Gassensorik für biomedizinische Anwendungen
Gas sensing in biomedical applications

Modul EI7605

Dieses Modul wird durch Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik bereitgestellt.

Diese Modulbeschreibung enthält neben den eigentlichen Beschreibungen der Inhalte, Lernergebnisse, Lehr- und Lernmethoden und Prüfungsformen auch Verweise auf die aktuellen Lehrveranstaltungen und Termine für die Modulprüfung in den jeweiligen Abschnitten.

Basisdaten

EI7605 ist ein Semestermodul in Deutsch auf Master-Niveau das im Sommersemester angeboten wird.

Das Modul ist Bestandteil der folgenden Kataloge in den Studienangeboten der Physik.

  • Allgemeiner Katalog der nichtphysikalischen Wahlfächer
GesamtaufwandPräsenzveranstaltungenUmfang (ECTS)
150 h 30 h 5 CP

Inhalte, Lernergebnisse und Voraussetzungen

Inhalt

Kapitel 1 - Die Atmosphäre (Entstehung, Zusammensetzung, physikalische Zusammenhänge) Kapitel 2 - Die Atemwege (Physiologie) Kapitel 3 - Der Gasaustausch (Diffusion, Absorption und Auswaschung) Kapitel 4 - Infektionen (Lunge und andere Organe) Kapitel 5 - Metabolische Abbauprodukte im Atemgas Kapitel 6 - Der Gasmassenfluss Kapitel 7 - Amperometrische Messverfahren (Elektrochemie) Kapitel 8 - Resistive Messverfahren (Elektrochemie) Kapitel 9 - Kapazitive Messverfahren (Elektrochemie) Kapitel 10 - Impedanz- bzw. Kapazitätsspektroskopie Kapitel 11 - Massenspektroskopie und optische Verfahren

Lernergebnisse

Das Modul vermittelt das Wissen über Verfahren und Methoden zur Bestimmung von medizinisch relevanten Parametern im Atemgas. Am Ende der Vorlesung sollen medizinische Grundlagen betreffend der mechanischen, chemischen und metabolischen Funktionen klar verstanden sein. Somit soll es dem Teilnehmer möglich sein, durch Kenntnis des Standes der Technik und durch das medizinische Grundwissen, vorhandene Modellierungen nachzuvollziehen und zu erweitern.

Voraussetzungen

Physik, Mathematik Differentialgleichungen

Lehrveranstaltungen, Lern- und Lehrmethoden und Literaturhinweise

Lehrveranstaltungen und Termine

ArtSWSTitelDozent(en)Termine
VO 2 Gassensorik für biomedizinische Anwendungen Dienstag, 11:30–13:00

Lern- und Lehrmethoden

Als Lernmethode wird zusätzlich zu den individuellen Methoden des Studierenden eine vertiefende Wissensbildung durch Problemlösungen und Aufgabenrechnen in Hausaufgaben angestrebt. Als Lehrmethode wird in der Vorlesungen Frontal- und Tafelunterricht gehalten, zu ausgewählten Kapiteln auch Experimentalvorlesung

Medienformen

Folien- und Tafel-Präsentationen, Handzettel

Literatur

Keine

Modulprüfung

Beschreibung der Prüfungs- und Studienleistungen

Modulprüfung mit folgenden Bestandteilen: - mündliches Abschlußkolloqium (100%)

Wiederholbarkeit

Eine Wiederholungsmöglichkeit wird im Folgesemester angeboten.

Kondensierte Materie

Wenn Atome sich zusammen tun, wird es interessant: Grundlagenforschung an Festkörperelementen, Nanostrukturen und neuen Materialien mit überraschenden Eigenschaften treffen auf innovative Anwendungen.

Kern-, Teilchen-, Astrophysik

Ziel der Forschung ist das Verständnis unserer Welt auf subatomarem Niveau, von den Atomkernen im Zentrum der Atome bis hin zu den elementarsten Bausteinen unserer Welt.

Biophysik

Biologische Systeme, vom Protein bis hin zu lebenden Zellen und deren Verbänden, gehorchen physikalischen Prinzipien. Unser Forschungsbereich Biophysik ist deutschlandweit einer der größten Zusammenschlüsse in diesem Bereich.