de | en

Experimental Techniques for the Characterization of Biomatter

Module MW1948

This Module is offered by Associate Professorship of Biomechanik (Prof. Lieleg).

This module handbook serves to describe contents, learning outcome, methods and examination type as well as linking to current dates for courses and module examination in the respective sections.

Module version of WS 2016/7 (current)

There are historic module descriptions of this module. A module description is valid until replaced by a newer one.

available module versions
WS 2016/7WS 2015/6WS 2012/3

Basic Information

MW1948 is a semester module in German language at Master’s level which is offered in winter semester.

This Module is included in the following catalogues within the study programs in physics.

  • Focus Area Bio-Sensors in M.Sc. Biomedical Engineering and Medical Physics
Total workloadContact hoursCredits (ECTS)
150 h 60 h 5 CP

Content, Learning Outcome and Preconditions

Content

This lecture discusses experimental techniques that can be used to characterize the structure and mechanics of biomaterials. First, macro- and microrheological techniques for determining the viscoelastic properties of biomaterials are reviewed. Then, imaging techniques such as optical microscopy (including contrast enhancement, fluorescence, super-resolution microscopy), electron microscopy, atomic-force microscopy as well as scattering techniques (such as x-ray and neutron scattering) as well as NMR are discussed. Finally, techniques for micro- and nanostructuring and their applications in microfluidics are reviewed.

Learning Outcome

Nach erfolgreicher Teilnahme an der Modulveranstaltung Experimentelle Techniken zur Charakterisierung von Biomaterialien sind die Studierenden in der Lage, verschiedene experimentelle Techniken aus den Bereichen Mechanik und Bildgebung hinsichtlich ihrer Anwendbarkeit auf Biomaterialien zu bewerten. Sie beherrschen die physikalischen Prinzipien, die diesen Techniken zugrunde liegen und können diese bei der Charakterisierung von Biomaterialien anwenden.

Preconditions

Grundkenntnisse in der Experimentalphysik (Physik aus dem Bachelorstudium) werden vorausgesetzt. Biologisches und chemisches Grundwissen (Niveau: gymnasiale Oberstufe) wird ebenfalls erwartet.

Courses, Learning and Teaching Methods and Literature

Courses and Schedule

Learning and Teaching Methods

Die Vorlesung findet als Vortrag statt. Die Vorlesungsfolien werden spätestens am Tag vor dem jeweiligen Vorlesungstermin online zum Download zugänglich gemacht, so dass sich die Studierenden während der Vorlesung ergänzende Kommentare in ihre ausgedruckten Folien eintragen können. Ausgewählte Skizzen und Schemata werden als Tafelanschrieb ergänzt. Gastvorträge aus der Industrie vertiefen das Verständnis der Studierenden zur Funktionsweise und zum Einsatzgebiet der in der Vorlesung behandelten Geräte und Techniken.

Media

Vortrag, Präsentation mit PC, Kurzvideos in englischer Sprache zur Veranschaulichung bzw. Wiederholung bereits behandelter Themen

Literature

Die Vorlesungsfolien werden online zum Download bereitgestellt. Vertiefende Fachliteratur zu den jeweiligen Themen wird in der Vorlesung genannt bzw. ist auf den jeweiligen Folien angegeben.

Module Exam

Description of exams and course work

Die Inhalte der Vorlesungen werden nach Ablauf der Vorlesungszeit in 20-minütigen mündlichen Einzel-Prüfungen abgefragt bzw. (bei hoher Zahl von Studierenden) im Rahmen einer 60minütigen schriftlichen Klausur.
Es sind keine Hilfsmittel erlaubt.

Exam Repetition

The exam may be repeated at the end of the semester.

Top of page