Biomechanik des Ohres
Biomechanics of the ear

Modul ME563 [BdO]

Dieses Modul wird durch Fakultät für Medizin bereitgestellt.

Diese Modulbeschreibung enthält neben den eigentlichen Beschreibungen der Inhalte, Lernergebnisse, Lehr- und Lernmethoden und Prüfungsformen auch Verweise auf die aktuellen Lehrveranstaltungen und Termine für die Modulprüfung in den jeweiligen Abschnitten.

Basisdaten

ME563 ist ein Semestermodul in Deutsch auf Master-Niveau das im Sommersemester angeboten wird.

Das Modul ist Bestandteil der folgenden Kataloge in den Studienangeboten der Physik.

  • Allgemeiner Katalog der nichtphysikalischen Wahlfächer
GesamtaufwandPräsenzveranstaltungenUmfang (ECTS)
90 h 45 h 3 CP

Inhalte, Lernergebnisse und Voraussetzungen

Inhalt

- Anatomie des Ohres; - Physiologie des Ohres; - Klinische Diagnostik des Gehörs mit subjektiven und objektiven Methoden; - Modellierung biomechanischer Systeme mit numerischen Methoden; - Prothesen des Mittel- und Innenohres; - Demonstration klinischer diagnostischer und therapeutischer Verfahren (evozierte Potentiale, otoakustische Emissionen, Cochlea-Implantatanpassung)

Lernergebnisse

Der Studierende wird nach der Teilnahme des Moduls ist der Studierende in der Lage: 1.) die wesentlichen Teile des Höorgans zu skizzieren 2.) die Funktionweise des Gehörs zu beschreiben 3.) medizintechnische Produkte in der Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde zu beschreiben 4.) Methoden klinscher Diagnostik in der Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde zu beschreiben sowie weiterzuentwickeln 5.) neue medizintechnische Produkte für die Diagnostik, Therapie und Chirurgie zu entwickeln

Voraussetzungen

Grundlagen der Mechanik Grundlagen der Informatik

Lehrveranstaltungen, Lern- und Lehrmethoden und Literaturhinweise

Lehrveranstaltungen und Termine

ArtSWSTitelDozent(en)Termine
VO 2 HNO - Biomechanik des Ohres einzelne oder verschobene Termine

Lern- und Lehrmethoden

Als Lehrmethode wird in der Vorlesungen Frontalunterricht gehalten. Zusätzlich wird die Messung evozierter akustischer Potentiale am Klinikum demonstriert. In den Übungen werden ausgewählte Teile des Gehörs numerisch simuliert sowie audiologische Messverfahren exemplarisch implementiert.

Medienformen

Folgende Medienformen finden Verwendung: - Präsentationen - Übung - Zusammenstellung der Präsentationen wird an die Studenten verteilt - praktische Demonstrationen am Klinikum rechts der Isar

Literatur

Folgende Literatur wird empfohlen: - HNO (Boenninghaus, Lenarz), - The Finite Element Method: Its Basis and Fundamentals (Zienkiewicz, Taylor, Zhu 2005)

Modulprüfung

Beschreibung der Prüfungs- und Studienleistungen

Modulprüfung mit folgenden Bestandteilen: Schriftliche Prüfung

Kondensierte Materie

Wenn Atome sich zusammen tun, wird es interessant: Grundlagenforschung an Festkörperelementen, Nanostrukturen und neuen Materialien mit überraschenden Eigenschaften treffen auf innovative Anwendungen.

Kern-, Teilchen-, Astrophysik

Ziel der Forschung ist das Verständnis unserer Welt auf subatomarem Niveau, von den Atomkernen im Zentrum der Atome bis hin zu den elementarsten Bausteinen unserer Welt.

Biophysik

Biologische Systeme, vom Protein bis hin zu lebenden Zellen und deren Verbänden, gehorchen physikalischen Prinzipien. Unser Forschungsbereich Biophysik ist deutschlandweit einer der größten Zusammenschlüsse in diesem Bereich.