de | en

Humanbiologie
Human Biology

Modul MEMA-STRB001 [MA-STRB001]

Dieses Modul wird durch Fakultät für Medizin bereitgestellt.

Diese Modulbeschreibung enthält neben den eigentlichen Beschreibungen der Inhalte, Lernergebnisse, Lehr- und Lernmethoden und Prüfungsformen auch Verweise auf die aktuellen Lehrveranstaltungen und Termine für die Modulprüfung in den jeweiligen Abschnitten.

Basisdaten

MEMA-STRB001 ist ein Semestermodul in Englisch auf Master-Niveau das im Wintersemester angeboten wird.

Das Modul ist Bestandteil der folgenden Kataloge in den Studienangeboten der Physik.

  • Fokussierungsrichtung Bildgebende Verfahren im M.Sc. Biomedical Engineering and Medical Physics
GesamtaufwandPräsenzveranstaltungenUmfang (ECTS)
180 h 75 h 6 CP

Inhalte, Lernergebnisse und Voraussetzungen

Inhalt

 Grundlagen der allgemeinen und der speziellen Anatomie
 Grundlagen der topographischen Anatomie einschließlich der Anatomie in bildbegebenden Verfahren
 Grundlagen der allgemeinen und der speziellen Pathologie
 Grundlagen der Physiologie und der Pathophysiologie der Organe und Organsysteme
 Strahlenexposition und Strahlenwirkung auf den menschlichen Körper
 Folgen und Konsequenzen auf Funktionen des menschlichen Körpers

Lernergebnisse

Nach der erfolgreichen Teilnahme an diesem Modul sind die Studierenden in der Lage, die Anatomie des Menschen darzulegen. Sie können die Organe des Menschen und deren Funktionen erklären. Die Studierenden vermögen darüber hinaus die physiologischen Funktionen des menschlichen Körpers und deren Veränderungen durch Krankheiten zu beschreiben. Die Studierenden sind zudem in der Lage, berufsbedingte und medizinisch-radiologische Strahlenexposition sowie deren Konsequenzen zu diskutieren. Folgen der Strahlenwirkung auf den Körper sowie die Organe und deren Funktionen können die Studierenden identifizieren und die Mechanismen der Strahlenwirkung sowie deren sowohl kurzfristige (<6 Monate nach Strahlenexposition) als auch langfristige (>6 Monate nach Strahlenexposition) patho-physiologischen Konsequenzen charakterisieren.

Voraussetzungen

Keine

Lehrveranstaltungen, Lern- und Lehrmethoden und Literaturhinweise

Lehrveranstaltungen und Termine

Lern- und Lehrmethoden

Das Modul besteht aus Vorlesungen und begleitenden Seminaren. Dabei dienen die Vorlesungen zur Vermittlung der Grundlagen anhand der wichtigsten menschlichen Organe. Die Studierenden sollen außerdem zum Studium von entsprechenden Lehrbüchern, die für Studierende der Medizin in der (Vor-)Klinik oder zur Ausbildung medizinscher Assistenzberufe gedacht sind, angeregt werden, um das Wissen der Vorlesungen zu vertiefen. In den
Seminaren werden die anatomischen, pathologischen und pathophysiologischen Manifestationen bestimmter Erkrankungen, ausgehend von den klinischen Symptomen in ihren Wechselbeziehungen diskutiert, um die vermittelten Grundlagen exemplarisch anzuwenden.

Medienformen

keine Angabe

Literatur

keine Angabe

Modulprüfung

Beschreibung der Prüfungs- und Studienleistungen

Modulnote: 100% schriftliche Klausur
Die Modulprüfung besteht aus einer schriftlichen Klausur, in der die Studierenden nachweisen, dass die durch Strahlenexposition bedingten Veränderungen in der Anatomie des Menschen sowie den physiologischen Funktionen des menschlichen Körpers verstanden werden. Das Beantworten der Fragen erfordert eigene Formulierungen. Die Prüfung dauert 90 min.
Wiederholungsmöglichkeiten: Die Prüfung kann am Semesterende wiederholt werden.
Die Prüfung kann in Übereinstimmung mit §12 (8) APSO auch mündlich abgehalten werden, in diesem Fall ist der Richtwert für die Prüfungsdauer 25 Minuten.

Der Studierende soll ohne Hilfsmittel in 90 Minuten drei Prüfungsfragen auf je 1 – 2 Seiten beantworten, wobei Kenntnisse über die Anatomie, Pathologie und Pathophysiologie bestimmter Organe so zusammengefügt werden sollen, dass die Pathogenese, die Symptomatik und die Therapie bestimmter Erkrankungen, die für das jeweilige Organ spezifisch sind, erklärt werden können, so wie sie in der Liste der Lernergebnisse dargestellt sind und in Seminaren und Tutorien geübt wurden. Die Prüfungsfragen gehen über den gesamten Vorlesungsstoff. Die Antworten erfordern eigene Formulierungen.

Die Gesamtnote wird aus der Summe der Noten der Einzelfragen gleichgewichtig bestimmt.

Wiederholungsmöglichkeiten: Die Prüfung kann am Semesterende wiederholt werden.

Wiederholbarkeit

Eine Wiederholungsmöglichkeit wird am Semesterende angeboten.

Nach oben