de | en

Didaktisches und pädagogisches Training für Tutoren
Pedagogical Training in Didactics for Tutors

Modul IN9028

Dieses Modul wird durch Fakultät für Informatik bereitgestellt.

Diese Modulbeschreibung enthält neben den eigentlichen Beschreibungen der Inhalte, Lernergebnisse, Lehr- und Lernmethoden und Prüfungsformen auch Verweise auf die aktuellen Lehrveranstaltungen und Termine für die Modulprüfung in den jeweiligen Abschnitten.

Modulversion vom WS 2018/9 (aktuell)

Von dieser Modulbeschreibung gibt es historische Versionen. Eine Modulbeschreibung ist immer so lange gültig, bis sie von einer neuen abgelöst wird.

verfügbare Modulversionen
WS 2018/9WS 2015/6WS 2011/2

Basisdaten

IN9028 ist ein Semestermodul in Deutsch auf Bachelor-Niveau und Master-Niveau das in jedem Semester angeboten wird.

Die Gültigkeit des Moduls ist bis WS 2013/4.

Das Modul ist Bestandteil der folgenden Kataloge in den Studienangeboten der Physik.

  • Allgemeiner Katalog für überfachliche Grundlagen
GesamtaufwandPräsenzveranstaltungenUmfang (ECTS)
60 h 30 h 2 CP

Inhalte, Lernergebnisse und Voraussetzungen

Inhalt

1. Grundlagen der allgemeinen Lehr-/Lernforschung, insbesondere psychologische Grundlagen des Lernens. Grundzüge des Konstruktivismus als Lehr-/Lernkonzept
2. Techniken und Hilfsmittel zur Vermittlung informatischer Inhalte
3. Leistungsbeurteilung, Gender-Aspekte und -Effekte
4. Konzeption, Gestaltung und Bewertung von Tutorübungen in der Informatik
5. Planung, Organisation und Durchführung von Tutorübungen in der Informatik

Lernergebnisse

Die Teilnehmer können elementare Konzepte der Lernpsychologie und der Lehr-Lernforschung verstehen und anwenden. Zudem beherrschen sie Methoden zur Planung, Organisation und Durchführung von Tutorübungen. Lehrmethoden und Medien zur Förderung des individuellen Lernfortschritts können sie auswählen, bewerten und anwenden.

Voraussetzungen

keine Angabe

Lehrveranstaltungen, Lern- und Lehrmethoden und Literaturhinweise

Lehrveranstaltungen und Termine

Lern- und Lehrmethoden

Im Rahmen eines Seminars halten die Dozenten Vorträge, um in die Themen der Selbstarbeiten und in die Grundlagen der Lehr- und Lernforschung einzuführen.
Weitere zentrale Inhalte des Seminars werden in Selbst- bzw. Gruppenarbeiten erarbeitet. Die Ergebnisse/Inhalte werden in Referaten präsentiert.
Die vorgestellten Lehr- und Lernmethoden werden in Rollenspielen angewendet.

Während des Semesters findet eine Praktikumsphase statt, die die Durchführung der Tutorstunden beinhaltet. Die Studierenden besuchen sich gegenseitig in mindestens einer Tutorübung und diskutieren im Anschluss daran die geplanten bzw. beobachteten Lehr-/Lernmethoden anhand der im Seminar behandelten Kriterien. Insbesondere soll hierbei auf die Interaktion mit bzw. zwischen den Studierenden Wert gelegt werden.

Medienformen

E-Learning System Moodle, Präsentationen, wissenschaftliche Quellen, Fallbeschreibungen, Fälle und Lösungen

Literatur

keine

Modulprüfung

Beschreibung der Prüfungs- und Studienleistungen

Die Studienleistung besteht aus zwei Übungsleistungen. Der erste Teil stellt ein Praktikum dar, der zweite Teil eine schriftlichen Übungsleistung.
Für die erste Übungsleistung, das Praktikum, bestätigt die Übungsleitung die Durchführung von Tutorien (Praktikum) im Umfang von mindestens 15 Unterrichtseinheiten zu je 45 Minuten. Dadurch wird sichergestellt, dass die Studierenden einen ausreichenden zeitlichen Rahmen hatten, um die im Seminar vorab gelernten theoretischen Inhalte in der Praxis anzuwenden.
Die Tutoren/innen besuchen sich gegenseitig in mindestens einer Übung. Damit wird ihnen die Möglichkeit eingeräumt, Tutorübungen aus einer anderen Perspektive zu erleben.
Der zweite Teil der Studienleistung dokumentiert schriftlich, wie die gelernten Konzepte und Methoden in den Tutorien umgesetzt wurde. Dafür beschreiben die Studierenden im Umfang von 3-6 Seiten:
1. wie sie die im Seminar behandelten didaktisch-pädagogischen Inhalte im Tutorium realisiert haben und
2. welche Anregungen sie aus den gegenseitigen Besuchen für ihre eigene Tutortätigkeit erhalten haben.

Wiederholbarkeit

Eine Wiederholungsmöglichkeit wird im Folgesemester angeboten.

Nach oben