Spezielle Kapitel aus der Mathematischen Biologie
Advanced Mathematical Biology

Modul MA3602

Dieses Modul wird durch Fakultät für Mathematik bereitgestellt.

Diese Modulbeschreibung enthält neben den eigentlichen Beschreibungen der Inhalte, Lernergebnisse, Lehr- und Lernmethoden und Prüfungsformen auch Verweise auf die aktuellen Lehrveranstaltungen und Termine für die Modulprüfung in den jeweiligen Abschnitten.

Basisdaten

MA3602 ist ein Semestermodul in Deutsch oder Englisch auf Master-Niveau das im Sommersemester angeboten wird.

Das Modul ist Bestandteil der folgenden Kataloge in den Studienangeboten der Physik.

  • Allgemeiner Katalog der nichtphysikalischen Wahlfächer
GesamtaufwandPräsenzveranstaltungenUmfang (ECTS)
270 h 90 h 9 CP

Inhalte, Lernergebnisse und Voraussetzungen

Inhalt

Basics in mathematical methods: nonlinear dynamics and bifurcation theory, singular perturbation theory, basic elements of stochastic processes. Most important/common mathematical models in: ecology, biochemistry, regulatory pathways, neuronal sciences and population genetics.

Lernergebnisse

The student is able to read most articles from biomathematical journals, to perform a basic literature research and knows the most important data bases to search for biomathematical papers. He/she is able to approach a given problem, know the standard models and adapt them to the problem under consideration.

Voraussetzungen

MA1001 Analysis 1, MA1002 Analysis 2, MA1101 Lineare Algebra 1 (recommended: MA1102 Lineare Algebra 2, MA1401 Introduction to Probability Theory, MA3601 Mathematical Models in Biology, MA3082 Nonlinear Dynamics)

Lehrveranstaltungen, Lern- und Lehrmethoden und Literaturhinweise

Lehrveranstaltungen und Termine

ArtSWSTitelDozent(en)Termine
VO 4 Advanced Mathematical Biology [MA3602] Müller, J. Dienstag, 10:15–11:45
Donnerstag, 10:15–11:45
UE 2 Exercises for Advanced Mathematical Biology [MA3602] Müller, J. Stocker, P. Termine in Gruppen

Lern- und Lehrmethoden

Vorlesung, Übung, Übungsaufgaben zum Selbststudium

Medienformen

Skript

Literatur

J.D. Murray, Mathematical Biology: I. An Introduction, Springer-Verlag, 2002. J.D. Murray, Mathematical Biology: II. Spatial Models and Biomedical Applications, Springer-Verlag, 2003.

Modulprüfung

Beschreibung der Prüfungs- und Studienleistungen

Klausur oder mündliche Prüfung, abhängig von der Teilnehmerzahl

Wiederholbarkeit

Eine Wiederholungsmöglichkeit wird am Semesterende angeboten.

Kondensierte Materie

Wenn Atome sich zusammen tun, wird es interessant: Grundlagenforschung an Festkörperelementen, Nanostrukturen und neuen Materialien mit überraschenden Eigenschaften treffen auf innovative Anwendungen.

Kern-, Teilchen-, Astrophysik

Ziel der Forschung ist das Verständnis unserer Welt auf subatomarem Niveau, von den Atomkernen im Zentrum der Atome bis hin zu den elementarsten Bausteinen unserer Welt.

Biophysik

Biologische Systeme, vom Protein bis hin zu lebenden Zellen und deren Verbänden, gehorchen physikalischen Prinzipien. Unser Forschungsbereich Biophysik ist deutschlandweit einer der größten Zusammenschlüsse in diesem Bereich.