de | en

Energiesysteme I
Energy Systems I

Modul MW1545

Dieses Modul wird durch Lehrstuhl für Energiesysteme (Prof. Spliethoff) bereitgestellt.

Diese Modulbeschreibung enthält neben den eigentlichen Beschreibungen der Inhalte, Lernergebnisse, Lehr- und Lernmethoden und Prüfungsformen auch Verweise auf die aktuellen Lehrveranstaltungen und Termine für die Modulprüfung in den jeweiligen Abschnitten.

Basisdaten

MW1545 ist ein Semestermodul in Deutsch auf Bachelor-Niveau und Master-Niveau das im Wintersemester angeboten wird.

Die Gültigkeit des Moduls ist von WS 2011/2 bis SS 2016.

GesamtaufwandPräsenzveranstaltungenUmfang (ECTS)
150 h 30 h 5 CP

Inhalte, Lernergebnisse und Voraussetzungen

Inhalt

Die Vorlesung Energiesysteme I behandelt anfangs sowohl die Grundlagen der Energiewandlung als auch die Prozesskette der Energieträger. Im weiteren Verlauf der Vorlesung werden die thermodynamischen Energiewandlungsprozesse erörtert, die dem derzeitigen Stand der Technik entsprechen (Kohlekraftwerke, Gas- und Dampfkraftwerke und Kernkraftwerke). Zudem wird die Kraftwerksregelung spezieller betrachtet.

Lernergebnisse

Das Ziel der Vorlesung ist es den Studenten die Grundlagen von Energiesystemen zu verdeutlichen, so dass eine eigenständige objektive Bewertung derartiger Systeme möglich ist.

Voraussetzungen

Grundlegendes Wissen über die Grundlagen der Thermodynamik (Hauptsätze, Energiebilanzen) und der Wärmeübertragung; Vertieftes Wissen in mathematischen Zusammenhängen und Nomenklaturen;

Lehrveranstaltungen, Lern- und Lehrmethoden und Literaturhinweise

Lehrveranstaltungen und Termine

ArtSWSTitelDozent(en)Termine
VO 2 Energiesysteme 1 Di, 11:30–13:00, MW 1050
UE 1 Übung zu Energiesysteme 1 Di, 13:00–14:00, MW 1050

Lern- und Lehrmethoden

90 min Vorlesung + 60 min Übung
Vor- und Nachbereitung nötig, um die Inhalte vollständig erfassen zu können

Medienformen

Powerpointpräsentationen, Tafelzeichnungen, Videos/Grafen, Bilder

Literatur

Handouts, Literaturempfehlungen

Modulprüfung

Beschreibung der Prüfungs- und Studienleistungen

Die Prüfung besteht aus einem theoretischen Teil (Kurzfragen; 30min) und einem Berechnungsteil (60min). Für den Kurzfragenteil sind keine Hilfsmittel erlaubt, für den Berechnungsteil sind alle nicht elektronischen Hilfsmittel zugelassen mit Ausnahme eines nicht programmierbaren Taschenrechners. Auf den Kurzfragenteil entfallen 1/3 der Gesamtpunktzahl, der Berechnungsteil wird mit 2/3 der Gesamtpunktzahl gewichtet. Kurzfragen- und Berechnungsteil können nicht unabhängig voneinander bestanden werden.

Wiederholbarkeit

Eine Wiederholungsmöglichkeit wird im Folgesemester angeboten.

Nach oben