Regenerative Energiesysteme II
Renewable Energy Technology II

Modul MW1476

Dieses Modul wird durch Lehrstuhl für Energiesysteme (Prof. Spliethoff) bereitgestellt.

Diese Modulbeschreibung enthält neben den eigentlichen Beschreibungen der Inhalte, Lernergebnisse, Lehr- und Lernmethoden und Prüfungsformen auch Verweise auf die aktuellen Lehrveranstaltungen und Termine für die Modulprüfung in den jeweiligen Abschnitten.

Basisdaten

MW1476 ist ein Semestermodul in Englisch auf Master-Niveau das im Sommersemester angeboten wird.

Das Modul ist Bestandteil der folgenden Kataloge in den Studienangeboten der Physik.

  • Allgemeiner Katalog der nichtphysikalischen Wahlfächer
GesamtaufwandPräsenzveranstaltungenUmfang (ECTS)
90 h 20 h 3 CP

Inhalte, Lernergebnisse und Voraussetzungen

Inhalt

Betrachtete Technologien in diesem Semester: Wasserkraft Photovoltaik Solathermie

Lernergebnisse

Die Studenten sollen zwischen fossilen und erneuerbaren Energieträgern unterschieden können, das Potential zur Energieerzeugung im großen Maßstab aus erneuerbaren Energien bewerten können und technologische, politische und gesellschaftliche Randbedingungen kennen. Die tiefgehende Kenntnis der verschiedenen Technologien ermöglicht es den Studenten Vor- und Nachteile bei zukünftigen Entscheidungsprozesen abwägen zu können.

Voraussetzungen

Grundlagen der Kraftwerkstechnik

Lehrveranstaltungen, Lern- und Lehrmethoden und Literaturhinweise

Lehrveranstaltungen und Termine

ArtSWSTitelDozent(en)Termine
VO 2 Renewable Energy Technology II Dienstag, 08:30–10:00

Lern- und Lehrmethoden

90min Vorlesung einschließlich Diskussion pro Woche. Studenten sind dazu angehalten, sich aktiv an der Diskussion zu beteiligen. Vor- und Nachbereitung nötig, um die Inhalte vollständig erfassen zu können.

Medienformen

Powerpointpräsentationen, Handouts

Literatur

Handouts, literature recommendations

Modulprüfung

Beschreibung der Prüfungs- und Studienleistungen

Die Prüfung besteht aus einer Reihe von Kurzfragen über verschiedene Aspekte der Vorlesung und einigen Rechnungen. Jeder Dozent trägt anteilig zur Prüfung bei. Die verschiedenen Prüfungsteile werden von den jeweiligen Dozenten korrigiert und die erreichte Punktezahl am Lehrstuhl Energiesysteme zu einer Gesamtpunktzahl addiert, woraus sich die Note bildet.

Wiederholbarkeit

Eine Wiederholungsmöglichkeit wird im Folgesemester angeboten.

Kondensierte Materie

Wenn Atome sich zusammen tun, wird es interessant: Grundlagenforschung an Festkörperelementen, Nanostrukturen und neuen Materialien mit überraschenden Eigenschaften treffen auf innovative Anwendungen.

Kern-, Teilchen-, Astrophysik

Ziel der Forschung ist das Verständnis unserer Welt auf subatomarem Niveau, von den Atomkernen im Zentrum der Atome bis hin zu den elementarsten Bausteinen unserer Welt.

Biophysik

Biologische Systeme, vom Protein bis hin zu lebenden Zellen und deren Verbänden, gehorchen physikalischen Prinzipien. Unser Forschungsbereich Biophysik ist deutschlandweit einer der größten Zusammenschlüsse in diesem Bereich.