de | en

Seminar
Advanced Seminar Course

Modul MA6011

Dieses Modul wird durch Fakultät für Mathematik bereitgestellt.

Diese Modulbeschreibung enthält neben den eigentlichen Beschreibungen der Inhalte, Lernergebnisse, Lehr- und Lernmethoden und Prüfungsformen auch Verweise auf die aktuellen Lehrveranstaltungen und Termine für die Modulprüfung in den jeweiligen Abschnitten.

Modulversion vom SS 2014 (aktuell)

Von dieser Modulbeschreibung gibt es historische Versionen. Eine Modulbeschreibung ist immer so lange gültig, bis sie von einer neuen abgelöst wird.

verfügbare Modulversionen
SS 2014WS 2011/2

Basisdaten

MA6011 ist ein Semestermodul in Deutsch auf Bachelor-Niveau das in jedem Semester angeboten wird.

Das Modul ist Bestandteil der folgenden Kataloge in den Studienangeboten der Physik.

  • weitere Module aus anderen Fachrichtungen
GesamtaufwandPräsenzveranstaltungenUmfang (ECTS)
90 h 30 h 3 CP

Inhalte, Lernergebnisse und Voraussetzungen

Inhalt

Seminar zu ausgewählten mathematischen Themen, die durch prüfungsberechtigte Mitglieder der Fakultät für Mathematik vergeben werden.

Lernergebnisse

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Moduls ist der Studierende in der Lage, sich selbstständig in ein klar umrissenes mathematisches Themengebiet einzuarbeiten, mit mathematischen Texten und wissenschaftlicher Literatur zu arbeiten sowie mathematische Vorträge zu komplexen Themen vorzubereiten und zu präsentieren. Der Studierende ist dabei auch inhaltlich auf die Erstellung seiner Bachelor-Thesis vorbereitet.

Voraussetzungen

MA1001 Analysis 1, MA1002 Analysis 2, MA1101 Lineare Algebra und Diskrete Strukturen 1, MA1102 Lineare Algebra und Diskrete Strukturen 2, MA6001 Proseminar (bis Studienbeginn 2013), MA6002 Workshop

Lehrveranstaltungen, Lern- und Lehrmethoden und Literaturhinweise

Lern- und Lehrmethoden

Vorträge, Literatur zum Selbststudium, Betreuungsgespräche mit den Dozenten
In einer gemeinsamen Vorbesprechung aller Teilnehmenden (Studierende und Dozierenden), die in der Regel zur Beginn der dem jeweiligen Vorlesungszeitraum vorangehenden vorlesungsfreien Zeit stattfindet, erhalten die teilnehmenden Studierenden jeweils ein Vortragsthema sowie zugehörige Literatur. Bei der Literatur handelt es sich in der Regel um eine zum Themengebiet des Seminars gehörende wissenschaftliche Publikation oder um einen Abschnitt geeigneten Umfangs einer fachlich einschlägigen Monographie.
Nach Entgegennahme des Themas arbeiten sich die Studierenden intensiv in die zugehörige Literatur ein. In Gesprächen mit den Dozierenden besprechen sie die bis dahin erreichten Zwischenstände sowie Probleme, die möglicherweise bei der Eigenarbeit aufgetreten sind. Auf dieser Grundlage werden gemeinsam mit den Dozierenden die weiteren Arbeitsschritte für eine zielorientierte Bearbeitung des Themas festgelegt. Am Ende der Bearbeitung steht ein ausgearbeiteter Vortrag, dessen Struktur und Inhalt ebenfalls mit den Dozierenden besprochen werden. Die Studierenden halten den Vortrag im während der Vorlesungszeit stattfindenden Hauptseminar. Während und nach dem Vortrag finden Interaktionen mit den anderen teilnehmenden Studierenden und den Lehrenden zu Inhalt und Präsentation statt.
Es kann vorkommen, dass mehrere Themen zu einem Oberthema zusammengefasst werden und von mehreren Studierenden gemeinsam bearbeitet werden. Das ändert aber weder den Ablauf des Moduls noch den zeitlichen und inhaltlichen Umfang der individuellen Prüfungsleistung wie beschrieben.

Medienformen

Tafel, Folien, etc.

Literatur

abhängig vom Themengebiet

Modulprüfung

Beschreibung der Prüfungs- und Studienleistungen

Die Prüfungsleistung wird in Form eines 90-minütigen Vortrags mit einem sauber ausgearbeiteten Handouts (ca. 4 Seiten) erbracht. Jeder Teilnehmer präsentiert sein Thema den anderen und diskutiert mit ihnen den Vortrag. Die Studierenden weisen damit nach, dass sie in der Lage sind, eine klar abgesteckte mathematische Fragestellung innerhalb eines begrenzten Zeitfensters zu erfassen und auf der Grundlage vorgegebener Literatur analysieren können. Sie weisen weiterhin nach, dass sie die dem Vortrag zugrundeliegenden Inhalte strukturieren, anhand der richtigen Fachtermini in der korrekten logischen Reihenfolge darstellen, in ihren mathematischen Kontext einbetten und darüber in einen Dialog mit den Zuhörern eintreten können. Daher ist eine regelmäßige Teilnahme am Seminar erforderlich.

Wiederholbarkeit

Eine Wiederholungsmöglichkeit wird im Folgesemester angeboten.

Aktuell zugeordnete Prüfungstermine

Derzeit sind in TUMonline die folgenden Prüfungstermine angelegt. Bitte beachten Sie neben den oben stehenden allgemeinen Hinweisen auch stets aktuelle Ankündigungen während der Lehrveranstaltungen.

Titel
ZeitOrtInfoAnmeldung
Funktionalungleichungen
So, 10.2.2019 bis 1.7.2018
Mathematische Modelle und Visualisierung
So, 10.2.2019 bis 1.7.2018
Mengenlehre
So, 10.2.2019 bis 1.7.2018
Frames
So, 10.2.2019 bis 1.7.2018
Mathematische Visualisierung auf der Graphikkarte
So, 10.2.2019 bis 1.7.2018
Interagierende stochastische Partikelsysteme
So, 10.2.2019 bis 1.7.2018
Chaos und Zufall
So, 10.2.2019 bis 1.7.2018
Statistik der amerikanischen NFL
So, 10.2.2019 bis 1.7.2018
Gewöhnliche Differentialgleichungen in den Lebenswissenschaften
So, 10.2.2019 bis 1.7.2018
Reihen und unendliche Produkte
So, 10.2.2019 Seminar für Lehramt Gymnasium bis 1.7.2018
Data Assimilation
So, 10.2.2019 bis 1.7.2018
Extended Formulations in Discrete Optimization
So, 10.2.2019 bis 1.7.2018
Algebraische Statistik
So, 10.2.2019 bis 1.7.2018
Partielle Differentialgleichungen
So, 10.2.2019 bis 1.7.2018
Metastabilität
So, 10.2.2019 bis 1.7.2018
Nach oben