Musikalische Akustik
Musical Acoustics

Modul EI7521

Dieses Modul wird durch Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik bereitgestellt.

Diese Modulbeschreibung enthält neben den eigentlichen Beschreibungen der Inhalte, Lernergebnisse, Lehr- und Lernmethoden und Prüfungsformen auch Verweise auf die aktuellen Lehrveranstaltungen und Termine für die Modulprüfung in den jeweiligen Abschnitten.

Basisdaten

EI7521 ist ein Semestermodul in Deutsch auf Master-Niveau das im Sommersemester angeboten wird.

Das Modul ist Bestandteil der folgenden Kataloge in den Studienangeboten der Physik.

  • Allgemeiner Katalog der nichtphysikalischen Wahlfächer
GesamtaufwandPräsenzveranstaltungenUmfang (ECTS)
90 h 30 h 3 CP

Inhalte, Lernergebnisse und Voraussetzungen

Inhalt

Grundlagen der konventionellen Musiktheorie, Akustik von Musikinstrumenten, Wahrnehmung musikalischer Klänge, Räume für Musikaufführungen, Musikaufnahme und -wiedergabe. Die Vorlesung beinhaltet akustische Vorführungen und eine Raumakustik-Exkursion.

Lernergebnisse

Durch die Teilnahme an den Modulveranstaltungen erhalten die Studierenden vertiefte Kenntnis der Grundlagen der Musiktheorie sowie der Funktionsweise klassischer und elektronischer Instrumente. Die Studierenden lernen darüber hinaus das angeeignete Grunlagenwissen über die Wharnehmung musikalischer Klänge auf Fragen der Konzertsaal-Akustik sowie der Tonstudiotechnik zu übertragen.

Voraussetzungen

Grundkenntnisse der Musiktheorie und Akustik Folgende Module sollten vor der Teilnahme bereits erfolgreich absolviert sein: - Es wird empfohlen, ergänzend an folgenden Modulen teilzunehmen: -

Lehrveranstaltungen, Lern- und Lehrmethoden und Literaturhinweise

Lehrveranstaltungen und Termine

ArtSWSTitelDozent(en)Termine
VO 2 Musikalische Akustik Donnerstag, 15:00–16:30

Lern- und Lehrmethoden

Als Lehrmethode wird in der Vorlesung Frontalunterricht angereichert durch akustische Vorführungen gehalten, zur praktischen Demonstration findet darüber hinaus eine Exkursion in Aufnahme- und Konzertsäle der benachbarten Hochschule für Musik und Theater München statt.

Medienformen

Folgende Medienformen finden Verwendung: - Präsentationen - Akustische Demonstrationen

Literatur

Folgende Literatur wird empfohlen: - N.H. Fletcher, T.D. Rossing: The Physics of Musical Instruments, Springer-Verlag, Berlin u.a., zweite Auflage, 1998. - H. Fastl, e.Zwicker: Psychoacoustics - Facts and Models, 3rd Ed. Springer-Verlag, Berlin Heidelberg, 2007. - J. Meyer: Akustik und Musikalische Aufführungspraxis, Verlag Bochinsky Erwin, Das Musikinstrument, Frankfurt a. M., 1999. - J. Webers: Tonstudiotechnik, siebte Auflage, Franzis-Verlag GmbH, München, 1999.

Modulprüfung

Beschreibung der Prüfungs- und Studienleistungen

Modulprüfung mit folgenden Bestandteilen: - Abschlussprüfung

Kondensierte Materie

Wenn Atome sich zusammen tun, wird es interessant: Grundlagenforschung an Festkörperelementen, Nanostrukturen und neuen Materialien mit überraschenden Eigenschaften treffen auf innovative Anwendungen.

Kern-, Teilchen-, Astrophysik

Ziel der Forschung ist das Verständnis unserer Welt auf subatomarem Niveau, von den Atomkernen im Zentrum der Atome bis hin zu den elementarsten Bausteinen unserer Welt.

Biophysik

Biologische Systeme, vom Protein bis hin zu lebenden Zellen und deren Verbänden, gehorchen physikalischen Prinzipien. Unser Forschungsbereich Biophysik ist deutschlandweit einer der größten Zusammenschlüsse in diesem Bereich.