Materials Technology (Technik moderner Werkstoffe im Maschinenbau)

Module MW0139

This Module is offered by Chair of Materials Science and Mechanics of Materials (Prof. Werner).

This module handbook serves to describe contents, learning outcome, methods and examination type as well as linking to current dates for courses and module examination in the respective sections.

Module version of WS 2011/2 (current)

There are historic module descriptions of this module. A module description is valid until replaced by a newer one.

available module versions
WS 2011/2SS 2011

Basic Information

MW0139 is a semester module in German language at Bachelor’s level und Master’s level which is offered in summer semester.

This Module is included in the following catalogues within the study programs in physics.

  • Catalogue of non-physics elective courses
Total workloadContact hoursCredits (ECTS)
150 h 45 h 5 CP

Content, Learning Outcome and Preconditions

Content

- Gießen und Erstarren von metallischen Werkstoffen - Massivumformen von metallischen Werkstoffen - Verarbeitung von metallischen Blechen - Herstellung und Eigenschaften von Stählen für den Karosseriebau (Tiefziehstähle, Mehrphasenstähle, Bakehardeningstähle) - Quantitative Analyse von Mehrphasengefügen

Learning Outcome

Nach Teilnahme an den Lehrveranstaltungen des Moduls sind die Studierenden in der Lage: - die Anforderungen an Werkstoffe für maschinenbauliche Anwendungen zu analysieren und die richtige Auswahl an bestehenden Werkstoffen zu treffen, - geeignete Verfahren auszuwählen, mit welchen man neue und verbesserte Werkstoffe für den Einsatz im Automobilbau erzeugen kann, - die Vor- und Nachteile der Werkstoffgruppen hinsichtlich des vorgesehenen Einsatzgebietes zu bewerten, damit eine konstruktionsgerechte Werkstoffwahl richtig durchgeführt werden kann.

Preconditions

- Absolviertes Bachelorstudium (Maschinenwesen, Chemieingenieurwesen, Physik, Materialkunde, Ingenieurwissenschaften) - Grundlagenausbildung in den Gebieten Mathematik, Physik, Chemie, Technische Mechanik, Werkstoffkunde - Dazu ist eine erfolgreiche Absolvierung der Module Technische Mechanik I und II, der Module Höhere Mathematik I und II, der Module Werkstoffkunde I und II, des Moduls Physik I und des Moduls Chemie erforderlich. - Fähigkeit zur naturwissenschaftlich-technischen Lösung interdisziplinärer Fragestellungen

Courses, Learning and Teaching Methods and Literature

Courses and Schedule

Learning and Teaching Methods

- Eigenstudium (Lernen) der Fachbegriffe und grundlegenden Zusammenhänge - Lösen (eigenständig) von Fragen/Aufgaben zum Inhalt der Lehrveranstaltung; Analyse und Diskussion der Rechenergebnisse und Antworten - Ergänzen des Lehrstoffes durch Studium der empfohlenen Literatur - Formelmäßige Zusammenhänge werden wahlweise am Tablet-PC oder an der Kreidetafel hergeleitet, die Ergebnisse diskutiert und analysiert - Übungsaufgaben, deren Angaben die Studierenden vor der Übungsstunde zur Verfügung haben, werden vorgerechnet, die Ergebnisse hinsichtlich ihrer Plausibilität diskutiert - Eingehende Diskussion von Fallbeispielen anhand von Anschauungsobjekten

Media

- Powerpointpräsentation von Folien (Inhalt: Bilder, Diagramme) - Videos von Produktionsanlagen von Werkstoffen, um den Studierenden einen Eindruck von der großtechnischen Umsetzung der vermittelten werkstofftechnischen Kenntnisse zu geben. Zudem werden die Filme verwendet, um die Interdisziplinarität des Lernstoffs zur Werkstofftechnik aufzuzeigen, nämlich das Zusammenspiel von Werkstoffkunde, Maschinentechnik, Prozesstechnik und Informationstechnologie - Übungsaufgaben, deren Angaben die Studierenden vor der Übungsstunde zur Verfügung haben, werden vorgerechnet/diskutiert

Literature

Foliensammlung zu den Teilen der Lehrveranstaltungen stehen über die E-Learning-Plattform zur Verfügung. Bücher: - Hornbogen, Eggeler, Werner: Werkstoffe, 9. Auflage, Springer - Werner, Hornbogen, Jost, Eggeler: Fragen und Antworten zu Werkstoffe, 6. Auflage, Springer - Kalpakjian, Schmid, Werner: Werkstofftechnik, Pearson, 2010

Module Exam

Description of exams and course work

Schriftliche Prüfung. Die Fragen orientieren sich zum Teil am Fragenkatalog (der den Studierenden zur Verfügung gestellt wird), an den vorgerechneten Beispielen in der Übung und an der Foliensammlung zur Vorlesung.

Exam Repetition

There is a possibility to take the exam in the following semester.

Condensed Matter

When atoms interact things can get interesting. Fundamental research on the underlying properties of materials and nanostructures and exploration of the potential they provide for applications.

Nuclei, Particles, Astrophysics

A journey of discovery to understanding our world at the subatomic scale, from the nuclei inside atoms down to the most elementary building blocks of matter. Are you ready for the adventure?

Biophysics

Biological systems, from proteins to living cells and organisms, obey physical principles. Our research groups in biophysics shape one of Germany's largest scientific clusters in this area.