Grundlagen der Luftfahrttechnik
Fundamentals of Aeronautical Engineering

Modul MW1990 [GLT]

Dieses Modul wird durch Lehrstuhl für Luftfahrtsysteme (Prof. Hornung) bereitgestellt.

Diese Modulbeschreibung enthält neben den eigentlichen Beschreibungen der Inhalte, Lernergebnisse, Lehr- und Lernmethoden und Prüfungsformen auch Verweise auf die aktuellen Lehrveranstaltungen und Termine für die Modulprüfung in den jeweiligen Abschnitten.

Basisdaten

MW1990 ist ein Semestermodul in Deutsch auf Bachelor-Niveau das im Wintersemester angeboten wird.

GesamtaufwandPräsenzveranstaltungenUmfang (ECTS)
150 h 60 h 5 CP

Inhalte, Lernergebnisse und Voraussetzungen

Inhalt

- Einführung - Anwendungsbeispiele Starr-/Drehflügler (zivil und militärisch) - Geschichtliche Entwicklung Starrflügler: zivile und militärische Luftfahrt - Flugzeug (Starrflügler): Überblick, Grundlagen der Flugzeugaerodynamik (Auftrieb, Widerstand, Stabilität), Massenabschätzung, Grundlagen der Antriebsintegration, Punkt- und Missionleistung. -Geschichtliche Entwicklung Drehflügler -Weitere Themen aus dem Bereich der Drehflügler - Sicherheit im Luftverkehr - Programmatik, Systeme: Programmatik, Baugruppen, Systeme (Fähigkeiten, Funktionalitäten, Realisierung)

Lernergebnisse

Nach der Teilnahme sollen die Studierenden in der Lage sein, das Flugzeug als zentrales Element des Luftverkehrs und seine Funktionsweise zu verstehen (sowohl von Dreh- als auch von Starrflüglern). Die Studierenden werden einfache Methoden anwenden können, um Dreh- und Starrflügler in ihren wesentlichen Eigenschaften zu analysieren. Außerdem werden sie grundlegende Zusammenhänge und Funktionsweisen von Systemen und Baugruppen erkennen. Weitere am ILR angebotene Vorlesungen aus den Bereichen der behandelten Themen eignen sich zur Vertiefung.

Voraussetzungen

keine

Lehrveranstaltungen, Lern- und Lehrmethoden und Literaturhinweise

Lehrveranstaltungen und Termine

ArtSWSTitelDozent(en)Termine
VO 2 Grundlagen der Luftfahrttechnik Freitag, 12:30–14:45
Freitag, 12:30–14:45
UE 1 Übungen zu Grundlagen der Luftfahrttechnik Dienstag, 13:15–14:45
Dienstag, 13:15–14:45

Lern- und Lehrmethoden

In der Vorlesung werden die Lehrinhalte anhand von Vortrag, Präsentation und Tafelanschrieb vermittelt. Ein Skript in Form einer Foliensammlung wird den Studierenden zugänglich gemacht (als pdf und in Papierform). In der Übung werden die erlernten Grundkenntnisse in praktischen Berechnungsaufgaben angewandt und vertieft. Angaben zu den Übungsaufgaben stehen den Studierenden zur Verfügung. Eigene Mitschrift in der Übung wird von den Studierenden erwartet. Individuelle Hilfe kann in der zugehörigen Sprechstunde gegeben werden.

Medienformen

Vortrag, Präsentation, Skript, Tafelanschrieb, Tablet-PC mit Beamer, Online-Lehrmaterialien

Literatur

Anderson, J., Introduction to Flight, McGraw-Hill Book Company; Pompl, W., Luftverkehr Eine ökonomische Einführung, Heidelberg 1991; Sterzenbach, R.; Conrady, R.; Fichert, F.: Luftverkehr, Oldenbourg Verlag ; Hünecke, K.: Die Technik des modernen Verkehrsflugzeuges, Motorbuch Verlag, 2008

Modulprüfung

Beschreibung der Prüfungs- und Studienleistungen

In einer schriftlichen Prüfung werden die vermittelten Inhalte in Form von Kurzfragen (teils zum Ankreuzen, teils direkt zu beantworten) und Berechnungsaufgaben abgefragt.

Wiederholbarkeit

Eine Wiederholungsmöglichkeit wird im Folgesemester angeboten.

Kondensierte Materie

Wenn Atome sich zusammen tun, wird es interessant: Grundlagenforschung an Festkörperelementen, Nanostrukturen und neuen Materialien mit überraschenden Eigenschaften treffen auf innovative Anwendungen.

Kern-, Teilchen-, Astrophysik

Ziel der Forschung ist das Verständnis unserer Welt auf subatomarem Niveau, von den Atomkernen im Zentrum der Atome bis hin zu den elementarsten Bausteinen unserer Welt.

Biophysik

Biologische Systeme, vom Protein bis hin zu lebenden Zellen und deren Verbänden, gehorchen physikalischen Prinzipien. Unser Forschungsbereich Biophysik ist deutschlandweit einer der größten Zusammenschlüsse in diesem Bereich.