Soft Skills - Workshopreihe
Soft Skills - Workshops

Modul MW1128 [SSkill]

Dieses Modul wird durch Lehrstuhl für Fördertechnik, Materialfluss, Logistik (Prof. Günthner/Prof. Fottner) bereitgestellt.

Diese Modulbeschreibung enthält neben den eigentlichen Beschreibungen der Inhalte, Lernergebnisse, Lehr- und Lernmethoden und Prüfungsformen auch Verweise auf die aktuellen Lehrveranstaltungen und Termine für die Modulprüfung in den jeweiligen Abschnitten.

Basisdaten

MW1128 ist ein Semestermodul in Deutsch auf Bachelor-Niveau und Master-Niveau das in jedem Semester angeboten wird.

Das Modul ist Bestandteil der folgenden Kataloge in den Studienangeboten der Physik.

  • Allgemeiner Katalog für überfachliche Grundlagen
GesamtaufwandPräsenzveranstaltungenUmfang (ECTS)
60 h 45 h 2 CP

Inhalte, Lernergebnisse und Voraussetzungen

Inhalt

Die Workshopreihe ist in diese Tehmenblöcke aufgeteilt: Wissenschaftliches Arbeiten Aufbau und Struktur von wissenschaftlichen Arbeiten Organisation und Vorgehen bei einer wissenschaftlichen Arbeit Informationsquellen für die Recherche Formalien (richtig Zitieren und die richtige Wortwahl) Probleme mit Kreativität lösen Problemarten Problemlösungsprozess Kreativitätsblockaden Kreativitätstechniken Arbeitsgruppen sicher führen Grundlagen Kommunikation Grundlagen der Moderation von Teamarbeiten gruppendynamisches Verhalten Werkzeuge und Methoden für die Moderation praktische Übung Präsentationstechniken Möglichkeiten Ergebnisse zu präsentieren Aufbau und Struktur einer Präsentation Gestaltung von Folien Sprache Vorbereitung einer Präsentation Übung durch eigenen Vortrag (Dauer ca. 5-8 Minuten) Projektmanagement Definition von Projektzielen Kapazitätsmanagement Zeitmanagement Projekt-Controlling Fallbeispiele

Lernergebnisse

Nach der Teilnahme am Workshop ist der Studierende in der Lage, Probleme strukturiert und methodisch zu lösen. Weiterhin kann der Studierende Kreativitätsmethoden anwenden und kennt deren Rahmenbedingungen. Der Studierende lernt bei der Arbeit in Gruppen, die Gruppenmitglieder hinsichtlich ihres Arbeits- und Kommunikationsverhalten zubeurteilen und entsprechende Maßnahmen zur Beseitigung von Störfaktoren anzuwenden. Die Teilnehmer sind nach erfolgreichem Abschluss der Workshopreiche mit den Grundregeln des Präsentierens, des wissenschaftlichen Arbeitens und des Projektmanagements vertraut.

Voraussetzungen

keine Angabe

Lehrveranstaltungen, Lern- und Lehrmethoden und Literaturhinweise

Lehrveranstaltungen und Termine

ArtSWSTitelDozent(en)Termine
SE 1 Soft Skill - Workshopreihe Montag, 09:00–18:00

Lern- und Lehrmethoden

Im Workshop werden die Lehrinhalte anhand der jeweils zweckdienlichsten Kombination aus Vortrag, Kleingruppenarbeit, Diskussion und Übung vermittelt. Die Vortragsreihe setzt sich zusammen aus: 1. Vorträge der Dozenten 2. Vorträge der Kleingruppen Arbeiten in Gruppen: 1. Vorbereitung der Vorträge 2. Präsentation 3. Feedback Den Studierenden wird ein praktikumbegleitendes Skriptum zugänglich gemacht. Alle Lehrmaterialien sowie weiterführende Informationen werden online zur Verfügung gestellt. In den Assistentensprechstunden kann individuelle Hilfe gegeben werden.

Medienformen

Vorträge, Präsentationen Gruppenarbeiten Arbeiten mit Präsentationsutensilien (Flipchart, Pinwand etc.) Handouts für jeden Praktikumstermin: Diese enthalten theoretische Grundlagen, sowie die Aufgabenstellungen der einzelnen Praktikumstermine.

Literatur

keine Angabe

Modulprüfung

Beschreibung der Prüfungs- und Studienleistungen

Die Teilnehmer der Workshopreihe müssen an jedem der Termine anwesend sein. Bei Krankheit (Attest notwendig) ist ein einmaliges Fehlen erlaubt. Während der Workshopreihe müssen die Studenten in einer Gruppe unterschiedlichste Soft Skill Themen aufarbeiten und diese in Form eines Vortrags den Kommilitonen präsentieren. Diese Vorträge werden benotet. Hinzu kommt noch die Mitarbeit der Studenten. Diese wird beispielsweise über Kriterien wie Abstimmung und Koordination der Studenten bei der Gruppenarbeit, geistige Durchdringung der Aufgaben/Problemstellungen während des Workshops usw. bestimmt.

Wiederholbarkeit

Eine Wiederholungsmöglichkeit wird im Folgesemester angeboten.

Kondensierte Materie

Wenn Atome sich zusammen tun, wird es interessant: Grundlagenforschung an Festkörperelementen, Nanostrukturen und neuen Materialien mit überraschenden Eigenschaften treffen auf innovative Anwendungen.

Kern-, Teilchen-, Astrophysik

Ziel der Forschung ist das Verständnis unserer Welt auf subatomarem Niveau, von den Atomkernen im Zentrum der Atome bis hin zu den elementarsten Bausteinen unserer Welt.

Biophysik

Biologische Systeme, vom Protein bis hin zu lebenden Zellen und deren Verbänden, gehorchen physikalischen Prinzipien. Unser Forschungsbereich Biophysik ist deutschlandweit einer der größten Zusammenschlüsse in diesem Bereich.