es interessant: Grundlagenforschung an Festkörperelementen, Nanostrukturen und neuen Materialien mit überraschenden Eigenschaften treffen auf innovative Anwendungen.

Kern-, Teilchen-, Astrophysik

Ziel der Forschung ist das Verständnis unserer Welt auf subatomarem Niveau, von den Atomkernen im Zentrum der Atome bis hin zu den elementarsten Bausteinen unserer Welt.

Biophysik

Biologische Systeme, vom Protein bis hin zu lebenden Zellen und deren Verbänden, gehorchen physikalischen Prinzipien. Unser Forschungsbereich Biophysik ist deutschlandweit einer der größten Zusammenschlüsse in diesem Bereich.